Archive for the ‘Restaurants’ Category

Restaurant Olio – Düsseldorf

4. Dezember 2014

Lachstatar mit Baby-Spinat
Bouchon Muscheln im Orangen-Estragonsud

Gnocchi mit Hirschragout
Kalbskopf mit Gamba-Raviolo und Saubohnen

Apfelcrumble mit Wildfencheleis

alles wie immer hier sehr schmackhaft

olio1

olio2

Foto

Foto 2

Foto 3

olio wein

 

Restaurant Rotonda – Köln

3. Dezember 2014

Sehr angenehmes Restaurant im Zentrum von Köln, im Erdgeschoss des Rotonda-Turms. Dort ein feines Mittags-Menu probiert. Sehr empfehlenswert.

Thunfisch-Tataki

Kalbsbäckchen auf Spitzkohl und Selleriepuree

süße Überraschung

IMG_0001

IMG_0002

IMG_0003

 

Restaurant Il Nido – Köln

27. November 2014

Mittagsimbiss mit der Kölner Gang. Feines Essen, gute Stimmung, herzlicher Service, korrekte Preise. Also alles bestens – wie immer an dieser Stelle.

Tagliatelle mit Trüffel

Torta surpresa

IMG_0010

IMG_0012

Restaurant Amano Verde – Düsseldorf

23. November 2014

Gina hatte die freie Auswahl und wollte vegetarisch essen. Dieses Restaurant befindet sich im SAS Hotel im Düsseldorfer Medienhafen und hat sich als vegetarische Anlaufstelle dort rasch einen Namen gemacht. Ich bin ja nun nicht der Fan vegetarischer Küche – das hat sich einmal mehr bestätigt.

Nach einem sehr leckerem Bananen-Gemüse-Shot hatten wir mit Zwiebelkonfit gefüllte Teigtaschen mit gedünstetem Gemüse und herbstliche Pasta mit Kürbiskernen. Beide war o.k. aber auch nicht mehr. Brauche ich nicht nochmal.

IMG_0012

IMG_0013

IMG_0014

Fischhaus Maassen – Düsseldorf

14. November 2014

Kurz bevor der Mittags-Nahkampf losgeht eine rasche Bouillabaisse mit nem Gläschen weißen Hauswein nach den Markteinkäufen auf dem Carlsplatz.

IMG_0014

IMG_0015

Restaurant “Stappen im Wilke” – Düsseldorf

11. November 2014

Richtig gut war es nicht, es fehlte in allen Gängen die Geschmackstiefe.

Lachsburger – angebratenes Tatar zwischen zwei Reibekuchen

Lauwarmes Bohnenragout mit Trauben, Majoran, Puffreis und Feigen

Ochsenbäckchen in Spätburgunder geschmort mit Kartoffel-Sellerie-Püree

Rosa gebratener Hirschrücken mit Kürbisgemüse, Kartoffel-Mandelroulade und Nougat-Chili-Jus

3erlei von der Crème brûlée

IMG_0080

IMG_0081

IMG_0083

IMG_0084

IMG_0086

IMG_0088

Restaurant Belgischer Hof – Köln

8. November 2014

Kaninchenrücken mit Feige im Brickteig, glasierte Herbstrübchen und Steinpilzrisotto

Risotto nicht gar, Fleisch geschmacklos –  aber sehr netter und engagierter Service.

IMG_0043

Restaurant Maibeck – Köln

4. November 2014

Schon wieder hier. Die Kölner Gang und der Ahrwinzer wollten mittags unbedingt in die Kölner Altstadt, um im Maibeck ihre trockenen Kehlen zu benetzen. Dazu konnte ich ja noch nie nein sagen….und habe dabei die eine oder andere Kleinigkeit aus der Küche gekostet.

vorab: Couscous mit Flönz (nicht mehr fotografiert, darüber habe ich genug geschwärmt….)

Kalbsbäckchen mit geschmorten Möhren, dazu ein Selleriepuree

Teramisu im Glas

und es war wie immer hier: feines Essen, netter Service, alles bestens.

IMG_0028

IMG_0029

Restaurant Oaxaca – Barcelona

3. November 2014

Drei Maismehltostadas mit geräuchertem Bonito, Adlerfisch und Gambas mit unterschiedlichen Chili-Marinaden

Pulpo tatemado – über offener Flamme gebrannter Pulpo – auf den Hinweis , dass diese Teil extrem zäh ist, wurde das auf die Garmethode zurück geführt – was ich stark bezweifle und bei einem 26 Euro-Gericht auch unpassend empfinde.

Dazu gab es Kartoffel, Tomatensauce, hauchdünner Bauchspeck – zum Glück gab es die drei scharfen Saucen, um dem Gericht eine gewisse Würze zu verpassen.

IMG_3831_ret

IMG_3832_ret

IMG_3827_ret

IMG_3824_ret

IMG_3830_ret

Restaurant Bistro B – Köln

1. November 2014

Das Bistro B gehört zum in Köln legendären Restaurant “La Poele d’or”, die Küche steht dezidiert unter dem Motto “Klassiker aus den 60er und 70er Jahren”. Und die Kölner Blogger-Gang hatte sich dort zum Lunch verabredet, um dieses einwandfreie Mittagsmenu zu genießen:

Kalbskopfsalat mit Brokoli

Gefüllter Loup de Mer mit Fischmousse und Vermutsauce

Crepes Gil Blas

dazu tranken wir einen Rielsing Mineral vom Emrich-Schönleber

IMG_0032

IMG_0033

IMG_0035

 

 

Restaurant Le Moissonier – Köln

31. Oktober 2014

Dieses Restaurant ist immer wieder ein Erlebnis; Interieur und Atmosphäre und vor allem die Kochkunst ist zu Recht hochdekoriert.  Das heutige Mittagsmenu wurde verstärkt durch ein Scheibchen Gänsestopfleber und um ein herausragendes Dessert:

Gänsestopfleber mit Brioche

Gemischter Salat

Lachs-Safran-Terrine auf Zuckerschoten

Keulchen vom Stubenküken mit Graupenrisotto und Pilz-Farce

und das Dessert: “Mousse von Zypressen-Blätter mit Schokoladen-Pistazien-Crumble und Tahoon-Kresse; Mandeltörtchen mit Rosencreme und Victoria-Ananas; Basilikum-Eis; Alpen-Vermut-Gelee”

IMG_0020

IMG_0021

IMG_0023

IMG_0024

IMG_0026

IMG_0027

IMG_0028

IMG_0029

Restaurant Scherz – Köln

30. Oktober 2014

Lunch mit österreichischer Küche: Ente gefüllt mit Semmelknödel, Kohlrabi (optisch optimierbar, geschmacklich klasse)

Creme Fraiche-Mousse mit Aprikosen-Eis

IMG_0014

IMG_0016

Restaurant Maibeck – Köln

25. Oktober 2014

Jan Maier und Tobias Becker bieten im “Maibeck” als Vorspeise neben anderem “Flönz mit Couscous”. Es passiert höchst selten, dass ich in einem Restaurant einen Gang noch einmal bestelle. Aber das Couscous hatte eine bisher nicht erlebte Geschmackstiefe, die Flönz eine herausragende Qualität und das vom Chef persönlich servierte “Zaubersößchen” war so exzellent, dass ich die Minikaraffe unanständig getrunken habe. Wenn Flönz, dann hier.

IMG_0095

IMG_0097

IMG_0098

Restaurant Le Bouchon | Hotel Mercer – Barcelona

21. Oktober 2014

Kleine feine Tapasbar im Gotischen Viertel, Patron war bis zu seinem Tod vor wenigen Wochen Jean Luc Figueras

Geräucherte Sardinen mit Mango und Guindillas – feine Kombination
Harrys Carpaccio , leider durch die Senfsauce und Rauke war die viel zu dünne Schicht vom Rind nicht mehr zu schmecken.

Zur Entschädigung gab es einen Cava Reserva Barrica von Carles Andreu

IMG_3766_ret

IMG_3761_ret

IMG_3765_ret

Restaurant Cantina Mexicana – Düsseldorf

20. Oktober 2014

Cesadillas “Pollo con rajas” – Hühnchen in Salsa mit Chilli, Kartoffeln, Feta und Mais

IMG_0053

Mercat de Mercats – Barcelona

20. Oktober 2014

Vor der Kathedrale gab es drei Tage eine Produktauswahl von barcelonischem Märkten zu probieren und von 14 Gastronomen gab es Tapaskostproben:

La Taverna del Suculent – “Tortillita de camarón” mit einem Glas Manzanilla  – perfekt

L’Eggs by Paco Pérez “Mollete Obama” – Rindertartar, Cheddar – zugekleistert mit Mayo

El Filete Ruso – Mini hamburguesa Califòrnia de carn ecològica – geschmacksneutral

Weinentdeckung: Riesling von Mas Rodó – Penedés

IMG_3748_ret

IMG_3741_ret

IMG_3744_ret

IMG_3746_ret

Landgasthof Adler – Rosenberg

19. Oktober 2014

Es war mal wieder soweit. Besuch im Adler in Rosenberg. Es war einmal mehr ein Fest.

Maultasche

Rotbarbe mit Salat/Gemüse

Kalbsbries mit Totentrompeten auf Toninambur-Creme

Tauben keulchen auf Alblinsa

Taubenbrust mit Kartoffelpuree und Trüffelespuma (leider nicht fotografiert)

Dessert

Und anschließend bei diversen Schnaps- und Likörproben gabs zwischendurch ein paar Tropfen eines Serums von Ingo Holland…..

 

IMG_0037

IMG_0039

IMG_0038

IMG_0040

IMG_0041

IMG_0043

IMG_0044

IMG_0042

IMG_0047

Restaurant The Market – Barcelona

18. Oktober 2014

Mittagsmenu der Chefin de Cuisine in Barcelona:

Ceviche vom Adlerfisch
„Flußfisch” (näheres war weder raus zu finden noch zu schmecken) mit Meeresfrüchte-Sauce

Foto 1_The Market

Foto 2_The Market

Foto 4_The Market

 

Restaurant und Weinbar Secco – Köln

16. Oktober 2014

Mitten in Ehrenfeld. Lunch

Frikadellen, Kartoffelstampf, Gemüse

danach türkischen Mocca mit Baklava auf der Venoer Strasse

IMG_0024

IMG_0027

IMG_0028

Restaurant Maibeck – Köln

15. Oktober 2014

Wie immer sehr feine Küche im Maibeck Köln:

Scholle auf Lauch mit Krabben und Pfifferlingen

Feigentarte mit Ziegenfrischkäse-Eis und Nüssen

beides wunderbare Kombinationen

IMG_0020

IMG_0021

IMG_0019

Restaurant und Weinbar Primitivo – Düsseldorf

12. Oktober 2014

Ziemlich hippes Restaurant mit typisch Düsseldorfer Publikum und interessanter Speisekarte  italienisch/asiatisch

Pulpobeinchen mit Wasabi-Sepiapaste und Wakame

Spaghetti Vongole

(leider waren die Lichtverhältnisse zum fotografieren nicht geeignet)

IMG_0057

IMG_0058

Restaurant D’vine – Düsseldorf

10. Oktober 2014

Ich wollte nur ein Brot kaufen, bin aber dann doch mal wieder hier hängen geblieben, weil ich neugierig auf die Tageskarte geschaut hatte……

Paella – sehr fein

Himbeergratin

IMG_0040

IMG_0042

Restaurant Wein am Rhein – Köln

1. Oktober 2014

Lunch in Köln:

Hühnchen-Curry mit Pasta und Gemüse

Creme Brullee von der Vollmilch-Schokolade

IMG_0001

IMG_0002

Koch des Jahres – “iChefs” in Frechen

30. September 2014

Der Wettbewerb zur Wahl des Koch des Jahres stammt ursprünglich aus Spanien. Erster Sieger damals war Jordi Cruz, der heute das Restaurant im ABAC in Barcelona leitet. Vor drei Jahren wurde dieser Wettbewerb nach Deutschland importiert und hat bisher zweimal stattgefunden.

Über das Kölner zweite Vorfinale zur Wahl des Koch des Jahres 2014 wir sicherlich an anderer Stelle zahlreich berichtet werden. Ich hatte die priviligierte Möglichkeit, einen der wenigen Plätze zu erhalten, um den “iChefs” während der Zubereitung eines Menus zuzuschauen und alle Teller probieren zu können.

Doch vor den “iChefs” hatten die Veranstalter Ignacio Rojo aus Spanien einfliegen lassen, einen Koch, der im Redzepi-Style in den nordspanischen Wäldern kocht.

IMG_0068

IMG_0089

Er kocht ausschließlich mit Produkten, die er in den Wäldern findet und sein Teller “Kiefern-Erde” bestand aus folgenden Zutaten: Steinpilze und Totentrompeten, Knallbrause, entsaftete Eichenrinde, Kornblumen, Veilchen, Hagebitten-Emulsion und einer “Kräutererde”, bestehend aus Zitronen-Verbene, Pipinelle und Eukalyptus, obendrauf eine Pinien-Eis auf simulierter Eichenrinde. Das war zusammen ein herausragendes Geschmackserlebnis, insbesondere die grüne Kräutererde hätte ich am liebsten Tellerweise gelöffelt.

IMG_0088

Vorgabe für die Teller der folgenden drei “iChefs” waren die Zutaten Ente- Röstgemüse und Rum. Daraus sollten sie im Stil ihrer jeweiligen Küche kreative Teller entwickeln.

Los gings mit Christian Singer, Küchenchef bei Tim Raue aus Berlin. Mittelpunkt seines Tellers waren Entenherzen, die mit geschmorter Topinambur, Trüffel, Szechuan-Salz, Perlzwiebeln, die im Himbeer-Essig aufgekocht waren und Trauben. Diese Trauben waren vorher mit Red-Bull vakumisiert und angetrocknet, mit einem herausstechenden vollen Traubenaroma.

IMG_0096

Sebastian Frank aus dem Restaurant Horvath, Berlin präsentierte Chicore (entsaftet mit Wurzelgemüse vakuumisiert) mit einer Emulsion von geröstetem Gemüse ( 4 Stunden in Apfelsaft vakuumisiert, reduziert zu einer Konsiszent wie Soja-Soße), die mit Entenschmalz aufgebunden wurde. Dazu eine Vinaigrette aus geräuchertem Entenfell mit Brombeeren. Das Entenfleisch wurde in einer Reduktion aus 1 Liter Rum, der auf 50ccm reduziert wurde, eingelegt und dann geräuchert und pulverisiert.

IMG_0098

Christian Sturm-Willms, Koch des Jahres 2013 dieses Wettbewerbs aus dem Yo Sushi Club im Kameha Grand, Bonn, präsentierte eine Krokette von der Entenkeule, in Panko und Tempura ausgebacken, Pastinaken-Püree, geröstetes Brot und in Rum eingekochtes Gemüse. Toll das Schäumchen aus Misosuppe, Butter und Estragon.

IMG_0100

Restaurant Landgasthof Adler – Rosenberg

30. September 2014

Die Chefin de la cuisine war mal wieder in Süddeutschland und schwärmte vom neuen Menu:

Gazpacho
Gebratene Blutwurst auf Linsen mit eingelegtem Kürbis
 Landei mit Trüffelcreme, Enoki, Kräutersalat
Schwarzbrotsuppe mit Stopfleber, gschmelzte Zwiebel
Kaisergranat mit Bratwurst (feiner Majorangeschmack) Lauchgemüse, Pilze, Krustentierfond – fantastische Kombination
adler0
adler1
adler2
adler3
adler4
adler5

Indischer Asia-Imbiss – Düsseldorf

25. September 2014

Zugegeben, der Name des Imbisses ist nun nicht das Kreativ-Highlight und gefunden hätte ich ihn ohne Tina Foodinas Tipp schon gar nicht. Weil sie aber eine Spezialistin für indische und asiatische Küche ist, habe ichs mal drauf ankommen lassen und bin in die Düsseldorfer Karstadt-Filiale, so wie sie es mir bei unserem letzten Treffen im Kölner Marieneck geraten hatte. Im Untergeschoss findet man diesen offenen Imbiss sofort. Gekocht wird indisch. Und zwar richtig gut. Ich bin nun nicht der Spezialist und habe auch keine Vergleichserfahrungen und kann deshalb nur “lecker” beurteilen.

Los gings mit einer sehr fein gewürzten Gemüsesuppe, mit einem leichen Hauch von Curry, danach hatte ich mir “Chicken Shai Korma” bestellt, eine Spezialität, nach einem “Rezept der königlichen Mogul-Küche”. Auch das sehr angenehm gewürzt mit einem Hauch Senfpulver und die Schärfe durch einen Schuss Jogourt gemildert, serviert mit Langkornreis. Die Porionen dort reichen übrigens locker für zwei.

IMG_0036

IMG_0037

IMG_0039

Restaurant Olio – Düsseldorf

22. September 2014

Geschmorte Kalbsschulter orientalisch – mit Kichererbsencreme

Foto

Restaurant Club Astoria – Köln

19. September 2014

Lunch draussen auf der Terrasse. Einmal quer durch die Karte als “Lunchbox”.

Feine location, netter Service, schöne Idee, fein umgesetzt.

IMG_0020

IMG_0018

 

Restaurant Pure White – Köln

11. September 2014

Gegartes 45-Minuten Label-Rouge- Ei mit Steinpilzen und Kartoffelschaum

7 Kostbarkeiten mit gegrilltem Jackfilet

Beides wie immer top.

IMG_0002

IMG_0003

Barcelona – Gastrobar Llamber III

1. September 2014

Montags wird die Mittagskarte für das “Tasting-Lunch-Menu” geändert. Also war heute dort ein Pflichttermin:

IMG_0009

IMG_0011

IMG_0013

IMG_0015

IMG_0016

IMG_0018

IMG_0019


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 45 Followern an