Neu im Kochbuchregal: Peter Gilmore – Quay

Zugegeben – ich liebe opulente Kochbücher, aber das hier ist wirklich aussergewöhnlich. Bildgewaltig und wirkungsmächtig. Prägedruck im Titel, schwarz-weiß bedruckte transparente Trennseiten, verschiedene Papiersorten, allerfeinste Fotos und Rezepte, die für den ambitionierten Amateurkoch durchaus machbar scheinen. Das ist ein Buch für den Ehrenplatz.

quay

„Natur-based-cuisine“ aus Australien und aus einem der 50 besten Restaurants der Welt. Eine Küche, die vorwiegend Früchte und Gemüse mit asiatischem Anklang verarbeitet. Es sind komplexe Gerichte, die hier vorgestellt werden, wunderbare Kompositionen, die auf den ersten Blick einfach und übersichtlich erscheinen, sich bei genauem Sehen aber als überaus raffiniert erweisen.

Die Gerichte werden im Detail beschrieben, die Sprache ist klar, die Maßangaben sind exakt. Wenn auch nicht alle Zutaten hier für den Amateur zu bekommen sind, so sind viele der Kompositionen so ausgefeilt dokumentiert, das geringe „Anpassungen“ möglich erscheinen. Die Eleganz der Präsentation ist dabei eine andere Frage,

Kurzum: Das ist ein Buch „State of the art“. Es ist Zen-sationell.

Schlagwörter:

3 Antworten to “Neu im Kochbuchregal: Peter Gilmore – Quay”

  1. Arthurs Tochter Says:

    Ich habe dieses Buch seit ca. 1,5 Jahren (bin mir nicht mehr sicher, wann genau es erschien) und seitdem gehört es neben dem „Elverfeld“ zu meinen feinsten Petriosen im Genussbuch-Regal.

  2. Arthurs Tochter Says:

    Preziosen meine ich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: