Restaurant Pure White – Köln

Es hatte sich ergeben, dass ich zweimal in kurzer Zeit in Köln das Mittagsmenu im Pure White erlebte:

Beim ersten Mal gab es Sashimi vom Thunfisch mit gefriergetrockneten Himbeeren, Fishermens Friend-Gelee-Würfelchen und einer Majonaise vom schwarzen Knoblauch, darüber ein Eukalyptus-Schaum, danach eine Caponata mit Rinderfilet, hinterher eine Zitronencreme.

Beim zweiten Mal Burrata mit angegrilltem Thunfisch, danach Kabeljau mit Pak choi und Jogourt-Gelee-Würfelchen.

Unnötig zu erwähnen, dass es beide mal klasse war. Food-Porn. Wie es auf der dortigen Karte steht.

IMG_0045

IMG_0047

IMG_0048

IMG_0046

IMG_0052

IMG_0054

 

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s