Archive for the ‘Restaurants’ Category

Barcelona – Restaurant “ElPassatge”

22. August 2014

Auf der Terrasse bei strömendem Regen ein kleines Mittagsmenu mit sehr nettem Service:

Carpaccio vom Schwertfisch mit rosa Grapefruit und rotem Pfeffer

Arroz mit Kaninchen

Creme Brulee

http://www.elpassatge.com/en – Rambla de Catalunya 104

IMG_0085

IMG_0086

IMG_0087

IMG_0089

IMG_0084

Barcelona – Gastrobar Llamber

21. August 2014

Ich war ja schon einige Male dort, jetzt aber auch mit Aussenterrasse, sehr entspannt.

Ein nettes Mittagsmenu für unschlagbare 15,50 €.

IMG_0068

IMG_0067

IMG_0070

IMG_0071

IMG_0074

IMG_0076

IMG_0078

IMG_0079

 

Llamber,

Carrer de la Fusina 5
Barcelona 08003
933 196 250

Barcelona – Restaurant Montbar

21. August 2014

Das musste als erstes, als kleiner Mittags-Snack sein:

Ajoblanco mit confierten Sardinen und dekonstruierter Tomate (best ever)

Geräucherte und konfierte Sardine auf Brot

Miniburger vom Dry-aged-Ochsen mit Zwiebelmarmelade

IMG_0050

IMG_0052

IMG_0055

Montbar, Carrer de la Diputació, 220, +34 933 23 95 90

Peru – Restaurant Central – Virgilio Martínez

20. August 2014

D A S Erlebnis zuletzt:
Menü „Alturas Mater” im Restaurant von Virgilio Martínez und Pia Leon.

Virgilio setzt auf Biodiversität und ist unermüdlich mit der Crew der Mater-Initiative in Peru unterwegs, um möglichst viele Pflanzen zu erkunden, katalogisieren und nach Möglichkeit dann auch in die Menus zu integrieren.

Im folgenden Degustationsmenu werden den einzelnen Gängen die Höhenmeter des Hauptprodukts zugeordnet.
Noch nie waren so viele Zutaten vollkommen unbekannt …

Tartar von Calamar und Muscheln Huarango / -5 m
Leche de tigre mit Inca-Nuss und Radieschen / 290 m
Arcilla Chaco, essbarer Ton, gekühlt mit Zitrusblüte / 3200 m
Süsskartoffel, 4 Montae getrocknet, gegrillt mit Kamillenblüten / 120 m
Vielfalt vom Mais in unterschiedlichen Texturen / 1800 m
Getrocknetes fein geriebenes Rinderherz mit Muña (Andenminze) präsentiert auf gefriergetrockneten Kartoffeln / 3900 m
Yacon – Eigelb – Cafe | Yaconwürfel, Cafesterne mit Eigelbcreme,
Palmherzen und Macambo / 1250 m
Brot mit Kräutern und Cocablättern, braune Butter / 450 m
Jakobsmuscheln in crunchy Kañihua, Sauce von Tumbo und Borraja / 0 m
Paiche (Amazonasfisch) mariniert in Airamposaft, Palmherzcreme / 148 m
Avokado, Baumtomate, Kiwicha, Rote Beete Pulver und eine Sauce aus Brühe und Muacheln / 2750 m
Pulpo, roter Mais, Aji LimoCreme von gefrorenen Kartoffeln, Perlen von Cushuro, Pulver der Mullacawurzel / 4100 m
Lamm mit Ziegenmilchhaut (knusprig) mit Yuyu-Senf, schwarzes Quinoa mit ZiegenmilchcremeEiscremewürfel von der Bahuajanuss, Camu Camu, Huampo-Sorbet, Macca / 145 m
Chirimoya, Cocblätter, Theobromas, Café / 845 m
Kakao-Infusion (o. Abb.) / 450 m
Algarobina-Würfel, Pisco Sour-Gelee, Kakao

Nach dem Essen hat Service-Chef Clever Castillo charmant und ausführlich alles zu Küche, Labor, Dachgarten,
Wasseraufbereitungsanlage gezeigt, erklärt und geduldig alle Fragen beantwortet.
Generell war das Serviceteam auffallend unaufdringlich aufmerksam!

Calle Santa Isabel 376 Miraflores, Lima, Peru
+511 242 8515

20140527_Central_0001_ret

20140527_Central_0004_ret

20140527_Central_0008_ret

20140527_Central_0009_ret

20140527_Central_0013_ret

20140527_Central_0015_ret

20140527_Central_0018_ret

20140527_Central_0019_ret

20140527_Central_0021_ret

20140527_Central_0026_ret

20140527_Central_0031_ret

20140527_Central_0035_ret

20140527_Central_0041_ret

20140527_Central_0044_ret

20140527_Central_0046_ret

20140527_Central_0050_ret

20140527_Central_0054_ret

20140527_Central_0055_ret

20140527_Central_0058_ret

20140527_Central_0070_ret

20140527_Central_0075_ret

20140527_Central_0076_ret

20140527_Central_0081_ret

20140527_Central_0088_ret

20140527_Central_0096_ret

20140527_Central_0100_ret

20140527_Central_0106_ret

20140527_Central_0110_ret

20140527_Central_0114_ret

Peru – Restaurant Rafael

20. August 2014

In einem schmucken Stadthaus in Miraflores ist Rafael Osterlings Stammrestaurant mit peruanisch-mediterraner Küche
Auf der Liste der 50 besten Restaurants in Lateinamerika steht er auf Platz Nr. 13 und ist schwer angesagt bei Geschäftsleuten internationaler Herkunft.

Wir hatten uns für eher typisch peruanisch Gerichte entschieden:

Ceviche mit gemischten Fischen, Süsskartoffelpüree mit einem Hauch Nelke, Emulsion von Leche de Tigre, Choclo-Mais – herausragend
Saltado de Lomo – Pfannengericht mit Streifen vom Rinderrücken, Gemüse nach Rafael´s Stil mit Pisco-Aroma und Wachtelei
Saltado Mar-Montaña – Pfannengericht mit Languste, Foie Gras,
Jakobsmuscheln, Linsenstampf und gebratene Banane

Wenn einen die Lautstärke nicht stört und der „Nicht-Service” ist es ein weiteres gutes Restaurant mit Karte, die man gerne, abgesehen von Pizza und Pasta von oben nach unten durchprobieren möchte.

www.rafaelosterling.pe

20140529_Rafael_0000_r

20140529_Rafael_0004_ret

20140529_Rafael_0009_r

20140529_Rafael_0011_ret

20140529_Rafael_0014_ret

20140529_Rafael_0025_r

20140529_Rafael_0030_r

20140529_Rafael_0031_r

20140529_Rafael_0029_r

Lima – Pachamanca

20. August 2014

Auf dem Weg von Lima nach San Pedro de Casta entdeckten wir im Rimac- Tal in der Nähe von Chosica am Wegesrand ein Pachamanca-Restaurant.
Pachamanca kommt aus dem Quechua und heisst Erdtopf. Fleisch, Gemüse, Süß-/Kartoffel werden in Maisblätter gepackt und unter erhitzten Steinen gegart, in Bastkörben serviert. Probieren konnten wir nicht, da noch kein Gericht fertig war und unser Zeitplan straff. Steht aber auf der Liste für die nächste Limareise.

www.pachamancaselparaiso.com

20140529_Peru_1201_pacha

20140529_Peru_1209_pacha

Restaurant “La Gastronoma” – Lima

13. August 2014

Mitten in Miraflores, unweit der touristisches Fressmeile (Calle de las Pizzas) liegt ein kleiner ruhiger Laden / Bistro, geführt von sehr charmanten und gut aussehenden jungen Damen. Die vorwiegend italienischen Produkte und Weine sind für Heimweh geplagte und Dauertouristen interessanter.
Wir kümmerten uns um die Bierauswahl aus kleinen handwerklich produzierenden Brauereien aus Peru. Und die ist beachtlich.
Der einzige peruanische Wein auf der Karte war eine Entdeckung: gekeltert aus der Quebranta Traube, die üblicherweise nur für Pisco verwendet wird.

La Gastrónoma
Libertad 439, Miraflores. Lima, Peru
Telefon (511) 447 1383
www.lagastronoma.pe

LA_Gastronoma_1

LA_Gastronoma_2

LA_Gastronoma_3

LA_Gastronoma_4

Restaurant Canta Rana – Lima

13. August 2014

Quirlig lebendige Eckkneipe im Bario Barranco. Zugehängt von oben bis unten mit Devotionalien aus der Sportwelt. Immer gut gefüllt, der Service trotzdem geduldig und auskunftsbereit zu Zutaten und Zubereitungsmethoden.

Frittierter Mais und dicke weisse Bohnen mit Pisco zum studieren der Karte
Ceviche von Meeresfrüchten
Frittierte Calamres mit Sauce Tartar – die knusprigsten Calamares mit der besten Panierung ever !!!!

Canta Rana, Genova 101, Barranco, Peru, Telefon: +51 1 2477274

20140525_Peru_1055_rana

20140525_Peru_1045_rana

20140525_Peru_1050_rana

20140525_Peru_1052_rana

20140525_Peru_1036_rana

20140525_Peru_1037_rana

20140525_Peru_1039_rana

Restaurant D’vine – Düsseldorf

9. August 2014

Kalbgeschnetzeltes mit Pfifferlingen und Kartoffelpuree

vorher gab es eine geeiste Lauchcremesuppe mit Krabben (nicht fotografiert, weil Uni-weiss)

Beides lecker. Weinpreise exorbitant hoch.

IMG_0039

Bar Cordana – Lima

7. August 2014

Mitten im Zentrum von Lima entdeckten wir die Bar Cordana, von Touristen und Einheimischen gleichermaßen stark frequentiert, im Kolonialstil.

Probiert wurde:

Escabeche vom Schwertfisch

causa limeña – feine Kartoffelcreme aus gelben Kartoffeln und Chili, geschichtet mit Meeresgetier

20140524_Peru_0390_cordano

20140524_Peru_0396_cordano

20140524_Peru_0392_cordano

20140524_Peru_0394_cordano

 

Restaurant “Brujas de la cachiche” – Lima

7. August 2014

Ein weiteres Traditionslokal mit großer Auswahl. Genialer Start um klassische peruanische Gerichte zu probieren. Angeschlossen eine schöne Bar, die nicht nur optisch was hergibt.

Obligatorisch zur Durchsicht der Karte: Pisco Sour
Tiraditos de Pescado y Pulpo – roher Fisch und Pulpo in feinen Scheiben aufgeschnitten, mit Limettensaft und Chili mariniert.
Rinderherzspiess mit grossem weissem Mais und Kartoffel
Saltado von Fisch – Fisch, Muschel, Tomate, Zwiebel, Paprika kurz in der Pfanne geschwenkt, Soyasauce, dazu Tacu tacu – Bohnenstampf
Creme von der Lucuma-Frucht

2013 Blanco de Blancos – Tacama

Calle Bolognesi 472 Miraflores
Lima
Teléfono +511 447 1133
http://www.brujasdecachiche.com.pe/

20140524_Peru_1_bruja

20140528_Peru_1126_ret

20140524_Peru_0372_ret

20140524_Peru_0374_bruja

20140524_Peru_0378_bruja

20140524_Peru_0380_bruja

20140524_Peru_0381_bruja

20140524_Peru_0385_bruja

Restaurant “amaZ” – Lima – Peru

6. August 2014
Wir starten in Lima mit dem Restaurantbesuch in Pedro Miguel Schiaffino´s ámaZ. Wie auch in seinem Stammhaus Malabar bietet er hier Gerichte und Produkte vom Amazonas aus dem Nordosten von Peru. Das Interieur farbenfroh und erfrischend. Die Gerichte beeindruckend:
Yuccabrot und Süsskartoffelchip mit Avokadocreme und Coconapüree !!!
Ceviche de Fortuno mit Kochbanane
Paiche (Amazonasfisch), Chorizo und Cocona auf mit Aguajopüree
Im Bambusrohr gegarter Fisch mit Zwiebel und Paprika, dazu Reis mit Kastanien
lima1
lima10
lima7
lima8
lima4
lima6
lima5
lima3
lima2
ámaZ
Avenida La Paz 1079
Miraflores 15074,
Peru
Tel +51 1 2219393

Arequipa – Peru – ZIG ZAG

4. August 2014

Selbst bezeichnet der Schweizer Michel Hediger seine Küche als Alpandina. Produkte aus den Anden, Kochtechnik aus den Alpen. Wie auch immer, es war fein. Die Spezialität ist Fleisch oder Fisch gebraten, serviert auf heissem Lavastein.

Das gewählte Alpacasteak war auf den Punkt, rosarot, zart, der Geschmack ist mild. Vergleichbares Fleisch kenne ich nicht. Dazu gab es Chilisaucen, Kräuterbutter und Kartoffeln in etlichen Varianten zur Auswahl.

Zig_Zag_1

Arequipa – Peru – Meerschweinchen bei Gastón Acurio

4. August 2014

Chicha, ein Restaurants von Gastón Acurio. Seit Jahren ist er international tätig und sieht sich als Botschafter der peruanischen Küche. In Peru hat er eine Kochsendung und ist in aller Munde. In einem der ärmsten Viertel von Lima unterstützt er eine Kochschule um den Jugendlichen eine kostenlose Ausbildung bieten zu können. Der
Berufstand des Kochs in Peru ähnelt dem eines Popstars.
Die andere Seite von Gastón ist sein Gastroimperium, das er mit seiner Frau Astrid Gutsche geschaffen hat. Ableger finden sich in Caracas, Mexico, Madrid etc. Im kürzlich umgezogenen Stammhaus in Lima bekamen wir trotz wochenlang vorher angekündigtem Besuchswunsch keine Reservierung, so besuchten wir das Chicha in Arequipa.

Ein Degustationsmenu gibt es nicht, die Karte etwas verwirrend. Das Restaurant hipp und lärmig, der Service lässig.
Wir entschieden uns mit zwei unterschiedlichen Meerschweinchengerichten zu starten:

Meerschweinchen, kross gebraten auf Quinoa-Salat – der Fleischanteil bestand nur aus extrem zäher Schwarte , roher, nicht marinierter Kohl lag oben auf, ein langweiliger Quinoa-Berg darunter

Meerschweinchen Pekines war etwas schmackhafter. In kleine Fladen aus dunklem Mais, wurde das Fleisch mit mariniertem Gemüse verpackt und in eine Hoisin-Chili Sauce getunkt.

Danach entschieden wir uns die Flasche Chardonnay von Intipalka auszutrinken und auf weitere Experimente an diesem Ort zu verzichten.

Calle Santa Catalina 210
Arequipa, Peru
+51 54 287360
www.chicha.com.pe/

Chicha_1

Chicha_2

Chicha_3

Chicha_4

Arequipa – Peru – Sol de Mayo

4. August 2014

Um die peruanische Küche von Arequipa kennen zu lernen ist das Sol de Mayo eine gute Wahl.
Sehr viele peruanische Klassiker befinden sich auf der Karte. Die Auswahl fällt schwer. Es hört sich fast alles fremd und verlockend an. Am liebsten die Karte rauf und runter, doch die Portionen, die an den Nebentischen serviert werden sprechen dagegen. Wie wir in den folgenden Tagen immer wieder feststellen: die Portionen in Restaurants sind sehr üppig.
Zum Start der kleinen kulinarischen Entdeckungsreise wählten wir:

Ceviche vom Adlerfisch
Chupe de Camarones – Garnelensuppe mit Gemüse und pochiertem Ei
Corvina en salsa de camarones – Adlerfisch mit Garnelensauce

