Restaurant Daikan – Köln

Warum dieses Restaurant so gehypt wird, erschließt sich mir nicht ganz. Vermutlich liegt das an der Einrichtung, die ganz so gehalten ist, wie es die Blogger-Mädchen heute so lieben. Die Qualität dessen, was aus der Küche kommt ist, ist mehr als einfach, der Lachs unterirdisch. Und von der Ramen-Suppe, die am Tisch bestellt wurde, ging von allen die Hälfte zurück.

Ich hatte frittierte Sardinen, marinierten Lachs und Sepia in Panko. Ging so.

img_0024

img_0025

img_0026

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s