Salat in der Hitze

1. Juli 2015

Tomaten, Gurke, Melone, Erdbeeren, schwarze Johannisbeeren, Schalotte, Basilikum

IMG_0001

Restaurant “In Vino Veritas” – Willich

1. Juli 2015
Idylle am Niederrhein mit toller Terrasse:
Geeistes Erdbeermus mit Basilikum-Espuma
Carpaccio von Lachs und Seeteufel an Limonen-Ingwermarinade und Salat von der Wakame-Alge
Matjes auf Speckböhnchen mit Bratkartoffeln
Luft nach oben ist vorhanden :-)
IMG_0016 IMG_0017 IMG_0018

Transparente Nudeln aus Schinkenknochen

30. Juni 2015

Einer der Vorteile barcelonesicher Märkte ist die Möglichkeit iberischen Schinken in jeder Qualitätsstufe zu kaufen (oft auch zu probieren). Wenn der Schinken vom Knochen komplett abgeschnitten ist, werden die übrigbleibenen Knochen an die Gastronomie verkauft. Wohl dem, der einen Metzger des Vertrauens hat, der einen kennt, und der vom Belota-Schinken die Knochen mit einem Augenzwinkern verkauft.

Aus den Knochen wurde ein kräftiger Fonds gekocht. Kann man ja immer gebrauchen.

Oriol Castro, ehemals Küchenchef im El Bulli, hatte in seinem Februar-Menu im “Disfrutar” u.a. transparente Pasta Carbonara gezaubert, deren Basis eben diese Knochenbrühe gewesen ist.

Soweit so gut. Heute habe ich versucht, diese Nüdelchen nachzuahmen. Für den ersten Versuch gar nicht so schlecht:

IMG_0019

Phase 1: In den kalten Fond einen der zahlreichen Texturgeber einrühren, kurz aufkochen und sofort auf ein Bachblech ausgießen. Der Fond geliert innerhalb von 2 Minuten. Dann wird manuell die gelierte Fondsmasse in Streifen geschnitten.

IMG_0021

Phase 2: Pancetta und Parmesan brunoise schneiden, in einer Pfanne auslassen und die Nudeln leicht darin schwenken. Ich hatte mir vorgestellt, dass die Basilikum-Majonaise auf den warmen Nudeln schmilzt, das hat nicht funktioniert, weil die Nudeln zerfallen, wenn sie zu heiß werden.

Verbesserungen für das nächste Mal: Der Fond muss noch kräftiger gewürzt werden, weil durch die Gelierung einiges verloren geht. Und statt eine Majonaise wäre ein Espuma dann doch besser.

IMG_0022 IMG_0023

 

Rock ‘n’ Roll statt Stierkampf in Barcelona

29. Juni 2015

Van Van-Markt in der alten Stierkampfarena von Barcelona, Food-Trucks und Rock ‘n’ Roll vom Feinsten.

Ceviche vom Thunfisch, viel Limette, Chili, frischem Ingwer, Frühlingszwiebeln und etwas Sojasauce, Sesam

z3

z4

z5

IMG_5742

FullSizeRender

Dicke Bunne und Rotbarsch

28. Juni 2015

Dicke Bohnen, Tomaten, Sardellen, lauwarmes Olivenöl

Rotbarschfilet, Kapern-Senf-Jogurt, Kirschen

IMG_0015

IMG_0011

IMG_0006

Landgasthof Adler – Rosenberg

28. Juni 2015

Über dieses Restaurant braucht an dieser Stelle kein Wort mehr verloren werden. Beste Küche in bester Atmosphäre bei besten Gastgebern.

Kalte Erbsensuppe mit Minze und Speck
Champagnerkutteln mit Morcheln und Räucheraal
Pulpo mit Cherrytomatensauce, Auberginencreme, marinierter Fenchel, getrocknete Oliven
Spargel, Lachsforelle, Yuzurisotto, Kräutersalat

a1 a2 a3 a4

“Die besten Arancini nördlich der Alpen…..”

26. Juni 2015

….das war die Überschrift von Torsten Goffin vor einigen Monaten, als er in Köln eine Imbissbude entdeckt hatte, die wirklich herausragende Arancini anbot. Inzwischen gibt es diese italienische Bude leider nicht mehr. Schade. Aber auch Herausforderung, diese kleinen  Bällchen selber zu basteln. Ist ganz einfach eigentlich. Hier in der Version Safran-Risotto mit kräftig gewürztzem Rinderhack….und mit Panko paniert.

IMG_0008

Roberts Bistro – Düsseldorf

23. Juni 2015

Wie immer hier klasse und einwandfrei: Rotbarschfilet mit lauwarmen Kartoffelsalat,

die Mousse aus lauter Gier schon wieder nicht fotografiert.

IMG_0003

Maishähnchenbrust mit Thai-Risotto

21. Juni 2015

Maishähnchenbrust, Risotto mit grüner Thai-Curry-Paste

2013 Molitor-Klosterberg Riesling, Mosel

IMG_0013 IMG_0014

Matjestartar mit Bohnen

20. Juni 2015

Matjestartar mit grünen und gelben Bohnen

IMG_0009 IMG_0011

Lesenswertes über Speiseöle

19. Juni 2015

Hier wird ja selten auf andere Blogs verlinkt. Aber Eveline vom “Küchentanz” hat einen interessanten und lesenswerten Beitrag zum Thema Speiseöle und ihre Verwendung geschrieben. Hier zu lesen.

Rotbarbe mit Sesam

18. Juni 2015

Rotbarbe mit Sesam, Paprika-Estragon-Couscous, Safran-Pastis-Aioli

rotbarbe

Restaurant Culinarius – Köln

17. Juni 2015

Die Lindenthaler Freunde wollten unbedingt auf die Terrasse dieses riesigen Restaurants, das mittags gut besucht war. Da mein letzter Besuch dort gefühlt etwa 15 Jahre her ist, habe ich mal Spaghetti Carbonara bestellt, um zu sehen, wie authentisch die Küche kocht. Das war ganz weit vom Original entfernt, ordentlich Öl machte die Angelegenheit nicht besser und die angepriesene Torta della Nonna hatte mit ihrer namensgebenden Oma mit ihrer feinen Frische wenig zu tun. Es war ein Sahneklumpatsch. Und der Preis für ein Glas Weisswein von 8,50 (!!) ließ meine Laune dann richtig sinken.

Aber: Nebenan: Der Edekaner. Immer wieder ein Erlebnis, immer wieder große Begeisterung über die dortige Produktauswahl.

IMG_0008

Restaurant Metzger & Marie – Köln

16. Juni 2015

Fünf Personen waren glücklich hier:

Spargel-Bärlauch-Risotto

Wiener Schnitzel

Kaiserschmarren

IMG_0001 IMG_0002 IMG_0007

Tast la Rambla – Barcelona

15. Juni 2015

Zum 2. mal fand dieses Gourmetfestival auf der Rambla statt, bei der nahezu alle Köche von Rang aus Barcelona eigene Stände aufgebaut und bekocht haben. Kurz vor dem Rückflug bin ich dann doch noch hierher, um das eine oder andere zu probieren. Jedes “Tapa” kostet 4 Euro…..

t3
Restaurant El Informal – Hauchdünnes Brot mit Rindertartar, Trüffel, Parmesan
t17
Manairo – Geräucherte Sardine mit Mangold
t18
Tapas 24 – Patatas Bravas „Mexican Style“
t16
Basilico Gastrobar – Kalbfleischbällchen in schwarzem Brötchen mit Schmorsauce und knusprigen Zwiebeln
t11
Tanta – Gemischte Ceviche
t14
Disfrutar – Frittiertes Eigelb mit Pilzgelatine – der Wahnsinn !!!!!!!
t4
t15
BistrEau dÀngel Leon – Tintenfischkroketten
t13
Via Veneto – Taco mit geschmortem Rind, Salat
t6
Oaxaca – Taco mit geschmortem Schwein und marinierte Zwiebel
t1
t2
Kao Dim Sum – Jiao Zi – sehr schwach
t5
Pastisseria Bubó – Piña Colada
t12
Oriol Balaguer – Obsession – Schokotörtchen mit Schokostreusel und Passionsfruchteis
t7
t8 t9 t10

Restaurant Mano Rota – Barcelona

12. Juni 2015

Yucakroketten mit Scamorzza und Zitrusmayo
Ceviche vom Adlerfisch und gelber Chili
Stockfisch, leicht angeflämmt mit Gurken-Apfelsuppe
Pulpo vom Grill mit iberischem Bauchspeck, Chimichurri
Thai-Fischeintopf mit Tomate, Kokos, Korianderöl, Erdnüsse, Limette und grünes Thaichilli
Schweinekinn mit Miso, Senf und Mango

m1 m2 m3 m4 m5 m6 m7

Quimet & Quimet – Barcelona

12. Juni 2015

Diese Weinbar/Restaurant-Kombination gehört zu jedem Barcelona-Besuch. Hier gibt es Mondaditos – geröstete Brötchen belegt mit allerfeinsten Zutaten und kombiniert nach Art des Chefs, der eigene Soßen anrührt, deren Rezepte ihm noch niemand entlocken konnte.

Frischkäse, Lachs, Honig, Spezialsalsa
Tomatentartar, Bacalauleber und Fischrogen
Tomatentartar, Miesmuscheln und Fischrogen
gegrillte rote Paprika, geräucherte Auster, Fischrogen
q1 q2 q3 q4

Restaurant Llamber – Barcelona

10. Juni 2015

Immer wieder fein, immer wieder zum unschlagbaren Preis. Mittagsmenu im Llamber:

IMG_0121 IMG_0122 IMG_0123 IMG_0124 IMG_0125 IMG_0126

Restaurant Carme Ruscalleda – Sant Pol de Mar

10. Juni 2015

Vor genau einem Jahr an selber Stelle hatte ich das beste menu meines Lebens. Diesmal war es ähnlich gut, allerdings nicht ganz so eindrücklich. Aber das ist auf höchstem Niveau angemerkt. Das Degustationsmenu:

Kirsche mit Campari
Taco mit Käsekrokette, Shiso und Kräutersenf
Asiatische Qualle mit Reisnudeln, Macadamianüsse, Grüner Pfeffer / Curry und Wasabi
Hummer auf Erdbeer-Tomatengazpacho
Miesmuschel und Minimaccaroni / Gemüsewürfel, leichte Käsecreme und Zitrusnote
Misosuppe mit Foie-Würfel, Champignons, Limettenschale, Jap. Pflaume
Gambas mit geröstetem Brot in Krustentiersuquet
Steinbutt Thai – mit Lemongras-Gellee, Koriander, Kohl und marinierte Zwiebel
Pluma vom iberischen Schwein gegrillt, Zuchtpilze, Reisgebäck mit Steinpilzpulver
Serrat Gros – Käse aus Alt Urgell in drei Versionen:
Pfirsich in Rotwein mit Mandeln | Marzipankugel umhüllt mit geriebenem Käse, gefüllt mit Pfirsich-Wein-Gelee | Käseespuma mit mariniertem
Pfirsich und Mandelhippe
Melone mit Meerwasser
Yuzu-Sphäre, Rhabarber, Jasminschaum, Blüten
Schokolade und Marula mit Orange, Kastanie und Pfeffer
Feuerdrachen mit Schokolade, Keksen …
Dose: „Wolken” mit Zitrone und Salbei

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 16 17 18 19 20

Restaurant Mano Rota – Barcelona

8. Juni 2015

Esther hat recht: Das wird eines meiner Lieblings-Restaurants in Barcelona. Alles fein, alles al punto.

Das kleine Degustationmenu:
Shot mit Maissuppe
Oliven mit eingelegten Zwiebeln
Yuca-Kroketten mit Scamorza
Gebeizter Lachs mit Meerettichcreme und Malzbrotbrösel
Ceviche vom Adlerfisch und gelber Chili
Burrata mit frittieretn Auberginen und Haselnüssen
Mollete mit Papada – gegrilltes mariniertes Schweinekinn
Geschmorte Rinderbacke mit Selleriecreme, Fenchel und Apfel
Schokoladencreme mit Schokostreusel, Haselnüssen, Olivenöl und Salzflocken

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Tast a la Rambla – Barcelona

8. Juni 2015

cartel-tast-a-la-rambla

Fast alles, was in der gastronomischen Szene von Barcelona Rang und Namen hat, ist beim zweiten Tapasfestival auf der Rambla dabei. Ich leider nicht, bin dann schon wieder in good old germany. Mehr Infos hier.

Kalanisches Gabelfrühstück im Ca L’esteve – Barcelona

7. Juni 2015

Einmal monatlich treffen sich katalanische Food- und Gastroblogger in der Masia Ca L’Estve zum “Gabelfrühstück”. Esther hatte mich eingeladen, als Gast dort teilzunehmen.

30 Blogger (auch Profis) tauschen ihre neuesten Restaurantentdeckungen aus, diskutieren neue Rezepte und haben Spaß. Gegessen wird selbstverständlich auch. Reichlich und katalanisch. Diesmal auch dabei ein Craft-Bear Brauer aus Barcelona, der 4 seiner neuen Kreationen vorstellte.

IMG_0089 IMG_0093 IMG_0097 IMG_0099 IMG_0100 IMG_0101 IMG_0103 IMG_0107 IMG_0108

Restaurant Koy Shunka – Barcelona

6. Juni 2015

Degustations-Menu vom Feinsten – besser kann ich mir japanische Küche kaum vorstellen. Vor offener Küche…….