2010 Blanco de Blancos – Tabernero – Peru

Sol de Mayo
Jerusalén 203,

20140518_Peru_0071_Sol

20140518_Peru_0072_Sol

20140518_Peru_0073_Sol

20140518_Peru_0074_Sol

20140518_Peru_0077_Sol

Restaurant Pure White – Köln

30. Juli 2014

Es hatte sich ergeben, dass ich zweimal in kurzer Zeit in Köln das Mittagsmenu im Pure White erlebte:

Beim ersten Mal gab es Sashimi vom Thunfisch mit gefriergetrockneten Himbeeren, Fishermens Friend-Gelee-Würfelchen und einer Majonaise vom schwarzen Knoblauch, darüber ein Eukalyptus-Schaum, danach eine Caponata mit Rinderfilet, hinterher eine Zitronencreme.

Beim zweiten Mal Burrata mit angegrilltem Thunfisch, danach Kabeljau mit Pak choi und Jogourt-Gelee-Würfelchen.

Unnötig zu erwähnen, dass es beide mal klasse war. Food-Porn. Wie es auf der dortigen Karte steht.

IMG_0045

IMG_0047

IMG_0048

IMG_0046

IMG_0052

IMG_0054

 

Restaurant Pure White Food – Köln

19. Juli 2014

Erweitertes Mittagsmenu:

Top-Qualität. Top-Service. Höchstes Lob der Kritiker.

Sashimi vom Seeteufel
Heilbutt mit Blumenkohl in unterschiedlichen Texturen, Fishermen´s friend Geleewürfel

Jakobsmuschel mit asiatischem Gurkensalat, Holzkohleöl, Grüne-Apfel-Mayo, schwarzer Knoblauch und Eukylyptus-Schaum

Gegrilltes vom Feinsten mit italienischem Pilzragout
Marinierte Erdbeeren mit Mangosorbet, grüner Pfeffer und Basilikumgranulat
38
39
36
34
37
35
40

“Summer of supper” in Köln – die erste Runde

13. Juli 2014

Die beiden “godfathers of cologne culinary underground” (copyright by Joerg Utecht) organisieren derzeit den “summer of supper” – eine Veranstaltungsreihe, bei der sechs verschiedene Koch-Paare ihr Können dem geneigten Publikum präsentieren. Alle Köche sind ambitionierte Amateure…..

IMG_0014

Unter dem Motto “Stand-Land-Food” startete die Reihe mit den beiden Köchinnen Sophia Schillik (cucina piccina) und Simone Hilpert (Pi mal Butter) im Kölner Marieneck, jene Location, die schon so manche Ess- und Trink-Orgie erlebt hat. Selbstverständlich war die Veranstaltung mit 30 Teilnehmern ausverkauft (selten habe ich so viele Blogger bei einer Veranstaltung gesehen wie hier).

IMG_0010

IMG_0024

Wie immer bei solchen Veranstaltungen im Marieneck war auch diesmal Torsten Goffin für die Weinauswahl zuständig, während Marco Kramer die Coctails mixte……

Los ging es zur Bergrüßung mit einem Lambrusco (!!!) – ganz feines Stöffchen.

IMG_0007

Das Menu und die Weinbegleitung

Amuse – Melonenkugeln mit Culatello (Blanquette de Limoux, 2012)

Ajo blanco mit geeisten Trauben und Pistazien (gibt es auch in Spanien nicht besser) (Langhe Anas-Cetta, 2013 ein toller Wein, der gut neben der Suppe bestehen konnte)

Caprese heiß und kalt (Chateau Les Valentines rose, 2013)

Rumpsteck sous vide mit geeistem Kichererbsenpuree und grünem Gemüse (Biskero chianti colli senisi, 2013

Balilikum Panna cotta (Capofaro malvasia, 2010)

IMG_0028

IMG_0035

IMG_0039

IMG_0041

IMG_0042

Sophia und Simone – Ihr ward großartig, meinen ganz großen Respekt für Mut und feine Kochleistung. Alles war wunderbar.

