Griebenschnecken a.k.a. Kachelessen

Üblicherweise wird diese Kartoffelgericht in einer schwarzemaillierten  „Kachel“ zubereitet.
Kartoffel-Mehl-Teig wird zu einer Platte ausgewellt. Geröstete Grieben,  Zwiebeln und in diesem Fall etwas Petersilie darauf verteilen,  aufrollen und in 4-5 cm Stücke schneiden. Mit der offenen Seite in  eine gefettete Form setzen mit heisser Milch aufgießen und im Ofen  garen bis die Milch verdampft ist und sich eine braune Kruste gebildet
hat. Diese beliebte Kruste entwickelt sich natürlich in einer „Kachel“  besser, als in einer Glasschüssel. Dazu gab es Sauerkraut und ein  Stück geräucherte Bratwurst.

Schlagwörter:

Eine Antwort to “Griebenschnecken a.k.a. Kachelessen”

  1. Thea Says:

    Ganz wunderbares Soulfood, ist mein Eindruck. Sehr schön…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: