Archive for the ‘Restaurants’ Category

Der Winzer und die Fleischwurst

10. August 2017

Seit fast 30 Jahren fahren wir an die Ahr. Mindestens einmal im Jahr. Die alte Banker-Gang. Als Helfer bei der Weinlese, bei Grillfesten, bei Fussballspielen und bei Gitarrengequäle, bei wilden Gesangseinlagen oder bei der Weinkorken-Weit-Wurf-Meisterschaft. Bei Angelversuchen und bei Zeltlagern, bei Feuertänzen und Zigarrenqualm. Und sie war stets dabei. Die Wurst. Genauer die Fleischwurst.

Der Werner, Winzer aus Dernau und dort bekannt wie ein bunter Hund, hat sie immer organisiert. Oft noch warm aus der Wurstküche. Geräucherte Fleischwurst. Aus Mayschoss aus der dortigen Metzgerei Wiegand. In all den Jahren haben wir uns auf sie gestürzt, ausschließlich mit Taschenmessern geschnitten, oft zentimeterdick aufs Brötchen gelegt. Runtergespült mit reichlich kaltem Riesling. Sie ist für uns legendär, die geräucherte Fleischwurst von der Ahr.

Heute war ich mal wieder da und habe eine halbe Wurst eingepackt. Eingeschweisst. Und zuhause schon mal das Laguiole-Taschenmesser bereit gelegt. Wie Günni es immer getan hat, der leider nicht mehr dabei sein kann.

Restaurant DaVide – Köln

27. Juli 2017

Mittags draussen auf der Terrasse im Agnesviertel:

Salätchen mit Hühnchen, Penne Carbonara, danach noch frisches Obst. Menü für 12,90.

Restaurant Hase – Köln

14. Juli 2017

Mittags draussen zum Sauvignon:

Orchiette mit Seeteufelbäckchen und Linsen

Risotto mit Gambas

Beerensorbet mit marinierten Zwiebeln

das Ganze serviert von herausragendem Service.

Restaurant Il Nido – Köln

4. Juli 2017

Mittags draussen auf der Terrasse. Wie immer sehr entspannt dort.

Caprese mit tollem Morcarella und cilentanischen Tomaten

Kalbsschnitzel in Pfifferlingrahm und Gemüse

Mousse au chocolate

Gut Lärchenhof – Köln

1. Juli 2017

Es gibt sicherlich geeignetere Gelegenheiten als während eines Golf-Turniers dieses Restaurant zu besuchen. Die Speisenqualität jedenfalls ist einwandfrei.

Hummerbisque mit Krustentiertortellini (mit toller Geschmackstiefe)

Heilbutt mit Bordelaisekruste auf Schmorgurken und Graupen a la creme (dass ich nochmal Graupen esse….)

Geschmorte Kalbsbäckchen „Korea-Style“ mit Wokgemüse

Ananas-Passionsfrucktsalat mit Ananas-Basilikum-Eis

 

Restaurant DaVide – Köln

29. Juni 2017

Mittags auf der Terrasse mit den Bankerinnen – richtig gute Italienkost.

Ruccola, Parmesan

Provencalischer Kabeljau

Spaghetti Carbonara

Restaurant Montbar – Barcelona

28. Juni 2017

Pflichtsbesuch bei jedem Barcelona-Aufenthalt seit vielen Jahren.

Ajo Blanco, Ceviche und Foie im transparenten Knusper mit Pinienkernen.

Restaurant La Barra by Carles Abellan – Barcelona

27. Juni 2017

In exponierter Lage am Hafen befindet sich das vor einigen Monaten neu eröffnete Restaurant von Carles Abellan. Der war früher Chef des „Comerc24“, eines meiner Lieblingsrestaurants ever. Hoch daher meine Erwartungen. Bestellt u.a.

Boquerones mit Sardellencreme

Tortilla mit Minianvovis

Marinierte  frtittierte Aubergine

frittierte Austern

Kokotxas vom Seehecht

gefüllte Calmare

 

Restaurant Follia – Barcelona

27. Juni 2017

Wie bei jedem Barcelona-Besuch kommt das Highlight zum Schluss. Hat sich irgendwie so eingebürgert. Und das war auch diesmal so. Follia ist ein architektonisches Juwel. Und ein kulinarisches. Es liegt eine 30minütige Zugfahrt ausserhalb der Innenstadt von Barcelona und lohnt unbedingt den Besuch.

Nichts ist so, wie es scheint. Beim Degustationsmenu. 

Irritation ist das Konzept.

Gin Tonic – eiskalte Gurken, Ingwer, Wasabi

Cafe con leche – Sepia-gefärbtes Fischsüppchen mit Parmesan, Pralinen aus Curry, Zwiebeln, Milch aus Absinth

Gamba-Tartar mit Curry

Anchovis-Eis, Vermut-Espuma, Foie, Pan con Tomate als Schaum

Herzwaffel aus Kartoffelteig mit Buttifara-Soße

Parmesan in drei Texturen

Tomatentartar mit Senfeis und kleinen Gürkchen

Würstchen aus Rape mit Austernpilzen

Seeteufel mit Senfcreme

Tortille Francaise, Crepe aus Calmar, Yogurt, junger Knoblauch

getrüffelte Canelloni mit Ochsenschwanz gefüllt

Samfaina, Obst

„Clara“ Zitronenespuma mit eingekochtem Bier

Kaffe mit Brandy

 

Restaurant Spoonik – Barcelona

26. Juni 2017

Während abends hier ein multimediales Gourmetspektakel stattfindet (Bericht aus dem vorigen Jahr hier), wird mittags ein südamerikanisch geprägtes Menu serviert.

Salzige Knabbereien mit Curry; dann Reis, Kapern, Avokadokugeln mit (?)_Saft. Der Rest ist nur fotografisch dokumentiert, ich erinnere es nicht mehr (Passiert aber nur sehr selten und ist keine Alterserscheinung :-))

Restaurant Sant Antoni Glorios – Barcelona

26. Juni 2017

Nächtens noch ein Absacker und was zu essen, im Veedel. Sollte sich schon lohnen. Auf der Carrer Manso ein von aussen normaler Tapas-Laden geführt von Fran G. Manduley, seines Zeichens Ein-Sterne Koch des ehemaligen Bohemic. Es war die beste Tortilla ever. Omlett gefüllt mit Sobrasada, Kartoffel-Brunoise, Kartoffel-Espuma. Und als wir sie das zweite mal bestellten, zeigte sich der Koch……und nahm den Köner Amateur-Sternekoch mit in die Küche……Ich hoffe, dass das Video von Barculi demnächst bei Facebook erscheint.

Restaurant Banyis Lluis – Sant Pol de Mar

25. Juni 2017

Erst letzten Monat war ich dort. Und nun mit den Kölner Freunden erneut einen „Strandtag“ eingelegt.

Los gings mit frittierten Fischchen, dann eine Fideau und danch eine schwarze Paella und danach diverse Fläschchen Cava am Wasser und im Wasser…..

Restaurant Quimet & Quimet – Barcelona

25. Juni 2017

Profan formuliert gibt es hier belegte Brötchen, tatsächlich sind es High-End-Kreationen aus Konserven. Obwohl dieser Tapas-Laden in jeden internationalem Restaurantführer erwähnt wird und obwohl die Bude jeden Tag bis zum Anschlag gefüllt ist, lohnt doch immer wieder der Besuch, auch und vor allem, um zu beobachten wie asiatische Gäste mit dieses Kreationen staunend umgehen. Wir hatten das Glück, einmal mehr den Platz am Eingangsfenster zu erwischen und bei ’nem Fläschen Cava den Chef beim Basteln der „Stullen“ zu beobachten.

Restaurant Nino Viejo – Barcelona

25. Juni 2017

Diese Taqueria gehört zum mexikanischen Restaurant Hoja Santa, über das an dieser Stelle schon einige Male euphorisiert berichtet wurde. Obwohl wir eine Reservierung auf der Terrasse geklärt hatten, haben wir es dann doch bei 35 Grad im Schatten abends vorgezogen im Innenbereich des Restaurants zu essen und bekamen sicher nicht ganz zufällig den Küchentisch am Pass…..und zur Kühlung erst mal das neue für die Adria-Restaurants gebraute Bier. Und statt eines Menus baten wir um eine „Best of-Auswahl“ direkt beim Chef.  Und das kam mit den entsprechenden Erläuterungen.

Aperitif: Mango mit Chili, „Cesar Salad“ (Taco, Hühnerhaut, Salat, Parmesan),

Olivensphere mit Chili

Avokadogazpacho

Almejón de sangre / Callista chione mit Jalapeño

Boquerones mariniert, Taco mit Gräte

Caneloni mit Avokado, gefüllt mit Taschenkrebs

Tostado mit Thunfischtartar

Taco al Pastor

Frittierter Taco mit Fleisch vom Grill

Tacos mit Pluma

Mató mit Avokadoeis

Restaurant Davide – Köln

22. Mai 2017

Im Agnesviertel, richtig gut. Mittagsmenu auf der Terrasse mit den Bankern, vorher gabs noch Spargel mit Parmesan, danach Pasta mit Meeresgetier…..Es tut sich was bei den Italienern.

Restaurant Rosati – Köln

17. Mai 2017

Dienstags mit der Freitagsrunde

Kalbsfrikadellen mit Kartoffel-Gurkensalat

Restaurant Il Nido – Köln

11. Mai 2017

Kürzlich mal wieder in Rodenkirchen

Kalbsleber mit getrüffeltem Kartoffelpuree, danach „Nutella-Cheesecake“

Restaurant Mont Bar 2 – Barcelona

6. Mai 2017

Die Überschrift stimmt nicht ganz, denn dieses Menu stammt aus dem niegelnagelneuem Zweitrestaurant der Mont Bar direkt nebenan. Auch dort gibt es „kreative“ Tapas wie z.B.

Sardine auf roter Beete und Kichererbsen

„Kartoffel-Knusper“ hauchdünne Bratkartoffelscheiben

Auster mit Ponzu-Yuzu und Kaviar

Erbesnpuree, Gambas, Lardo

weisser Spargel in Ajoblanco

Seewolf im Zwiebelsud

Restaurant Banyis Lluis – Sant Pol de Mar

4. Mai 2017

Zwei Dutzend Menschen fahren an die Costa Maresme zum Fischessen……mehr Fotos waren leider nicht möglich, weil der Wein in Strömen floss und nach den diversen Desserts und Brandys am Strand noch eine eigene Weinparty stattfand. Ich weiss aber noch, dass es auch Steinbutt gab, Gambas waren auch auf dem Tisch und die eine oder andere gegrillte Sardine meine ich auch zu erinnern.

Restaurant La Barracca – Barcelona

4. Mai 2017

Baccalau, Fideau und Paella für 16 Personen in Strandnähe.

Restaurant Mont Bar – Barcelona

4. Mai 2017

Pflichtbesuch bei jedem Barcelona-Aufenthalt. Highlight diesmal für mich:  pochiertes und frittiertes Ei in perfektem Kartoffelpuree auf Pilzen mit Trüffeln und auch die Canneloni mit Hühnchenfüllung und Champignons war ne Sünde wert.

Mano Rota special – Barcelona

4. Mai 2017

Sie hatte eingeladen zu kulinarischen Ausscheifungen. Das ganze Lokal gemietet und mit den Köchen die Schweinereien ausgeklügelt. Die ehemalige Chefin de cuisine hatte Gründe. Und alle sind ihrem Ruf gefolgt. Aus nah und fern strömten sie nach Barcelona und ließen es wie geplant und vermutet richtig krachen. Es war ein Gelage mit einem Flying Diner, dessen einzelne Teile ich leider nur rudimentär dokumentieren konnte.

Ristorante Cilentano – Köln

30. März 2017

Wenn die Tochter in ihrer Mittagspause zum Lunch bittet….etwas versteckt in Braunsfeld das italienische Restaurant. Selten habe ich auswärts so schmackhafte Pasta bekommen.

Pasta al Pesce und die Tochter nahm eine ziemlich milde Version AOP.

Haselnuss-Yuzu-Törtchen

15. März 2017

Neuer Suchtstoff von Tim Tegtmeier auf dem Düsseldorfer Carlsplatz

Restaurant Wine + Dine – Köln

15. März 2017

feiner Lunch: Rotbarbe, Muscheln, Grünzeug.

Restaurant „La Taverna del clinic “ – Barcelona

15. Februar 2017

Ganz feines Mittagsmenu:

Oliven-Späre, Stabmuschel-Tartar mit Ponzu, Crojente

rohe Gambas mit Apfeltartar, Escaqbeche mit Jerez-Sherry

Foie Gras im Trüffelmantel, Trüffelgelee

Seegurge und Erbsen im Schinkenfonds, Trüffel und Hühnerhaut

Seewolf, junge Bohnen, Topinambur, Gnocci, Miso-Soße

Conelloni, Entenconfit, Trüffel, Bechamel

Baba au Rhum, Schoko-Eis

img_0089

img_0091

img_0092

img_0093

img_0094

img_0095

img_0097

img_0098

img_0099

Restaurant Disfrutar – Barcelona

15. Februar 2017

Nach der Premiere vor zwei Jahren musste es nochmal sein. Ein Besuch bei den Gralshütern des El Bulli, die nach wie vor die Fahne der Molekularküche hoch halten und ein Feuerwerk kulinarischer Täuschungen abbrennen. Trotz der Fülle einzelner „Gänge“ in sehr entspannter Atmosphäre hat man am Schluss ein angenehmes Sättigungsgefühl. Kleiner Wermutstropfen bei mir: Die Summe der Texturgeber schlagen sich unmittelbar im Magen nieder……

Das Menu:

Katzenzunge mit Rum, Minze und Passionsfrucht
Suppe mit „pistones“ von Kaviar und Kokos
Pan chino (gedämpfter und frittierter Hefeteig) mit fermentierter Creme und Kaviar
Salziges Bonbon mit Haselnüssen, (fehlt auf dem Foto) mit Mango, Tonkabohne, Whisky
Idiazabalcreme mit Nüssen in unterschiedlichen Texturen, Apfel-Staudensellerieshot
Blätterteig gefüllt mit Idiazabalcreme
Tatin mit Foie gras und Mais
Mais in unterschiedlichen Texturen, pulverisierte Hühnerhaut
Dekonstruierte Ceviche mit Karottensorbet
Frittierte Aubergine mit Katsuobushi
Fermentierter Blumenkohl mit Kokos-Bechamel und Muskatnuss
„Konserve“ von der Stabmuschel mit Alge, in Salz
Tempura gefüllt mit
Gries aus Dashi mit Seeigel
Marinierter Thun mit Himbeeren und Sake-Kasu
Carbonara
Gazpacho Sandwich, Glas mit gesprühtem Sherryessig, Rote Beete Sphere mit Lachskaviar und Borretschblüte
„Nudeln“ aus Seegurke
Suquet mit Langostine
Cappuccino vom Zuckte mit Kartoffelespuma
Cocktail mit Hasenconsommé und gegrillter Orange
Bonbon mit Foie und Hase
Taube marokkanisch mit Couscous
Pandang – Kokos, Mango und Ingwer
Pistazien in zahlreichen Varianten
Oliven – Schokoladenhülle gefüllt mit Orange und Olivenöl, Orangenblütenessenz
Whisky Tarte
Brazo de gitano – Biskuit gefüllt mit Cafécreme
img_0031
img_0032
img_0033
img_0034
img_0035
img_0036
img_0037
img_0038
img_0039
img_0040
img_0041
img_0045
img_0047
img_0048
img_0049
img_0051
img_0053
img_0055
img_0058
img_0059
img_0060
img_0062
img_0064
img_0065
img_0069
img_0071
img_0072
img_0074
img_0075
img_0077
img_0078
img_0079
img_0080
img_0081
img_0082

Restaurant Haus Stemberg – Velbert

2. Februar 2017

Einmal mehr hat sich der kleine Ausflug von Düsseldorf nach Velbert gelohnt. Sascha Stemberg und sein Team kochen groß auf in der Provinz.

img_0001

Der erste Gruß aus der Küche: weiße Bohnensuppe mit Paprika

img_0002

Matjesfsrtar
Kingfish Tartar

img_0004

Hummer-Champagnerschaum

img_0005

Kingfish mit Kalamansi und fermentierter Grünkohl

img_0006

Räucherfischsüppchen(fand ich herausragend)

img_0008

Raviolo mit Bries, Pilzjus

img_0009

Wolfsbarsch geangelt mit Schnecken aus Moers , Petersiliencreme, Sauce Fouyot

img_0010

 

 

 

 

 

Kürbissorbet, Kürbiskernöl, Yuzu, Sake

img_0011

Heilbutt, Radicchio-Risotto, Broccoli

img_0012

Mäusespeck, Passionsfruchtgelee mit Whisky, Passionsfruchtespuma

img_0016

img_00177

Schokolade, Zitrus, Kerbel

img_0018

img_0019

Restaurant Shilla – Düsseldorf

25. Januar 2017

Koreanisches Restaurant in der Altstadt

Dolsotbibim-bab“ Heisser Steintopf mit Gemüse, Rinderfleisch, Eigelb und Reis, vorher gabs eine höllenscharfe aber sehr schmackhafte Suppe

img_0021

img_0022

Wildessen mit der Gang

16. Januar 2017

Wie seit Jahrzehnten so auch in diesem Jahr wieder das traditionelle „Wildessen“ mit der Gang, diesmal in Bad-Neuenahr-Ahrweiler im Restaurant „Prümer Gang“:

Variation von der Ente mit Feige und Feldsalat

img_0010

Gebeizter Lachs auf Blumenkohlpuree mit Romanesco und confierter Zitrone

img_0011

Hirschfilet mit Pfefferkruste, Herbsttrompeten, Kartoffelblini

img_0012

Apfelsorbet mit Granatapfelgelee (ohne Foto)

Rehrücken auf Cassissouce, Brotknödel und Brokkoli

img_0013

Desservariation

img_0027