Posts Tagged ‘Köln’

Restaurant WeinamRhein, Köln

17. Dezember 2009

Buisinessessen in Köln, direkt am Bahnhof, Weinamrhein. Ein Restaurant, das in der Kölner Presse immer wieder als toll besprochen wird, ich war schon einige Male dort, es ist immer wieder nett. Diesmal gab’s ein Menu mit begleitenden Weinen bestehend aus:

gebeiztem Lachs auf bunten Linsen mit Feldsalat, dazu  ein Weißwein aus er Südsteiermark von Erwin Sabathini “Pössnitzberg”

Bachsaibling auf Pinienrisotto (ohne Foto), dazu einen Barrique-Chardonay S 08 von Dr. Werheim aus der Pfalz

Rinderrücken am Stück gebraten mit Klößen, Pilzen, dazu einen Ribera des Duero Erial 07

Mailänder Apfeltorte mit Krokanteis, dazu eine Riesling Beerenauslese 2001 von der Nahe, Niederhäuser Hermannsberg

Kleiner Nachtrag: Das Restaurant ist nicht klein, bis auf den letzten Platz abends belegt. Trotzdem sehr toller freundlicher und aufmerksamer Service.

Osman 30 im Kölnturm, Köln

10. Dezember 2009

Die Einladung zu einer kleinen “Weihnachtsfeier” führte mich in die 30. Etage des Kölnturms im Kölner Mediapark. Selbstverständlich gibts hier eine spektakuläre Aussicht über die nächtliche Stadt. Und selbstverständlich gabs auch ein Menu. Das wird in der im Erdgeschoss befindlichen Küche zubereitet und mit dem Schnellaufzügen in die 30. Etage gebracht. Dennoch alle Gänge auf den Punkt, alles durchweg anständige Qualität. Ich hatte als Hauptang einen astreinen Hirschrücken mit Schwarzwurzel-Ragout, da gabs nichts zu meckern. Kleiner Wehmutstropfen: die mit Baleys “parfumierte” Maronensuppe war deutlich zu süss. Wunderbare Käseauswahl von “Waltmann”…..

Sonst sehr schöne Weinkarte mit moderaten Preisen. Der Service ist aufmerksam, freundlich und fix.

Es stellte sich am Schluß heraus, dass Ahmet der Auszubildende des Ladens ist. Erstaunlich. Der hat Talent.

Insgesamt für meinen Geschmack etwas zu voll, nahezu alle Tische belegt. Und alleine der Aussicht wegen werde ich im Frühjahr nochmal hingehen.

Georgi, Köln – FAS am Sonntag

28. April 2009

Der von mir sehr geschätze Gastrokritiker Jürgen Dollase hat in der letzten Ausgabe der FAS seinen Besuch im Georgi – Weinamrhein dokumentiert. Er kommt zu gleichen Ergebnissen wie wir: Klasse Laden.

L’Escalier, Köln

22. April 2009

Eines unserer Lieblingslokale in Köln ist das L´Escalier. Dort gibt es schon mittags feinste französische Küche ohne Schnick-Schnack zu einem mehr als fairen Preis. Wird mal wieder Zeit für einen ausführlichen Besuch.

Georgi – Weinamrhein, Köln

22. März 2009

Sebastian Georgi war Sommelier bei Dieter Müller auf Schloß Lehrbach und hat sich mit diesem neuen Restaurant in Kölner Dom Nähe selbständig gemacht. Da er vom Start weg gute Presse bekommt, ist der Laden am Wochenende voll, ohne Reservierung geht schon nichts. Wir hatten das Überraschungsmenu:

Lachstatar, Endiviensalat, Sashimi vom Lachs

Leberknödel mit Kartoffelpüree

Entenbrust auf Frühlingsgemüse

Kalamangisorbet mit Schmandtarte

georgi_0309_825_ret

georgi_0309_826_ret1

georgi_0309_830_ret1

georgi_0309_833_ret

Fazit: Sehr faires Preis-Leistungsverzeichnis, auch bei den Weinen, nette Atmosphäre, aufmerksamer Service. Das Menu o.k. ohne große Überraschung, nach unserer Beobachtung hatten das fast alle Gäste (70 gehen insgesamt in das Restaurant), vielleicht lag das daran.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 43 Followern an