Gault Millau 2014 – Josef Bauer ganz weit vorne

Ich darf mal ausnahmsweise zitieren, aus Nikos Weinwelten:

Dem Besten in der kulinarischen Hitparade, Wohlfahrt, gehen aus Sicht der Kritiker auch nach 33 Jahren am Herd der «Schwarzwaldstube» die Ideen nicht aus. Er habe regelmäßig mehr neue Speisen auf der Karte als die meisten jüngeren Spitzen-Kollegen. Zu den «denkwürdigen Gerichten» der Saison zähle die «geschmeidig-intensive Panna cotta vom Hummer». Dafür bekam Wohlfahrt 19,5 Punkte – die höchste vergebene Note, die bundesweit nur drei weitere Köche erhalten haben.

Den zweiten Rang sichert sich wieder Claus-Peter Lumpp, der sich aus Sicht der Kritiker «im Sinne des Gastes immer öfter auf das beschränkt, was er für das Wesentliche hält: eine Küche des reinen Wohlgeschmacks». Unter anderem für Gerichte wie seinen «Loup de mer in kross-knuspriger Haut» bekam er 19 Punkte.

Den beiden Spitzenköchen folgen mit je 18 Punkten Juan Amador vom «Amador» in Mannheim und Josef Bauer vom «Landgasthof Adler» in Rosenberg.

Da gratulieren wir doch einmal mehr nach Rosenberg.

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s