Orientalische Frühlingsrollen

währenddessen in Düsseldorf:

Lamm- und Rinderhack 50:50, Paprika, Ingwer, Knoblauch, Zwiebeln, Möhre, Peperoni, Oliven, Petersilie und der Abrieb einer Limette, etwas Zimt und Koriander.

Resize of IMG_2332

Resize of IMG_2333

Resize of IMG_2334

Resize of Re-exposure of IMG_2335

Schlagwörter:

3 Antworten to “Orientalische Frühlingsrollen”

  1. Eline Says:

    Um diesen Teig beneide ich euch! DEN würde ich nicht selbst machen wollen.

  2. Claus Says:

    au ja, der Teig ist ne Granate…

  3. chezuli Says:

    Ich vermute, das machen auch in Köln türkische Hausfrauen. Der Teig wird mit einem Besenstiel so dünn ausgerollt (so habe ich es jedenfalls in Istanbul immer gesehen), mit feuchten Tüchern abgedeckt und beim Kaufen zusammengefaltet. Bezahlt wird nach Gewicht. Ich hatte 3 Stück gekauft (3,80 €), daraus kamen dann 32 Stücke = 32 Frühlingsrollen. In Köln gibt es zwar jede Menge türkischer Zuckerbäcker für Baklavas, ich kenne aber nur den einen, der diesen Teig verkauft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: