Wein und Wurst im Marieneck

Das Team vom Marieneck in Köln-Ehrenfeld hatte wieder einmal ein feines Event auf die Beine gestellt.
Peter Metternich von der Naturmetzgerei Hennes in Köln stellt sein Sortiment vor, erzählt vom Wursten und gibt Tips für die richtige Zubereitung…… und der nicht ganz unbekannte Kölner Blogger Torsten G. sucht dazu passende Weine aus, die er kenntnisreich in der ihm eigenen Art während des gesamten Abends präsentiert. Wir haben das mal komplett dokumentiert……..

Als Begrüßungstrunk
Le 7, Domaine du Fontenay

Bierschinken, Fleischwurst und Bierwurst
2009 Heimersheimer Silvaner, A. Koehler

Tafelspitzsülze, Omaschinkensülze und Eisbeinsülze
2009 Chardonnay & Weissburgunder, A. Gysler

Feine und grobe Kölner Leberwurst, Schnittlauchleberwurst
2008 Riesling, Vom roten Schiefer, C. Busch

Omaschinken, Schweinefilet und Bauchspeck
2010 Pinot Rosé, Herrenhof Lamprecht

Bayrische Schweins-, Kalbs- und Rheinische frische Bratwurst mit
Sauerkraut
2008 Riesling und Traminer, Weingut Hahnmühle

Mettwurst, Pilgerwurst und luftgetrocknete Mettwurst
Dr. Oifache, A. Schwegler

Rotwurst Thüringer Art, im Schwarzbrotmantel, Zungenwurst
2007 Frühburgunder, Weingut Bader

Schinkenspeck, Schwarzwälder und Tiroler Schinken
2008 Blauer Burgunder, H.P. Ziereisen

Feine und grober Cranberry- Leberpastete
2009 La Muscadelle, Domaine Plageoles,

Ich wollte es nicht glauben, aber wir sind pappsatt und ziemlich „angeschossen“ dann nachts nach Düsseldorf zurückgefahren……

Schlagwörter:

5 Antworten to “Wein und Wurst im Marieneck”

  1. Marqueee Says:

    Kleine Korrektur: auch bei den Schinken gab (leider!) eine Programmänderung. Der vorab annocierte Schwarzwälder war nicht dabei. Insofern schade, als dass er mit dem Pinot aus der Ortenau wirkich perfekt harmoniert hätte.

    Stattdessen gab es (von links nach rechts): Rauchfleisch, Lachsschinken (wenn ich mich recht erinnere, im leichten Kräutermantel) und Schinkenspeck

    • La Boca Says:

      Irgendwann hat die Konzentration nachgelassen, weil ich den spannenden Geschichten aus Gragnano lauschte. Ein Schinken, meine ich mich zu erinnern, war in Ahrwein eingelegt.

  2. Marqueee Says:

    Und natürlich: Danke fürs Lob!

  3. Marqueee Says:

    Und noch ’ne Korrektur speziell für Uli: das Untergebiet, das du suchtest, ist tatsächlich das Marktgräfler Land. Und jetzt rate mal, wo der Ziereisen WIRKLICH herkommt: nicht aus der Ortenau, sondern aus… (ich hatte da irgendwie was falsch abgespeichert!)

  4. Claus Says:

    Mal wieder was verpasst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: