Pizzabude 485 Grad – Köln

Der Blogger vom Niederrhein, der sich tagsüber in Kölner Gefilden rumtreibt, hatte gestern über seinen Besuch in Kölns bester Pizzeria berichtet und dadurch bei Facebook einen wahren Entrüstungssturm eines „Gegners“ entfacht, der sich bis in die Nacht hingezogen hat. Das hatte mich selbstverständlich animiert, heute nach Köln zu fahren und mich erneut zu überzeugen.

Es ist eine erhabene Pizzaqualität, wenn man das über einen solchen Teigfladen überhaupt sagen kann. Dieses Teil heisst „Mr. Burns“ – und schmeckt auch so. Dazu gab es u.a. einen 2013 Winzersekt von Buhl.Was mich an dieser Pizzabude aber richtig begeistert ist die Weinkarte, die in Köln einzigartig sein dürfte. Kein Wunder, war doch der Chef des Ladens früher Sommelier bei Dieter Müller.

IMG_0079

Schlagwörter:

Eine Antwort to “Pizzabude 485 Grad – Köln”

  1. Tring Says:

    Hört sich gut an! Meine aktuelle Lieblingspizzeria ist ja das Sole in Koblenz, aber ich lasse mich gerne anderweitig überzeugen😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s