Matisbar – Barcelona

14. April 2015
Käse-Bonbon mit Tomate
Miesmuscheln mit Vinaigrette von Tomate, Paprika, Zwiebel, Gurke, Senf
Kabeljau Tortilla
Konfierter Schweinebauch fritiert mit Soyareduktion und eingelegtem Knoblauch (sehr mild mit einer Konsistenz von frischen Mandeln
Toller Service, sehr schmackhaftes Essen, Ambiente mit Kantinencharme
!cid_AA1FCAE8-851D-4D10-97B5-2FFA28867404@localdomain
!cid_FE843AE4-128D-4FE3-80D4-5D47C1581150@localdomain
!cid_4EDD5820-BDC5-4729-8164-EB8ABACFD0E8@localdomain
!cid_D4115CCB-3970-4262-A51A-2B740ECA219C@localdomain
!cid_3028AA28-F53C-4A0F-B1FC-3FBBB61BBD01@localdomain

Der 2. Kölner Schwarzmarkt

12. April 2015

Im Köln-Ehrenfelder Marieneck war der zweite Schwarzmarkt angesagt, die nicht kommerzielle Tauschbörse für selbstgemachte Lebens- und Genussmittel. Und es war auch diesmal wieder eine feine Veranstaltung mit toller Stimmung und mit aussergewöhnlichen “Angeboten”. Und es waren nicht nur die üblichen Kölner Verdächtigen dabei…….

Hausherr Marco hatte einen aufgesetzten Kräuterlikör vorbereitet, dazu heftige Soleier und einen knackigen Frischkäse.

Jörg Utecht bot gebeizte Eigelbe an (ziemlich spektakulär)

Johannes Arens brachte selbstbemachtes Ingwerbier mit, dazu eine Curry-Mischung, getrocknete Rote-Beete-Chips,

Anke Fleischer, die Pralienen-Fee, bot Proben ihrer Kreationen zum Tausch an,

Torsten Goffin brachte einen Lakritz-Vodka finnischer Prägung mit,

Fritz Zickuhr, der Lindenthaler Edekaner, hatte tolles eigenes Doppelbockbier-Essig und selbstgemachten Frischkäse mit selbstgebackenen Lauchstangen dabei,

Totsten Schöneich, der Limo-Crack, präsentierte seine neuesten Cola-Orangen- und Ingwerlimonaden-Kreationen

Christian Lersch aus Neuenahr hatte Griebenschmalz- Bratwürste und Blutwürste aus “eigener” Schlachtung vom Vortag im Gepäck

und dan gab es noch Pestos, Marmeladen, Pasta, Müslis und anderes aus eigenen Küchen und Naturkosmetik aus eigenen Laboren.

Und die gute Natalie Simons stand während der ganzen Zeit am Herd und zauberte einen Zwiebel-Kuchen nach dem anderen aus dem Ofen, eine Rübli-Torte nach der anderen.

Getauscht wurde, was die Vorräte hergaben, das eine oder andere Fläschchen Vino wurde wie immer hier zwischen all den Probehäppchen natürlich auch geleert.

War schön in Kölle. Und wird wohl in drei Monaten eine Fortsetzung finden…..

IMG_0025 IMG_0026 IMG_0027 IMG_0028 IMG_0029 IMG_0030 IMG_0031 IMG_0032 IMG_0033 IMG_0036 IMG_0037 IMG_0038 IMG_0039 IMG_0040 IMG_0041 IMG_0042 IMG_0043 IMG_0045

Morchel-Risotto mit frischen Erbsen und Seesaibling

12. April 2015

 

IMG_0024

Orientalisch gewürztes Gulasch

11. April 2015

Orientalisch gewürztes Gulasch

IMG_0018

IMG_0013

Restaurant Club Astoria – Köln

9. April 2015

Sonne, Köln, Grüngürtel, Adenauer-Weiher.

In der Sonne die Lunchbox als kleinen Snack.

IMG_0020 IMG_0021 IMG_0022

Pasta mit Krabben

8. April 2015

Spaghetti, Krabben, Koriander-Öl

IMG_0035

Neu im Kochbuchregal: Zu Gast in Marrokko

7. April 2015

Letztes Jahr in Marrakesch konnte ich die marrokkanische Küche vor Ort erleben. Und nun gibt es ein Buch, das weit mehr als ein Kochbuch ist und das die persönlichen Eindrücke von damals exakt bestätigt. “Zu Gast in Marrokko – Verführerische Rezepte einer kulinarischen Reise” von Rob und Sophia Palmer.

Das ist nun mehr als ein Kochbuch. Es ist Geschichtenbuch, Reisebuch, Fotobuch, Kochbuch. Denn hier wird komplett eine kulinarische Reise durch Marrokko dokumentiert, ergänzt um Geschichten einer offensichtlich riesigen Familie. Stimmungsvolle Reisefotos, appetitliche Fotos der Speisen. Und die reichen von Bohnensuppe über Teigtaschen mit Honig und Nüssen, über diverse Salate, Tajine, Fischen etc. Das ganze Füllhorn marrokanischer Küche wird hier ausgebreitet – und, soweit das auf den ersten Blick zu erkennen ist, werden die einzelnen Rezepte auch mit präzisen Mengenangaben beschrieben.

Hier wird der Orient gezeigt, ganz pur in seiner ganzen Fülle und Farbenpracht – auch in den Rezepten. 1001 Nacht auf den Tellern. Kurz, ein ganz feines Lese-Kochbuch, erschinen im Callwey-Verlag, 39,95 €., ich könnte schon wieder nach Marrakesch!

Palmer_Marokko_3D-442x566

 

Ananas-Ingwer-Gelee mit Chilikaviar

5. April 2015

Die Gelierexperimente gehen weiter: Diesmal Ananas-Ingwer-Geleewürfel, darauf etwas Chilikaviar und Minzblättchen.

IMG_0015

IMG_0012

Ricotta-Spinat-Nocken mit Zitronenbutter

5. April 2015

etwa zu fluffige Ricotta-Spinat-Basilikum-Nocken mit Pinienkern-Zitronenbutter

IMG_0010

IMG_0011

Türkische Teigplatten – orientalisch gefüllt

3. April 2015

Beim türkischen Bäcker in Köln gekauft, geachtelt und mit Rinder-Lammhack, Knoblauch, Schalotten, Chilli, Möhren- und Zucchini-Brunoise gefüllt, mit Ral-el-Hanut, Zimt und Pfeffer gewürzt, knusprig ausgebraten.

IMG_0001

IMG_0005

IMG_0007

Pasta mit Sardinen, Pinien, Wilder Fenchel und Butterbrösel

1. April 2015

Pasta mit Sardinen, Pinien, Wilder Fenchel und Butterbrösel

pasta Sardinen

Kalbsleber mit Rosmarin-Kirschen

31. März 2015

Kalbsleber, Rosmarin-Kirschen in Port, Zwiebeln

IMG_0013

Gnocchi mit Seeigel und Petersilien-Limetten-Knoblauch-Chili-Öl

30. März 2015

Gnocchi mit Seeigel und Petersilien-Limetten-Knoblauch-Chili-Öl

Gnocci

Test: dekonstruierter Matjes-Salat

29. März 2015

Matjes, Muscheln, Krabben, Wakame, rote Beete, Gurkengelee, Forellenkaviar, Chilikaviar,

danach Sobrasada-Ruhrei mit Gamba

IMG_0031

IMG_0033

Rübstiel mit Maultaschen

23. März 2015

Maultaschen vom schwäbischen Metzger des Vertrauens mit Rübstiel.

IMG_8429

Cafe a gogo – Düsseldorf

21. März 2015

Das Cafe a gogo ist weit über Düsseldorfs Grenzen als herausragender Musikclub bekannt, weil  j e d e n  Sonnag dort live auf der Bühne musiziert wird, gelegentlich mit gar feiner Sangesunterstützung des Inhabers Peter Kallen. Und zwar auschließlich Blues und Bluesrock.

Das wäre an dieser Stelle nicht sonderlich erwaähnenswert, würde die Chefin des Ladens, Bea Kallen mit ihrer sehr starken sozialen Ader, nicht dort auch jeden Samstag-Mittag das Küchenzepter schwingen. Also endlich mal hin, weil die Vorankündigung, Hühner-Frikasee gelockt, hatte. Serviert auf feinstem Kneipen-Silber, unternalt mit rockigen Sounds und runtergespült mit Verdejo, so wie ich ihn mag. Es war wunderbar. Und schmackhaft. Und preiswert, und überhaupt: Jetzt öfter.

IMG_0029

Stubenküken mit Salbei-Champignons

20. März 2015

Stubenküken, Pilze, Salbei

IMG_0027

Restaurant Maibeck – Köln

19. März 2015

Auf dem Weg zur Polke-Retrospektive im Museum Ludwig kurzer Abstecher in die Kölner Altstadt. Mittags als Tagesempfehlung. Und wie stets war es wunderbar schmackhaft. Klasse.

Kalbsleber mit Pilzen, Pak Choi und Kartoffelpuree

Apfel-Tarte mit Tonkabohnen-Eis

IMG_0020 IMG_0021 IMG_0022

Rotbarschfilet mit Feldsalat

17. März 2015

Phantastisch frisches Rotbarschfilet mit Feldsalat (Limettenvinaigrette mit schwäbischem Rauschfleisch)

IMG_0016

Restaurant Dos Palillos – Barcelona

16. März 2015

Lachs mit Lachsrogen, Sake mit Juzu

Geraspeltes Knochenmark
Qualle mit Sichuan
Tsukadani von Shitakepilzen mit Seeteufelleber
Salat von Meeresfrüchten und Algen
Milchhautravioli mit Mochi, grünen dicken Bohnen und Sesamöl
Garnelen sehr kurz stark angegrillt
Baiser von Yamaimomit Kaviar in Dashi-Brühe
Tempura mit japanischer Chimichurri
Dumpling mit langostinos mit einem Hauch 5 Gewürz
Dehydrierte Rotbarbe, Nigiri mit fritierter Rotbarbenhaut
Krebsfleisch mit Krebsfleischjus auf Reis – (Pampe und schmeckte nach nichts)
Dumpling gefüllt mit „chinesischer Ochsenschwanzsuppe“ – leicht flüssig, sehr rund – großartig!
Japo Burger
Ente vom Grill mit Minimelone
Beef mit Dip von Eigelb, Miso und etwas Dashi
Schweinbauch kantonesische Art
Yuzueis geraspelt – schönes Spektakel
Kokosschaum, Zitrusbisquit, Kaffirlimettenblatt mit Sirup zum lutschen
Mochi
Japanischer Schokokrapfen mit Ingwer

1

2

3

5 6 7 8

9 10 11 12 13 14

15 16 17 18 19 20 21 22 23

Restaurant Il Nido – Köln

14. März 2015

Die Kölner wollten unbedingt mal wieder zum “Italiener in Braunsfeld”. Hat sich gelohnt. Weil gute Atmosphäre, ein heiserer Kellner, eine charmante Chefin und einwandfreies Essen. Das ist Mittags-Imbiss wie er sein soll.

frittierte Sardellen

Spaghetti Carbonara

Pana cotta

Creme Brule

IMG_0001 IMG_0002 IMG_0003 IMG_0004

 

Zucchini-Lauch-Frittata

13. März 2015

Zucchini, Lauch, Dill, Peperoni, Ziegenfrischkäse

IMG_0002

IMG_0001

 

Rinderroullade mit Morchelrahm

12. März 2015

Ich wollte es ja nicht glauben als ich das erste Mal in meinem langen Leben etwas gewonnen habe. Einen feinen roten Staub-Bräter. Und das Teil musste ja eingeweiht werden.

