Posts Tagged ‘Kulinarische Begegnungen 82 – Edle Gärten’

Kulinarische Begegnungen 82 – Edle Gärten

28. Februar 2019

Alles was ich über Tee weiß habe ich vor über vierzig Jahren in Köln gelernt. In Lindenthal gab es damals einen Laden namens „Edle Gärten“ als anfangs nur Tee- später auch Weinhandel. Das war ein durchdesignter großer heller Laden auf der Dürener Strasse, Inhaber Karl-Heinz Glees, der mit dem Rauhhaardackel. Jeden Tag gab es zwei unterschiedliche frisch aufgebrühte Tees im Ausschank, im Sommer auch als Eis-Tees, es gab einige Stehtische und es gab viele Stammkunden, die sich täglich am frühen Abend hier trafen.

Im Laufe der Zeit lernte ich Karl-Heinz Glees kennen, uns verband damals ein gleiches Cartier-Feuerzeug und die gleichen kulinarischen Vorlieben. Seine Geschäfte gingen gut, bald machte er einen zweiten Laden im Schürmann-Bau in der Kölner Altstadt auf, anderes Design, kühles grau. Während der Lindenthaler Laden sich dann mehr und mehr zum Weinhandel wandelte, blieb der Altstadtladen als reiner Teehandel bestehen.

Lindenthal blieb mein Stammladen auf dem Nachhauseweg mit der Folge, dass nun täglich Weine verkostet wurden, und zwar reichlich. Selten blieb das unter fünf Gläsern, meist schön gekühlte weisse Tropfen. Und es änderten sich auch die Stammkunden, jetzt kamen mehr die klugscheißernden Weintrinker, die Etikettenschlürfer, die die alles kennen und die alles besser wissen.

Seine Privatwohnung war wenige Strassen weiter, eine riesige Penthauswohnung, mehrere Weinkühlschränke und schon damals mein Augenstern, ein alter englische Ohrensessel, den er neu beziehen ließ, knallblau mit einem in der Rückenlehne aufgedruckten Starfighter mit Kondenzstreifen. Das Teil werde ich nie vergessen, so schräg, so passend in all den anderen antiken Möbeln. Und er war großzügig bis zur Verschwendung. Da wurden mal so nebenbei alte Bordeaux-Weine geöffnet, da gab es regelmäßig Chateauneuf-du-Pape und schwere Barolos. Für mich war das damals alles neu, es waren neue Geschmackswelten. Als passionierter Jäger gab es häufiger bei ihm Wildgelage…unvergesslich.

Und irgendwann ist er bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Aber ich denke oft an ihn, auch wenn ich in Lindenthal unterwegs bin.