Marco und Torsten – Das Dreamteam aus Ihrefeld, souverän wie stets.

Alle Gäste – Ihr habt tolle Stimmung gemacht.

 

 

“Die besten Arancini nördlich der Alpen”

12. Juli 2014

Wenn der nicht ganz unbekannte Kölner Blogger und Autor Torsten Goffin  berichtet, dass er in Köln die besten Arancini nördlich der Alpen entdeckt hat, dann ist das nicht nur eine Besuchsempfehlung sondern ein unausgesprochener Besuchsbefehl. Also haben wir uns in der “Paninoteca Da Ettore” verabredet, gemeinsam mit Jörg Utecht, Marco Kramer und Natalie Simons

Es ist eine Snackbar im hinteren Teil der Venloerstrasse (Hausnummer 531), die u.a. feine Focaccia, Semolino und Ciabatta anbietet. Alles ganz entspannt und unaufgeregt mit muskulöser Atmosphäre.

Und die Arancini? Die sind tatsächlich einzigartig lecker, gibt es leider nur Freitags, weil die von der Mama des sizilianischen Inhabers handgefertigt werden. Von wegen tanti lavoro…. Es gibt runde und ovale mit unterschiedlichen Füllungen. Sehr sehr fein. Aber: mehr als zwei faustgroße Kugeln sind nicht zu schaffen.

IMG_0005

Barcelona – Restaurant Montbar

15. Juni 2014

Geräucherte und marinierte Sardine
Schinkenkroketten
Spargel mit Seeigel-Sauce
Pulpo in Biersauce
Rindertartar mit Auberginenkaviar
Steinbutt mit Salicorn

Sardine

Kroketten

Spargel

Pulpo

Tartar

Steinbutt

Barcelona – Tapas-Fest auf der Rambla

14. Juni 2014

Alle Köche der Stadt von Rang waren vertreten mit jeweils einem Tapa auf dem “Tast de Tapas” am Ende der Rambla.

IMG_0070

IMG_0061

IMG_0063

IMG_0064

IMG_0065

IMG_0066

IMG_0067

 

IMG_0071

20140613_Tast_Rambla_0730_r

20140613_Tast_Rambla_0733_r

20140613_Tast_Rambla_0735_r

20140613_Tast_Rambla_0736_r

20140613_Tast_Rambla_0737_r

20140613_Tast_Rambla_0740_r

20140613_Tast_Rambla_0741_r

20140613_Tast_Rambla_0744_r

 

 

Barcelona – Carme Ruscalleda – Sant Pol de Mar

13. Juni 2014

Wie waren bei Ferran Adria, bei den Roca-Brüdern, wir kennen Arzak und Berasategui. Henkel und Wissler haben wir genauso genossen wie unsere zahlreichen Besuche im Adler in Rosenberg. Aber das, was Carme Ruscalleda in ihrem Degustations-Menu gezeigt hat, war das beste Essen unseres Lebens. Das war ein rundum perfektes Menu, herausragender dezenter Service, sehr schöne Atmosphäre. Geburtstagsgeschenk der Chefin de la cuisine.

Kalte Creme von Tomate und Erdbeere, Sherry-Geleewürfel, schwarzes Quinoa

20140611_Carme_0002_ret

Krokette vom Padron-Paprika, gefüllt mit Reis, Gemüse, Gorgonzola undSchnittlauch

20140611_Carme_0003_ret

20140611_Carme_0007_ret

Dim Sum mit Gemüse, süß-saure Sauce

20140611_Carme_0010_ret

Kasiergranat mit Kokosgnocchis, Shiso-Tempura, Langusten-Bisque-Tupfer, leichter Selleriefond

20140611_Carme_0012_ret

Hummer-Pizza – Lauch, Tomate, Zucchiniblüten, Burrata

20140611_Carme_0017_ret

Foie Gras gebraten in Miso mit Konfitüre von Umeboshi

20140611_Carme_0020_ret

Gambas geröstetem Brot mit Krustentierfond

20140611_Carme_0022_ret

Plattfisch fritiert mit Curry-Sauce, Zucchini-Sauce und knuspriger Kartoffelkringel

20140611_Carme_0025_ret

20140611_Carme_0028_ret

Rücken vom Pyrinäen-Fohlen mit schwarzem Knoblauch und Kochbanane

20140611_Carme_0033_ret

alternativ
Challansente mit Brunnenkresse und Daikon

20140611_Carme_0034_ret

Blick über den Garten aufs Meer

20140611_Carme_0037_ret

Serrat Gros Käse mit Garnacha-Kirschen mit Mandeln, Käsecreme und Garnacha-Marzipan, Garnacha-Macaron mit Käsefüllung

20140611_Carme_0040_ret

Passionsfruchtsorbet mit Calisay (Kräuterlikör)

20140611_Carme_0043_ret

Rote Früchte mit Basilikum, Limone, weisses Schokoladeneis – mit Aufforderung zur ordentlichen Durchmischung

20140611_Carme_0049_ret

Schware Scokolade und Olivenöl, Bisquit und Süßwein

20140611_Carme_0060_ret

“Drachen”: Schokolade, Kekse, Filoteig mit Lakritz und Brause …

20140611_Carme_0063_ret

Und so sehen glückliche Gäste aus – mit der Köchin

20140611_Carme_0057_ret

20140611_Carme_0068_ret

20140611_Carme_0074_ret

Barcelona – Restaurant Montbar

11. Juni 2014

Es musste schon wieder sein, weil fantastische Qualität und sehr freundlicher Service. Der Laden macht richtig Spaß.

Ensaladilla Rusa – mit Avokadoemulsion und eingelegtem Thunfischbauch
Ajoblanco mit Tomate (Tomatenmousse in leichter Geleehülle) – ein Gericht von großartiger Konsistenz und feinem Geschmack
Rote Beete Gazpacho mit Erdmandeleis und Avokadotartar – große Klasse
Ceviche von der Palamosgamba
Zicklein – Sous Vide mit einenm Hauch Minze
Torrija – Armer Ritter mit „Aprikose”
Mel i Mató – Honigeis, Frischkäsekuchen und Zuckerwatte

2012 Trossos Sants – Alfredo ArribasMontsant

!cid_43E1DCE5-4A71-416A-B2C5-B6968563F14F@localdomain

!cid_917B6F43-E0D1-4ECB-BAA7-D484F08875B9@localdomain

!cid_1FF677E2-E95A-4133-9A60-5CCE3F77529E@localdomain

!cid_5F808C5D-625C-4987-944E-E8A69FF742CA@localdomain

!cid_05DBBDF7-58FE-4CE0-A7E3-B9F29F28F2CC@localdomain

!cid_6BC70142-773E-4F61-B01E-3352A3B404D4@localdomain

!cid_5BCD49B2-C62F-470E-95E0-8E1C1AC0D1FC@localdomain

!cid_7361C0E1-613B-4E48-AE28-4FD239244EC9@localdomain

!cid_7504BE1F-3609-4516-AB70-061B4EEA3763@localdomain

!cid_DC823B3F-3A3D-45AD-84F3-BD23E1FEB00C@localdomain

Montbar, Deputacio 220, 08011 Barcelona, 933239590

Barcelona – Restaurant L’Antic Forn

11. Juni 2014

Artischocken aus dem Ofen
Pulpo vom Grill

Antic_Forn1

Antic_Forn2

Barcelona – Restaurant Afrodita

9. Juni 2014

Der Name des Restaurants ist nicht Programm. An einem kleinen ruhigen Platz mitten im Gotico. Leider ist die
Küchenqualität nicht überzeugend.

Frittierte Kartoffeln mit dreierlei Saucen
Nudeln Asia Style aus dem Wok mit Hühnchenfleisch und Gambas
Herzmuscheln (ohne Foto)

2013 Verdejo Mantel Blanco – Rueda

Afro_2

Afro_3

Afro_1

 

 

 

 

 

 

 

Barcelona – Taverna de Succulent

9. Juni 2014

Austern mit Sherry (Manzanilla)
Oliven gefüllt mit Paprika, Muschel und Thunfisch
Tomate mit Oliven und Anchoa
Geräucherte Sardinen mit Speck vom Schweinkinn
Kabeljaukrapfen
Kaninchen mit Schnecken
Cap i Pota mit Kichererbsen (Schweinekopf- und Fuß)

Tav_1

Tav_2

Tav_3

Tav_4

Tav_5

Tav_6

Tav_7

 

Barcelona – Gastrobar Llamber III

9. Juni 2014

Bunyols de Bacalau – Kabeljaukrapfen
Schwarzer Reis mit Minicalamares und Aioli
Rinderhüfte mit karamellisierten Zwiebeln, Kartoffel

Llamber_1

Llamber_2

Llamber_3

Barcelona – Restaurante Enoteca im Arts Hotel

8. Juni 2014

Wie das Hotel so auch das kleine Menu im Restaurante Enoteca: State of the Art. Fantastisch !!!

Pinienkernsnack
Flüssiger Waldorfsalat
Foie-Dunkin
Coco Thai_ Geeiste Kokosmouse mit Gernelen und Koriander
Niguiri
Chili-Krabben
Andalucia – Fritierte Minifische in Essbarem Beutel mit Mayo
Knusprige Schweinschwarte mit Camarones – Minigambas

Mandelcreme von frischen Mandeln, Bittermandeleis, Kaviar
Quisquilla mit Erbseb und Brühe vom Secreto Iberico
Reis mit Schwarzer Bratwurst, Calamarestartar
Zackenbarsch mit Muscheln, Algen, Meerluft !!!!
Wagyurücken vom Grill

After Eight – sehr schwach
By Tarantino – Kokosmousse, Joghurt, Weisse Schokolade, flüssiger
Erdbeerkern
Geeistes Carajillo-de-Anis-Bonbon

2011 Atteca Old Wines – Bodega Ateca – Calatayud

20140607_Enoteca_0002_ret

20140607_Enoteca_0005_ret

20140607_Enoteca_0006_ret

20140607_Enoteca_0014_ret

20140607_Enoteca_0016_ret

20140607_Enoteca_0020_ret

20140607_Enoteca_0022_ret

20140607_Enoteca_0024_ret

20140607_Enoteca_0028_ret

20140607_Enoteca_0031_ret

20140607_Enoteca_0032_ret

20140607_Enoteca_0037_ret

20140608_Enoteca_0041_ret

20140608_Enoteca_0046_ret

20140608_Enoteca_0048_ret

20140608_Enoteca_0049_ret

20140608_Enoteca_0051_ret

20140608_Enoteca_0045_ret

20140608_Enoteca_0060_ret

Restaurante Enoteca
Carrer de la Marina, 19
08005 Barcelona
Tel. 932 21 10 00
http://www.hotelartsbarcelona.com/es/Gastronom%C3%ADa/Enoteca

Barcelona – Restaurant Terasse de los Indianes

8. Juni 2014

Das Menu mit den lieben Gästen:

Paté de Foie mit karamellisierten Zwiebeln
Salatherzen
Miesmuscheln
Coca mit Ofengemüse und Sardinen
Schinkenkroketten
Steinbutt in Knoblauchöl (ohne Bild)
Creama Catalana

IMG_9156

IMG_9160

IMG_9162

IMG_9163

IMG_9166

IMG_9168

Barcelona – Restaurant Succulent

7. Juni 2014

Nachtessen auf der Rambla del Raval mit der Gang:

Pulpo auf Kichererbsen

Rochen in schwarzer Butter (Kapern, Oliven)

Gebratener Thunfisch

Handgeschnittenes Rinder-Tartar auf Mark-Knochen im Salzbett

Albondigas mit Pilzen

IMG_4969

IMG_4976

IMG_4977

IMG_4980

IMG_5002

IMG_4991

IMG_5022


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 43 Followern an