Rinderroulade, Weisswein, Morcheln, Sahne mit grünen Bohnen  –

schnittfeste Ingwermilch mit Himbeeren

IMG_0057

IMG_0058

IMG_0051

Saltimbocca mit Steinpilzravioli

11. März 2015

Saltimbocca, Steinpilzravioli, Salbeibutter

IMG_0054

IMG_0052

Kantine Do-Re-Mi – Köln

10. März 2015

Vermutlich ist der Name des Ladens eine Referenz an die in direkter Nachbarschaft liegende Kölner Musikhochschule in der in Köln legendären Strasse “Unter Krahnenbäumen” und scheint auch eine Art ausgelagerter Mensa zu sein, angesichts der Menschen, die mit verpackten Instrumenten hierher kommen. Tatsächlich ist es ein koreanisches Restaurant, das zu handlichen Preisen typische Kost bietet.

Probiert habe ich auf ausdrückliche Empfehlungen zweier Stammgästinnen eine mit unaussprechlichen Namen bezeichnete scharfe Hühner-Gemüsesuppe und eine Art scharfen Eintopf  – in glühendem Topf serviert, die Bestandteile mussten selber zusammengerührt werden und waren richtig schmackhaft. Alles überraschend gut.

IMG_0049

IMG_0048

In fremden Küchen

9. März 2015

Hans-Peter H. aus E. wollte unbedingt bei Karin B. und Harald S. in E. das Küchenzepter schwingen. Und ich sollte mitmachen. Aber dann ließ er mich nur Schnittlauch schneiden und rote Beeren arrangieren. War trotzdem lecker. :-) Nochmals Dank an alle Beteiligten. :-)

Orangen, Fenchel, Dill

Rindfleischsalat, Feldsalat

Skrei, Linguine, Safransahne

IMG_0028 IMG_0042 IMG_0047

Landsthof Adler – Rosenberg

8. März 2015

Es gab verschiedene Gründe nochmals ins Land der Schwaben zu fahren. Und wenn dort, dann auch natürlich zum Adler in Rosenberg.

Zwiebelkuchen

Schweinebraten im Kartoffelschaum

Tartar mit Matjes

Kabeljau

Brotsuppe mit Foie Gras

Flankenbstück mit Bohnen

Desserts

IMG_0017 IMG_0018 IMG_0019 IMG_0020 IMG_0021 IMG_0022 IMG_0023 IMG_0025

Zander – Coucous – Jogurt

5. März 2015

Zander mit Couscous und gr. Jogurt mit Raz-el-hanut

IMG_0011

Restaurant Pure White – Köln

3. März 2015

Jetzt wieder auch Mittags. Wie stets allerfeinst.

Jakobsmuschel, blanchierte Ocras, Gurkenschäumschäumchen, Sweet-Chilli, Karamel

Essbare Erde, Fleisch vom Feinsten, Pilze

Moccaeis mit kandierten Kürbiskernen

IMG_0007 IMG_0008 IMG_0010

Landgasthof Adler – Rosenberg

3. März 2015

fluffiger Zwiebelkuchen (o. Foto)
„Schweinebraten” mit Kartoffelschaum – sehr feine dezente Kümmelnote

Ziegenkäse mit Nüssen gratiniert, auf Maiscreme und Kräutern
Ravioli mit Spinatfüllung und getrüffelter Käse
Kalbsbäckchen mit Topinambur-Creme

Quittensüppschen mit Sauerrahm-Eis, Mohnküchlein

IMG_4403_ret IMG_4408_ret IMG_4409_re IMG_4414_ret IMG_4416_ret IMG_4420_ret


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 47 Followern an