Rohes Steinpilzcarpaccio

Jeden Samstag ist Markttag bei uns. Grundsätzlich. Das ist ritualisiert.

Letzten Samstag hatten wir Steinpilze auf der Einkaufsliste. Bei Schier gabs deutsche Steinpilze aus der Eifel und französische, Preis etwa gleich. Was macht der Chef? Bittet uns zwei Minuten zu warten, dann schneidet der mit dem Trüffelhobel einen Steinpilz auf, träufelt Zitronenöl drüber, etwas Pfeffer. Mal zum probieren. Und das war so gut, dass wir das abends direkt mit den Ravioli nachgebaut haben. Foto unten. Wir hatten übrigens die französischen genommen, die waren etwas fester. Obs geschmaklich einen Unterschied gibt? Keine Ahnung.

Schlagwörter:

7 Antworten to “Rohes Steinpilzcarpaccio”

  1. lamiacucina Says:

    schon verschiedentlich probiert. Leider werden sie roh nicht von allen Menschen gut vertragen.

  2. Bolliskitchen Says:

    liebe ich so, allerdings gab’s bei uns auf den Märkten nur verwurmte Pilze….also direkt mit Fleischeinlage….

  3. Eline Says:

    Steinpilzcarpaccio gibt es bei uns (seit wir sie in den Abruzzen so zubereitet gegessen haben) traditionell immer von den ersten selbst gefangenen Kiefersteinpilzen. Die sind besonders fest. Mit einem Hauch Liebstöckl (das ich sonst gar nicht mag), Fleur de Sel, Olivenöl und Zitronensaft. Und selbstverständlich vegetarisch. Verwürmte Pilze nehm ich nicht mit nach Hause.

    Robert, ich dachte immer, rohe Steinpilze sind leichter verdaulich als gebratene?

  4. Bolliskitchen Says:

    tja, dann musste wohl mal Eline fragen, woran man die entdeckt…..Anscheinend weiss sie es…..sagt es aber nicht!

    Ich kann’s Dir nicht sagen, ich dachte immer, die cèpes müssten kleine und ganz fest sein, Pustekuchen, dennoch verwurmt…..Na ja, Natur halt…

  5. daniela Says:

    Haben wir bei Schier auch so kennen und lieben gelernt. :)

  6. Eline Says:

    Kann man nicht von aussen erkennen. Ehrliche Haendler halbieren die Pilze, dann sieht man die Madengaenge. Oft genuegen ein paar Stunden enge, feuchte Waerme, um madenfreie Pilze durch nur ein befallenes Exemplar total zu verwurmten. Es sind nur Geruechte, aber Steinpilze, die ewig halten und Wurmgaenge, aber keine Wuermer haben, werden wahrscheinlich bestrahlt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 35 Followern an