„Die besten Arancini nördlich der Alpen“

Wenn der nicht ganz unbekannte Kölner Blogger und Autor Torsten Goffin  berichtet, dass er in Köln die besten Arancini nördlich der Alpen entdeckt hat, dann ist das nicht nur eine Besuchsempfehlung sondern ein unausgesprochener Besuchsbefehl. Also haben wir uns in der „Paninoteca Da Ettore“ verabredet, gemeinsam mit Jörg Utecht, Marco Kramer und Natalie Simons

Es ist eine Snackbar im hinteren Teil der Venloerstrasse (Hausnummer 531), die u.a. feine Focaccia, Semolino und Ciabatta anbietet. Alles ganz entspannt und unaufgeregt mit muskulöser Atmosphäre.

Und die Arancini? Die sind tatsächlich einzigartig lecker, gibt es leider nur Freitags, weil die von der Mama des sizilianischen Inhabers handgefertigt werden. Von wegen tanti lavoro…. Es gibt runde und ovale mit unterschiedlichen Füllungen. Sehr sehr fein. Aber: mehr als zwei faustgroße Kugeln sind nicht zu schaffen.

IMG_0005

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: