Kaninchenkeule mit Sobrasada-Knödel und Fenchel

vom 25. August 2009

Wakama-Gurkensalat mit Algen und getrocknetem Tintenfisch in Filoteig;

Doradenfilet mit Ratatouille und Ruccola-Pesto;

Kaninchenkeule mit Sobrasadaknödel und Fenchel;

Kokosmilch-Panacotta mit pochierter Safranbirne;

chezuli_0809_634_ret

chezuli_0809_638_ret

chezuli_0809_649_ret

chezuli_0809_653_ret

Schlagwörter:

4 Antworten to “Kaninchenkeule mit Sobrasada-Knödel und Fenchel”

  1. torsten Says:

    hallo,

    bin gestern erst über effilee auf diesen blog gekommen. viele interessante sachen gibt es hier. wenngleich vieles selbstverständlich etwas zu „agbehoben“ ist für zuhause.
    was mich wirklich interessiert als semmelknödel-fan sind die sobrasada knödel!!! hört sich großartig an. wie werden die denn zubereitet? wäre super wenn ich das erfahren könnte. danke vorab.
    ach ja: die linsen mit merguez werde ich diese woche wohl noch ausprobieren. ich glaube das ist was für mich.

    beste grüsse

  2. torsten Says:

    wie sagt man so schön in foren: no offense meant!
    vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. sagen wir mal so: ich koche extrem gern und probiere viel und gerne aus, aber manche dinge lässt dann auch mein budget einfach nicht zu. und bei wieder anderen dingen glaube ich braucht man vielleicht doch mehr kocherfahrung. aber stimmt vermutlich: man muss dann lust darauf haben und es unbedingt ausprobieren wollen.
    aber ich hätte dennoch gern einen tipp zu den knödeln. danke!

    • chezuli Says:

      4 altbackene/trockene Brötchen in Würfel geschnitten mit heisser Milch befeuchten und 15 Minuten stehen lassen.

      1 kleine Zwiebel andünsten,
      1 Essl. gehackte Petersilie
      und Sobrasada gehackt (so gut es geht) dazugeben und bei kleiner Hitze etwas ziehen lassen.

      Diese Masse mit 2 aufgeschlagenen Eiern zu den Brötchen geben, mit Salz, Pfeffer abschmecken und locker, aber ordentlich vermischen.

      Aus der Masse einen Testknödel formen und in Salzwasser ca. 10 Minuten sieden. Zerfällt dieser Knödel, packt man die Masse in Frischhaltefolie, dreht eine „Wurst“, packt diese wiederum sehr gut in Alufolie und dann ab ins ca. 90 Grad heisse Wasser für 15 Minuten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: