Neu in Köln: Pure White Foodclub

Cristiano Rienzner hat das Pure White Food in Köln in kurzer Zeit zu einem Hotspot für Gourmets entwickelt. Nun hat er um die Ecke auf der Brabanter Strasse expandiert und zur Geburtstag-Party eingeladen.

Aus einem heruntergekommenen Ökoschuppen hat ein feinstes Interieur geschaffen, mit Marmor, Alabaster, Seide. Und die Küche hochgerüstet. Natürlich gibt es auch einen Josper-Grill aus Spanien, hier in der roten Version (das Teil soll bis zu 1.000 Grad leisten). Und wie im „Stamm-Restaurant“ gibt es nur allerfeinste Produktqualität. Hier wie dort, hüben wie drüben der feine Duft der Holzkohle, die den Grill antreibt…

Einige Impressionen der Eröffnung. Der Laden hat ganz schön gerockt.

IMG_0005

Im Schaukasten: Die Speisekarte (soll auch so bleiben)

IMG_0007

Austern mit Granité von Zitrone und Anis, Fenchelair und Fenchelpapier

IMG_0010

Carpaccio vom Jack O’Shea Filet, Trüffelmayonnaise, Basilikumpesto, Blüten und oben drauf ein Streifen OZAKI Waguy

IMG_0011

links: Israel Freitas, der auch hier für das Finishing zuständig ist

IMG_0017 IMG_0024

Jack O’Shea Rind mit Bärlauch und ital. Zwiebelchen

IMG_0031

Langusten

IMG_0034 IMG_0039

Pistazien-Eis aus italienischen Pistazien, und kandierten Pistazien

IMG_0040 IMG_0043 IMG_0054 IMG_0061

Die besten Schuhe des Abends trug Bernd Holzmüller

IMG_0068

Schneekugeln (luftige Limettenspielerei) mit Ananaserdbeeren

Schlagwörter:

Eine Antwort to “Neu in Köln: Pure White Foodclub”

  1. Susanne Says:

    TOP!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s