Gebratener Hoden vom Sepia

27. September 2016

Mein heute ziemlich uninspirierter morgentlicher Rundgang über den Carlsplatz endete abrupt: Der Fischhändler meines Vertrauens winkte mich zu seinem Stand, er hätte was Neues. „Huevos de chocos“ – umgangssprachlich in Südspanien auch als „Hoden vom Sepia“ bezeichnet. Hatte ich noch nie gehört, auch in Barcelona noch nie gesehen. Also packte er ein Dutzend davon in die Tüte, zum probieren und berichten…….

Kurz in Butter gebraten, danach mit einer Knoblauch-Braune-Butter-Brandy Mischung übergossen. Geschmack wie Sepia, Konsistenz etwas fester, und beim Essen an was anderes denken…..

Und zum Dessert ein wie immer wunderbar fluffiges Mascarpone-Törtchen von Tim Tegtmeier.

img_0209

img_0210

img_0212

Restaurant Rosati – Köln

27. September 2016

Ganz neu im umgebauten Gerling-Quartier. Hier wurde mal richtig in ein Restautant investiert, angeschlossene Bar, große Terrasse, flinker Service.

Probiert haben wir:

Tartar mit Salat (leicht süß abgeschmeckt)

Variation vom Fisch (der am Montag frisch und fein war)

War nicht der letzte Besuch.

img_0202

img_0203

img_0205

img_0206

img_0208

Schwarzmarkt – Köln

26. September 2016

Auch die 6. Ausgabe des Kölner Schwarzmarktes, jener vom nicht ganz unbekannten Blogger aus dem niederrheinischen Gesindehaus ins Leben gerufenen nicht kommerziellen Tauschbörse für selbstgemachte Lebensmittel im Kölner Marieneck, war wieder ein Fest. Volles Haus, jede Menge Produkte, viel Spaß und einiges an Wein.

Schade eigentlich, dass dieser Markt nur zweimal jährlich stattfindet.

img_0178

img_0179

img_0180

img_0183

img_0187

img_0190

img_0191

img_0193

img_0195

Live-Cooking auf dem Carlsplatz

23. September 2016

Beim Fischhändler des Vertrauens hatte ich Kokotxas bestellt. Das sind die Bäckchen vom Kabeljau. Und die ersten direkt aufm Carlsplatz in der Pfanne bei Inka & Mehl geschwenkt, den Rest zuhause.

img_0172

img_0173

Restaurant Wiggebaach – Köln

23. September 2016

Einfach, preiswert, gut. Kann man hin.

Mehr dazu im Kölner Stadtanzeiger.

Flönz, karamelisiertes Sauerkraut, Äpfel

img_0166

Restaurant Stemberg – Velbert

20. September 2016

Konichiwa: Stemberg trifft Takeski, Bergisches Land auf Japan. Und dazu Weine von August Kesseler aus dem Rheingau. Das war eine sehr kurzfristige Ansage und Einladung von Stefan C., der ich selbstredend gerne gefolgt bin, zumal Stemberg zwar schon lange auf der Liste der zu besuchenden Restaurant stand, ich jedoch noch nie dort im Bergischen Land gewesen bin. Ändert sich aber jetzt.

Ein lustiger, wunderbarer Abend, der bis in die Nacht bei so einigen Dönekes vom Senior am Tisch dauerte.

img_0146

img_0148

Mit salzigen Snacks ging das Menu auf Sterne-Niveau los.

img_0150

„Einstieg“ – Erbse/Schneekrabbe/Limette & Miso-Suppe

img_0153

img_0154

„Hamachi“ – Kaiso-Salat / Rettich / Yuzu /Sesam / japanische Vinaigrette

img_0155

„Miso Zuke“ – Miso gebeizter Lachs /temperiert/ Takikomi-Gohan

img_0156

„Shiromi Tempura“ – Heilbutt /Soba /Dashi / Soja

img_0157

„Takeshi’s finest Sushi“

img_0159

Geeiste Guave

img_0162

„Wagyu Short Rib von Jack’s Creek – Ponzu/ geschmortes Salatherz / Terriyaki /Kürbis

img_0163

„Green Tea“ – Creme /Kalamansi/ Mandel/ Nektarine

img_0164

Süsses

img_0165

Spaghetti carbonara „andaliman“

18. September 2016

Im Küglschrank liegt immer Lardo di colonnata und Guanciale (beides von den Genusshandwerkern).

Dazu gemörserter Andalimanpfeffer (von Ingo Holland), zwei Eigelb, Petersilie und ein Schuss Nudelwasser. Parmesan ins Sösschen und über die Nudeln………

Dazu ein Sauvignon von der Mosel von den dortigen nettesten Winzern.

img_0143

img_0142

img_0144

Wachtel mit Risotto

18. September 2016

Wachtel mit Radicchio-Wacholder-Risotto und Wachteljus

chezuli_0912_028_ret

Restaurant Pure White – Köln

16. September 2016

Ausnahmeweise mal wieder mittags geöffnet. Lunchmenu:

Sashimi, Wassermelonen-Eis, Schäumchen

Jack O’Shea Rind, Polenta, Steinpilze

Pistazien-Eis, Air, Chrunch, Schäumchen

img_0134

img_0135

img_0136

Aubergine mit Miso

15. September 2016

Geschmorte Aubergine, mit Miso (Miso, Zucker, Sake) überbacken, Sesam – von Kak o Koy – Barcelona

img_0082

Fünf Tage Barcelona in einem Rutsch

14. September 2016

Ich hatte mal wieder die Freude, eine Tour für die Mädels durch Barcelona zu machen…..Hier ein paar Fotos, ich hatte nicht alles dokumentiert

„La Volatil“ – die Natural Wine Bar

img_0047

img_0048

img_0050

img_0051

img_0052

img_0053

„Cova Fumada“ -ohne den Laden geht Barcelona nicht.

img_0060

img_0064

„Quimet & Quimet“ – die besten belegten Brote der Stadt. Scheint jetzt auch in jedem japanischen Reiseführer zu stehen

img_0075

img_0076

„Kak-o-Koy“ japanische Tapas

img_0080

img_0081

img_0082

img_0083

img_0084

img_0085

img_0086

„Montbar“ auch hier schon oft erwähnt

img_0087

img_0088

img_0089

img_0090

img_0092

img_0095

img_0096

img_0100

img_0102

img_0104

img_0105

An der Costa Maresme – „Espinaller“

img_0108

img_0109

img_0111

„La Santa“ Port del Masnou

img_0114

img_0116

img_0117

img_0120

„Llamber“ in Born

img_0121

img_0123

img_0124

img_0126

img_0129

img_0130

Nicht erwähnt werden hier die ungezählten Flaschen Wein, die Biere und die verschärften Coctails…..jetzt ist erst Mal ne Woche Alkoholabstinenz angesagt…..

Matjes – Vermut – Pastry

6. September 2016

Zur Einstimmung auf die nächsten Tage……

Matjes-Anchovis-Kapern-Tomatensalat als Tapa,

dazu Vermut, damit die Flasche leer wird und sich Nachschub dann auch lohnt,

danach feinste Törtchen von Tim Tegtmeier (Himbeer-Holundeblütencreme)

img_0041

img_0043

img_0039

Spaghetti AOP

5. September 2016

dazu Schiefer Rielsing 2015 – van volxem

IMG_0036

IMG_0038

Kabeljau mit Rübstiel, Lakritz-Eis

3. September 2016

Kabeljau mit Rübstiel und in Andaliman-Wasser gedämpfte Kartoffelwürfel

Lakritzeis (inspiriert von Tim Tegtmeier), beim nächsten Mal noch mehr Sepia-Tinte für die Farbgebung, Geschmack war schon toll, salzige Lakritznote

IMG_0033

IMG_0034

Bouchon-Muscheln mit geräuchertem Reis

3. September 2016

Muscheln im Kokos-Ingwer-Zitronengras-Sud, geräucherter Reis, gelbe und grüne Bohnen, Tomaten

IMG_0030

 

Pure Pastry – Eröffnung – Düsseldorf

2. September 2016

Grand Opening auf dem Carlsplatz. Tim Tegtmeier und seine Crew hatten zur offiziellen Eröffnung ihrer Patisserie eingeladen. Und viele Menschen waren gekommen um die gefühlten zwei Millionen Kalorien zu vertilgen. Als bekennender Süßkram-Fan war es für mich ein seltenes Fest, denn es gab aus den Vollen und von allem reichlich:

IMG_0019

Nur einige von zahlreichen anderen Angeboten, Vermouth, Macrons, Gin-Fizzs, Kalter Kaffee (cold brew) kalter Tee von der Kaffeekirsche und ähnliche kühlende Erfischungen.

IMG_0008

IMG_0009

IMG_0012

IMG_0014

IMG_0016

IMG_0018

IMG_0020

Nachbarschaftshilfe von Inka & Mehl mit kalten Gurken-Melonensüppchen mit Gedöns.

IMG_0022

IMG_0023

IMG_0024

IMG_0025

Ab Herbst dann wohl auch im ständigen Angebot bei Tim Tegtmeier: Sündhafte Pralinen.

IMG_0026

IMG_0027

Erdbeer-Paprika-Gazpacho mit Eis und anderem (?)

IMG_0028

Zuhause dann ein Schinkenbrot mit Bier. Musste dann sein.

Robert’s Bistro – Düsseldorf

1. September 2016

Mit Gänsestopfleber gefüllt Kalbszunge mit Salat

gebratene Kalbsnieren mit scharfer Senfsouce, Gemüse und Gratin

gratinierte Himbeeren mit Vanilleschaum und Eis

IMAG0761

IMAG0760

IMAG0763

Glasnudelsalat mit scharfen Chicken-Wings

30. August 2016

sehr scharf marinierte chicken-wings (Knoblauch, Ingwer, Honig, Sambal, Soja)

IMG_0012

Rührei-Sojasosse-Krabben

28. August 2016

Frühstückchen

IMG_0009

Eiskaltes Buttermilch-Gurkensüppchen mit Krabben

26. August 2016

IMG_0007

Gourmetfestival Düsseldorf

26. August 2016

Auch in diesem Jahr steht die Königsallee in Düsseldorf ganz im  Zeichen kulinarischer Genüsse. Meine persönliche Entdeckung in diesem Jahr: Allefeinste Ingwerlimonade von einem Kölner Jungunternehmen.

IMG_0005

IMG_0006

Restaurant Il Nido – Köln

25. August 2016

Beim Italiener des Vertrauens:

Pasta, Kalbsleber mit Apfel, Panna cotta

IMG_0002

IMG_0003

IMG_0004

Pflaumen-Preiselbeer-Sorbet

22. August 2016

genau die richtige Konsistenz

IMG_0001

Restaurant Krone – irgendwo im Bodensee-Hinterland

21. August 2016

Ich weiß nicht, was mich geritten hat, die Schweinshaxe zu bestellen, wahrscheinlich eher die Verlockung des Semmelkloßes. Und der hatte es wahrlich in sich: Handballgroß, mit braunen Zwiebeln und Schinken gewürzt, klasse. Und der auf der ersten Blick unscheinbare Salat entpuppte sich dann auch noch als wahre Köstlichkeit, weil darunter ein astreiner schwänischer Kartoffelsalat versteckt war.

IMG_0129

IMG_0130

IMG_0131

IMG_0132

Restaurant Spitalkeller – Friedrichshafen

21. August 2016

Hätte ich es doch bloß gelassen……

IMG_0087

IMG_0085

Restaurant Mangold – (A) Lochau – Bodensee

21. August 2016

Es gab ein schönes Menü:

Couscous, Ziegenkäse-Espuma, Aprikosen (nicht fotografiert)

Austern, Zwiebelkonfit, Schwarzbrot

hausgebeizter Lachs, Kalamansi-Sorbet, rosa Grapefruit

in Pfeffer eingelegte Steinpilze auf Eiswürfel serviert, mit einer kalten Consome aufgegossen

Kalbsbries, Ravioli, Artischocke, Spargel, Steinpilze

schwarzes Risotto, Vongole, Kohlrabi, Parmesan

Marillen-Gelee, -Eis, – Tarte

IMG_0092

IMG_0088

IMG_0089

IMG_0090

IMG_0091

IMG_0093

IMG_0094

IMG_0095

IMG_0096

IMG_0097

Restaurant Adler – Rosenberg

21. August 2016

Auf dem Weg zum Bodensee musste dieser Abstecher natürlich wieder sein. Ein „Spezialmenu“ außerhalb der Karte, wie immer tadellos.

Gelee vom Schweinekinn mit Gänseleber

Brätstrudel in Brühe

Jakobsmuschel, Dorade, Gamba, Lachs, Kabeljau – jeweils unter einem Gemüsedeckel versteckt

Isländischer Kabeljau mit Erbsenpuree, Speck und Salat

Nieren, Steinpilze, Eierhaber

Rehrücken und -Ragu, Pfifferlinge, Blumenkohl

Blaubeerkuchen

Holunderblütensaft, Walderdbeeren, Champagner-Sorbet

Whisky-Capucchino-Schnee, Schoko

IMG_0075

IMG_0076

IMG_0077

IMG_0078

IMG_0079

IMG_0080

IMG_0081

IMG_0082

IMG_0083

IMG_0084

Restaurant Bread + Roses – Düsseldorf

17. August 2016

Es war mir ein Fest. Am Küchentisch mit feiner und großzügiger Weinbegleitung.Volker Drkosch kocht mit intensiven Geschmacksaromen. Herausragend. Für mich das Highlight in Düsseldorf.

Das Menu:

Mandel, Sonneblumenkerne, Goii-Beeren mit Curry

Garnelen-Tartar, Bergamotten-Gel, Yuzu-Zitronen-Eis

Steinbutt, Steinpilze, Auberginen-Mus

Fois-Terrine mit Mispeln-Aprikosenmus, Nussbrot

Bolognese, getrocknete Tomaten, Salat

Kokos-Eis und -Espuma, schwarze und rote Johannisbeeren (zu spät fotografiert)

IMG_0049

IMG_0050

IMG_0052

IMG_0053

IMG_0054

IMG_0055

IMG_0056

IMG_0058

IMG_0064

IMG_0068

IMG_0072

IMG_0073

IMG_0074

Diät-Salat

15. August 2016

Bohnen, Tomaten, Frühlingszwiebeln, Beeren

IMG_0047

Premiere II – Frozen Yogurt

14. August 2016

mit Johanissbeersirup

IMG_0046