Kohlrabi und Chixana mit getrocknetem Fischrogen, Sesam
Pulpo Kimuchi
Reisgebäck mit Sesam und Algen
Dashi
Auster mit Kaviar vom Rio Trio, Topnamburpürree
Meeresfrüchte
Chiperones mit Japanische-Pflaumen-Sauce und Fischrogen
Weisser Spargel mariniert, gefüllt mit Taschenkrebsfleisch, Algen Mayonnaise
Blumenkohl in Varianten mit Rotbarbe in Tempura
Nyumen
Europäischer Hummer mit Wasabi und Sesamsalz
Sashimi von Thunfisch und Calamai
Gambas in Salz
Wagyu gegrillt
Sushi mit gegrilltem Thunfisch, Lachs und Aal
Joghurteis mit Yuzu, Tonic-Granitee
Blätterteig mit Patisseriecreme, Erdeeeren und Sahne
2013 Improvisación, Pendes
k01 k1 k2 k3 k4 k5 k6 k7  k9 k10
k11 k12 k13 k14  k16 k17 k18 k19 k20 k21 k22 k23 k24 k25

Restaurant Santa Ceviche – Barcelona

5. Juni 2015

Noch ein gehyptes Restaurant, das den Besuch nicht lohnt. Lieblose, nicht authentische peruanische Küche. Ceviche, Pulpo, Kiwi. Gibt es viel besser in Barcelona !!!

IMG_0037 IMG_0038 IMG_0039 IMG_0041 IMG_0046

Cava und mehr zum Frühstück – Barcelona

5. Juni 2015

einfach nur lecker.

IMG_5299

IMG_0034 IMG_0035

Die Märkte von Barcelona

5. Juni 2015

Dass die Boqueria der Bauch von Barcelona sei, ist eine gepflegte Legende aller einschlägigen Reiseführer. Angesichts 9 Millionen Touristen jährlich, von denen mindestens jeder zweite die Boqueria besucht, hat sich in den letzten Jahren nicht nur das dortige Angebot wesentlich verändert, sondern vor allem auch das Einkaufserlebnis. Darüber hatte ich hier schon ausführlich berichtet. Einkaufen macht dort keinen Spaß mehr. Ich habe mich in den letzten Tagen mal in den zahlreichen anderen Märkten der Stadt umgesehen und nun einen neuen Lieblingsmarkt ausgewählt, der gerade frisch restauriert wurde, der ein exzellentes Angebot hat und wo entspanntes kaufen möglich ist. Und dessen gastronomischen Angebot in nichts dem der Boqueria nachsteht.

IMG_0026 IMG_0027 IMG_0028 IMG_0029

IMG_0031 IMG_0032

Restaurant Zeruko – Barcelona

4. Juni 2015

Zeruku – barcelonesischer Ableger aus San Sebastian
„Falsche Tomate” Paprikafilet gefüllt mit (sehr trockenem) Thunfisch mit Paprika-Vinaigrette
Pulpo Ceviche – der zarte Pulpo ist das einzig Positive. Mit dem peruanischen Nationalgericht hat es aber nichts zu tun, nicht mal als Interpretation.
Dazu gab es schlecht gekühlten Wein. Im Gesamten Grund genug keine weiteren Pintxos zu probieren. Daumen runter, nach langer Zeit ein echter Reinfall.

Zeruko1

Zeruko2

Restaurant Bitxarracu – Barcelona

4. Juni 2015

Es ist zugegeben gar nicht so unangenehm, wenn man mit einer deutschsprachigen spanischen Kulinarik-Expertin unterwegs ist und ihren Restaurant-Empfehlungen folgt. Nicht nur, weil sie viele Köche kennt, sondern auch, weil sie die jeweiligen Spezialitäten der Läden treffsicher herauspickt.

Wir waren gemeinsam mittags hier und haben gestet:

Patatas Bravas in herausragender Qualität

Coca-Brot mit Auberginen-Mus und Sardiene

Knusprige Steinpilz-Kroketten mit flüssigem Kern

Lachs-Röllchen mit Salat

Iberico-Schwein auf Kartoffelpuree

Espuma von der Creme Brule, dazu einen sensationellen PX-Wein

Das Ganze zum mehr als freundlichen Preis von 15 Euro pro Person.

Ramon Nebra, der Restaurantleiter wollte uns dann noch unbedingt die Küche zeigen, in der ich jedoch trotz aller Charme-Offensive niemandem das Rezept für die flüssigen Kroketten entlocken konnte. Leider, denn die waren göttlich.

IMG_0003 IMG_0004 IMG_0006  IMG_0008 IMG_0010 IMG_0011 IMG_0013 IMG_0015 IMG_0016 IMG_0019 IMG_0021

Restaurant Corxus – Barcelona

3. Juni 2015

Menu del Dia für 13 Euro:

Frische Erbsen

Hühnerfrikasee

Creme brule

IMG_0024 IMG_0025 IMG_0026 IMG_0027

Restaurant Arola – Barcelona

31. Mai 2015

Sonntags-Brunch im Arola-Restaurant im Arts-Hotel mit der Kulinarik-Expertin Esther Fuentes Herraez

IMG_0043

IMG_0042 IMG_0044 IMG_0047 IMG_0049 IMG_0050 IMG_0051 IMG_0052 IMG_0055


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 52 Followern an