Gebratener Hoden vom Sepia

Mein heute ziemlich uninspirierter morgentlicher Rundgang über den Carlsplatz endete abrupt: Der Fischhändler meines Vertrauens winkte mich zu seinem Stand, er hätte was Neues. „Huevos de chocos“ – umgangssprachlich in Südspanien auch als „Hoden vom Sepia“ bezeichnet. Hatte ich noch nie gehört, auch in Barcelona noch nie gesehen. Also packte er ein Dutzend davon in die Tüte, zum probieren und berichten…….

Kurz in Butter gebraten, danach mit einer Knoblauch-Braune-Butter-Brandy Mischung übergossen. Geschmack wie Sepia, Konsistenz etwas fester, und beim Essen an was anderes denken…..

Und zum Dessert ein wie immer wunderbar fluffiges Mascarpone-Törtchen von Tim Tegtmeier.

img_0209

img_0210

img_0212

Schlagwörter:

Eine Antwort to “Gebratener Hoden vom Sepia”

  1. Claus Says:

    Muss ja ein Riesen-Vieh gewesen sein bei diesen dicken Huevos😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s