Grünkohlsud – Teigtasche mit Kartoffel-Speck-Füllung – Lachsforelle

Grünkohl blanchiert, entsaftet mit stark reduziertem Hühnerfond-Weissweinfond erwärmt. Leider funktioniert das Prozedere nicht so gut wie beim Rotkohlsud, da der Grünkohl dazu neigt, sehr schnell braun zu werden.  Deshalb kam Reduzieren nicht in Frage, die Bindungs-Frage blieb also offen.

Chezuli_1212_047_ret

Schlagwörter:

2 Antworten to “Grünkohlsud – Teigtasche mit Kartoffel-Speck-Füllung – Lachsforelle”

  1. Edekaner Says:

    Bei der Bindung ist Pfeilwurzmehl ganz hilfreich. Es verfärbt nicht und ist relativ geschmacksneutral. Ein Hauch Vitamin C hilft aber auch bei der Reduktion Wunder. Also das mit dem Grün bleiben.

    • La Boca Says:

      Danke für den Tipp. Habe direkt die Pfeilwurzstärke ins Sichtfeld geräumt. Etwas Vitamin C hatten wir drin, aber vielleicht nicht genug.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: