Archive for September 2013

Restaurant Caravelle – Barcelona

30. September 2013

Taco Sunday

Bacala: frittiert mit Radieschen und Aioli
Carnitas: Schweinefleisch, Mais, Zwiebel, Avokado (Foto)
Cordero: Lamm vom Grill mit Habaneros und Kohl
Gamba: Pico de Gallo, Jalapeno, Koriander

IMG_1390_ret

IMG_1395_ret

Restaurant La Biblioteca Gourmande – Barcelona

29. September 2013

In der Küche ist es am schönsten – Biblioteca gourmande

Da nicht mal mehr die Campingküche zur Verfügung steht , zieht mich der Küchentisch in der Bibloteca magisch an. Mitten drin. Vielleicht sollte ich mal fragen, ob ich nicht mal Salat putzen darf – auf der anderen Seite.

Aus der Abendkarte mit katalanischen Gerichten und regionalen Produkten:

Blattsalat mit Brunnenkresse als Gruss
Tomatensalat mit mariniertem Hering
Terrine mit Foie – Einladung des Chefs, vermutlich weil ich so gierig gekuckt habe
Papada in Memorian an Santi Santamaria – Schweinebacke sous vide mit Kapern-Zitronendressing, Kartoffelstampf
Brombeerkuchen – Einladung der charmanten jungen Köchin

Rolling home …

Alles fein, alles liebevoll zubereitet, aber die Portionen sind, wenn
mann sie nicht teilt, leider viel zu groß.
Mitges racions. Si us plau!

IMG_1359_ret

IMG_1360_ret

IMG_1364_ret

IMG_1369_ret

IMG_1372_ret

IMG_1376_ret

IMG_1378_ret

Gamba auf Ingwerspinat

29. September 2013

Mittagssnack auf der Terrasse: Babyspinat, Ingwer, Sesam, Gamba

IMG_0022

IMG_0021

Restaurant Kilo – Barcelona

28. September 2013
Mittagsmenu:
Empedrat – Salat mit Kichererbsen, Bacalau, Tomaten und schwarzen Oliven
Dorade mit Artischockencreme, Gemüse und spanischer Schinken
Cafe-Espuma und dulce-de-leche-Eis
Auch wenn der Service etwas überfordert war, absolut empfehlenswert mit einem sensationelles Preis-Leistungsverhältnis
1
3
2
4
Kilo Restaurante
Balmes, 165
08006 Barcelona
www.kilorestaurante.com

Matjes auf Tomaten

28. September 2013

Idee beim Yachting in Holland vorige Woche entstanden: Matjes, Tomaten Schittlauch

IMG_0016

IMG_0011

 

Restaurant La Biblioteca Gourmande – Barcelona

26. September 2013

Eine schöne Restaurant-Entdeckung am Rande des Ravalviertels. Die offene Küche und Gast trennt lediglich eine Tischbreite.
Drei Köche wirbeln und Guillem Oliva, der Küchenchef richtet an und gibt entspannt Kommandos. Alle Kräuter, Gemüse und Pilze, die verarbeitet werden, sind aus regionalem und ökologischen Anbau (Empordà, Valles, Maresme und Barcelona, der Fisch ist Wildfang und das Fleisch kommt von Can Mabres.
Zur guten Unterhaltung durch das Küchentreiben gab es das Mittagsmenu:

Kleiner grüner Salat u.a. mit Brunnekresse als Gruß
Frische Pilze auf Schweinebauch
Sepiaknödel mit Kartoffelstampf
Torrija (Armer Ritter)

IMG_1291_ret

IMG_1297_ret

IMG_1300_ret

IMG_1301_ret

IMG_1308_ret

IMG_1311_ret

IMG__Menu_1

Restaurant Barraca – Reis und Meer – Barcelona

25. September 2013

Esqueixada – angenehm frisch mit viel Zitrussäure zubereitet, erinnerte mehr an Ceviche als an den Klassiker
Meeresfrüchtereis
Crocanti – Vanlleeis mit Krokant und Schokomousse

2011 Parvus – Chardonnay und Pensal blanc

IMG_1256_ret

IMG_1257_ret

IMG_1260_ret

IMG_1259_ret

Rotbarschfilet mit bunten Tomaten

25. September 2013

Rotbarschfilet mit bunten Tomaten und Oliven.

Keine Ahnung warum der Fisch so auseinandergefallen ist, war nur zwei Minuten von jeder Seite in der Pfanne.

Bercher Riesling trocken

IMG_0016

IMG_0015

Restaurant Martinez – Barcelona

24. September 2013

Terrasse mit traumhaftem Blick über Barcelona.
Gutes Essen, allerdings muss auch für die Aussicht bezahlt werden.

Fischtopf mit Brasse, Muscheln, Gambas, Artischocken
2012 Gran Caus Rosado

IMG_1222_ret

IMG_1224_ret

IMG_1226_ret

IMG_1229_ret

Internationaler Tag der Garnatxa – Garnacha – Grenache – Canonnau – Barcelona

24. September 2013

Aus diesem Anlass gab es in der Vila Viniteca eine Degustation von 30 100 %-Garnacha-Weinen und bis auf eine Chateauxneuf-du-Pape-Ausnahme alle aus Spanien. Die Preise lagen zwischen 5,15 und 110,40 Euro.

Für herausragend empfunden:

Gamberro Garnatxa Blanca 2010 – Terra Alta

El Puño Garnacha 2009 – DO Calatayud

IMG_1203_ret

IMG_1208_ret

IMG_1214_ret

Tapas aus Barcelona

23. September 2013

In einer kleinen Kaschemme in Barceloneta

Bomba – Kartoffelteig mit etwas Hack, Aioli und pikante SaucePan con Tomate
Esqueixada – Stückchen vom Bacalau mit Olivenöl und Oliven
Kichererbsen mit Morcilla (Blutwurst mit Zimt, Nelke, Pinienkerne)
Bunyols de Bacalau – Bacalaukrapfen

IMG_1196_ret

IMG_1197_ret

IMG_1198_ret

IMG_1199_ret

IMG_1200_ret

 

Restaurant Casa de las Tapas – Barcelona

23. September 2013

Casa de las Tapas – gehört zur Gruppe der Iglesias und Adría Brüder und befindet sich direkt neben Pakta, Espai Kru und Rias de Galicia. In der Casa de las Tapas werden bodenständige, sehr deftige Tapas und fröhliches Design geboten.

Anchoas Lolin 00 – zu salzig und zu fest im Bis
Ensaladilla Rusa mit Forellenkaviar
Bacalaukroketten
Zorza de lugo – fritierte Streichholzkartoffeln, Chorizo, mariniertes Schweinfleisch und frititertes Ei – wird am Tisch gekonnt
durcheinandergewirbelt
Geschmorte Rinderbäckchen

2011 – La Comedia – Cellar Comunica – Montasant

http://casadetapas.com/

IMG_1172_ret

IMG_1173_ret

IMG_1177_ret

IMG_1178_ret

IMG_1179_ret

IMG_1185_ret

IMG_1188_Wein

Restaurant Pepa Tomate – Barcelona

23. September 2013

Spinatkroketten mit Honig-Aioli
Petxine de Peix – Katalanisches Traditionsgericht: Fischgefitzel mit Bechamel und mit Käse überbacken – kommt auf die relativ kurze Liste von Gerichten, die meine Geschmacksknospen nicht mögen

IMG_1160_ret

IMG_1163_ret

IMG_1164_ret

Mexiko in Barcelona

18. September 2013

Zu diesem Anlass gab es im Restaurant Salt ein kleines Degustationsmenu, kreirt von Lula Martin del Campo.
Zuerst kamen mal drei Flaschen Mezcal auf den Tisch und dazu eine Einführung in die Agavenwelt, samt ihrer Destillation.
Zum Test ob es guter Mezcal oder Fusel, ist gibt man ein paar Tropfen in die Handflächen. Gleichmäßig verteilen und schnuppern. Fühlt sich die Hand etwas ölig an und ist ein angenehmer Rauchduft vorhanden, kann man davon ausgehen nicht blind zu werden. Weitere Vorteil ist bei 50 % Alkohol, dass die Hände desinfiziert sind.

Das mexikanische Menu bestand aus:
Chilapitas mit Palmherzceviche
der geplante Aperitif, eine Bloody Mary mit Mezcal kam dann zum ersten Gang
Tacos mit Garnelen und Chipotle
Bacalau mit Mole, Mais und knuspriger Taco – sehr interessante Kombination
Rinderfilet in Aschekruste mit Chili Cascabel Salsa
Bisquitkuchen mit Dulce de Leche, Dulce de Leche Espuma und Creme

Statt der angekündigten Mariachi Pampers gab es leider Standard-Club- Gedudel. Dafür aber laut. Der Service Crew war bis auf eine Ausnahme nervig penetrant und fragte immer, wenn der Mund voll war, ob alles in Ordnung wäre. Das Essen wurde hingeknallt mit der Ansage Vorspeise, Hauptspeise, Desert. Ganz so genau wollte ich es eigentlich gar nicht wissen.

Doch der Blick aufs Meer, das köstliche Essen und ein bisschen Palaber mit Lula entschädigten.

20130917_Salt_BCN_01_ret

20130917_Salt_BCN_02_ret

20130917_Salt_BCN_004_ret

20130917_Salt_BCN_005_ret

20130917_Salt_BCN_007_ret

20130917_Salt_BCN_009_ret

20130917_Salt_BCN_015_ret

20130917_Salt_BCN_019_ret

20130917_Salt_BCN_023_ret

Frikadellen mit Möhrengemüse

17. September 2013

Die Chefin de la cuisine kann Salzkartoffeln nicht ausstehen. Also nutze ich jede Gelegenheit, wenn sie nicht da ist, solche edlen Knollen in den Topf zu kriegen – das passiert vielleicht zweimal im Jahr –  und Hausmannskost zu basteln. Dazu Frikadellen mit Möhren und schon bin ich in die Kindheit zurück katapultiert.  Keine große Kochkunst, dennoch fein.

IMG_0012

Roter Drachenkopf mit Tomatenkonkasse – Barcelona

16. September 2013

mit Grüssen aus der Camping-Küche:

Roter Drachenkopf mit Tomatenkonkasse und Zucchiniblüten im Weissweinteig
2009 Les Tres Creus CIA de Vins la Creu Negra – Priorat

20130914_Chezuli_001_ret

20130915_Chezuli_004_ret

20130916_Chezuli_014_ret

Sonntags-Pasta AOP

15. September 2013

Ohne Schnick-Schnack Pur mit viel Parmesan und viel Vino – meine derzeitige Droge.

IMG_0035

IMG_0036

 

Bodega 1900 – Vermuteria – Barcelona

13. September 2013

Die Chefin de la cuisine ist immer noch in Barcelona unterwegs.

Albert Adrià startete vor ein paar Wochen ein neues Gastrokonzept – eine Vermuteria. Das Lokal liegt schräg gegenüber dem Tickets. So kann er doch stets einen prüfenden Blick auf das Geschehen werfen und eilt durch die Räume. Sein Bruder fand mit roter Nase im Rahmen an der Wand Platz.

Knusprige Algen mit Reiscreme und Sesam
Mild geräucherte Makrele
Mollete – mit Calamares belegtes Brötchen mit einer Art Aioli und einer pikanten koreanischen Salsa

IMG_1_ret

IMG_2_ret

IMG_3_ret

IMG_4_rer

IMG_5_ret

 

Restaurant Wein am Rhein – Köln

13. September 2013

Klein, fein und wunderbar schmackhaft. Oktopus-Carpaccio mit Zuccinistreifen, Apfelgelee und Pinien.

IMG_0015

Die fette Kuh – Köln

13. September 2013

Der nicht ganz unbekannte kölner Blogger und Kenner der dortigen Gastroszene wird ja nicht müde, die fette Kuh als eine der besten Burgerbratbuden zu loben. Und nach unzähligen Versuchen zur Mittagszeit, dann wenn der Laden so richtig rockt und rappelvoll ist, bin ich nun etwas stäter am frühen Nachmittag dorthin und hatte meine Ruhe. Mit dem Burger der Woche mit Walnuss-Pesto, Cheddar-Käase und Austernpilzen. Tja, Torsten hat Recht. Das ist sensationelle Burger-Qualität

handy 153

Dagernova’s Weissburgunder

12. September 2013

Das ist seit Wochen mein ausgesprochener Lieblingswein.  Um nicht in die vinophile Sprache zu gleiten ganz schlicht:

Klasse, fruchtig, süffig, lecker. Auch bei Regen.

IMG_0011

Restaurant L’EGGS – Paco Perez & Co – Barcelona

12. September 2013

Die Chefin de la cuisine treibt sich mal wieder in Barcelona rum, vor allem um Handwerker anzufeuern damit es weiter geht……

L’eggs – der Name ist Programm, Protagonist ist das Ei. Gerührt, geschüttelt, fritiert, in der Tortilla, als Mayonaise……….

Versprochen werden Eier von glücklichen Hühnern aus Calaf.

Wassermelonengazpacho
Ravioli aus Kartoffelscheiben, gefüllt mit frittiertem Ei, Salmorejo
und Kaninchen
Schweinekinn mit Wakame und Misomayonaise

2011 El hombre bala – Bodega Comando G – Madrid

20130911_L´Eggs_003_r

20130911_L´Eggs_004_r

20130911_L´Eggs_007_r

20130911_L´Eggs_010_r

20130911_L´Eggs_013_r

20130911_L´Eggs_016_r

20130911_L´Eggs_012_r

Volker Mehl’s Deli in Wuppertal

11. September 2013

Zur Eröffnung des Delis für vegetarische und vegane Kost in Wuppertal. Volker Mehl ist ayurvedischer Koch, Buchautor, Catering-Experte und nun auch Inhaber dieses kleinen feinen Deli. Das Konzept ist einfach. Es gibt jeden Tag ein Essen im Glas, frisch zubereitet und charmant serviert. Entweder zum dort essen oder zum mitnehmen. Ergänzt wird das Ganze um ausgesuchte Delikatessen aus Griechenland und wunderbare hausgemachte Chutneys.

Zur Eröffnung gab es, neben einem traumhaften frischen Obstsaft, sehr schmackhaft und unsere Vorurteile wegfegend:

Süßkartoffelsuppe mit Birnenchutney im Weckglas
Bohnen-Zucchini-Salat mit Mandeln
Bulgur-Salat mit Gemüse, in Traubensaft gegarte Zwiebeln, Rosinen

dazu einen grischichen Weisswein, dessen Namen wir nicht auf dem Zettel haben.

Nur wenige Meter entfernt liegt das Kochstudio von Volker Mehl, indem Kochkurse und gemeinsame Essfeste stattfinden, sowie ein großer Yogaraum für solche Übungen.

“So schmeckt Glück – meine ayurvedische Heimatküche” – der Titel des nagelneuen Kochbuches von Volker Mehl. Dazu schreiben wir separat in den nächsten Tagen.

20130910_Volker_Mehl_Deli_01

20130910_Volker_Mehl_Deli_02

20130910_Volker_Mehl_Deli_03

20130910_Volker_Mehl_Deli_04

20130910_Volker_Mehl_Deli_05

20130910_Volker_Mehl_Deli_06

20130910_Volker_Mehl_Deli_07

20130910_Volker_Mehl_Deli_08

Lammburger mit Salzzitronen-Aioli

10. September 2013

Lammburger (Koriander, Kreuzkümmel, Knoblauch, Harissa), Salzzitronen- Aioli, Avokado-Minz-Salsa, Gurken-Dill-Salat

2008 Clos du Nord – Totem Wines – Vins de pays des Côtes Catalanes

20130909_Chezuli_009_ret

20130910_Chezuli_019_ret

Hühnchen in Weisswein-Mandel-Sauce

9. September 2013

Hühnchen in Weisswein-Mandel-Sauce, Kichererbsen-Salbei-Creme, knusprige Hühnerhaut, Safrankohlrabi (Idee direkt von H.-H. Reber übernommen)
2012 Terre Bianche – Sella Mosca – Sardinien

20130908_Chezuli_996_ret

20130909_Chezuli_999_ret

Support your local dealer

9. September 2013

Für die schwäbischen Leser:  Franz Denzer, Weinfreak aus Zöbingen, über dessen Laden ich an dieser Stelle schon mehrfach berichtete, wird in den nächsten Tagen ein Zweitgeschäft im Zentrum von Ellwangen (Marienstrasse 26) eröffnen. Die Vorbereitungen jedenfalls machen einen aufgeräumten Eindruck. Also: ab 12. September in Ellwangen.

IMG_1109_ret

Restaurant Reber’s Pflug – Schwäbisch Hall

8. September 2013

Samstags mittags ohne Reservierung in jenes Restaurant, in dem wir vor einigen Jahren einen ganz feinen Kochkurs absolvierten. Hans Harals Rebers Pflug hatten wir etwas aus den Augen verloren, nach diesem Besuch allerdings haben wir ihn wieder ganz vorne in unserer Aufmerksamkeit. Denn was hier als kleines Mittagsmenu kommt, ist feine Kochkunst. Alles war perfekt abgestimmt, klasse.

Grüße: Paprikacreme, Sardellenbutter mit Kapern, Kräutercreme mit Sesamkräcker
Mild gebeizte Gelbflossen-Makrele in der Gewürzkruste an Avocado mit Minz-Salsa und Gartengurken
Zanderschnitte auf Safran-Kohlrabi mit Sommerspinat und Sepia- Schupfnudeln
Filet vom heimischen Kalb, mit Kräutern gratiniert, an sautierten Pfifferlingen, breiten Bohnen und gebratener Kartoffel-Terrine
Quarkcreme mit leicht gelierten roten Früchten, Himbeerespuma

IMG_1093_ret

IMG_1096_ret

IMG_1098_ret

IMG_1101_ret

IMG_1104_ret

IMG_1103_ret

Hans-Harald Reber

Reber‘s Pflug
Weckriedener Str. 2
74523 Schwäbisch Hall
0791.93123-0
www.rebers-pflug.de

Restaurant Hirsch – Neunheim

8. September 2013

Ne schwäbische Vesper  auf der Restaurant-Terasse

Rauchfleischpaltte
Tellersülze mit Braten

Rotochsenpils

IMG_1082_ret

IMG_1084_ret

Restaurant Meyers Keller – Nördlingen

8. September 2013

Im traumhaften Biergarten ein bescheidenes Menu – vielleicht war der Chefkoch mittags nicht anwesend.

Sülze vom Schweinebauch mit Apfe-Meerrettichsahne
Fischsuppe mit Zander, Forelle, Hechtklösschen, Flußkrebsschere mit  Rouille und Senfsosse – sehr thymianlastig, wenig Fischaroma
Landgockel – Leber, Ragu, Keule mit zweierlei Kraut – grenzwertig schwarz gebrannt
Kalbsbries auf Kartoffel-Kohlrabigemüse
2012 Sauvignon blanc – Juliusspital – Franken

IMG_1062_ret

IMG_1066_ret

IMG_1067_ret

IMG_1068_ret

IMG_1076_Sauvi

IMG_1073_aussen_2

IMG_1078_auusen_1

 

Restaurant D’vine – Düsseldorf

8. September 2013

Büffelmozarella, Tomate, Pancetta
Sellerie-Limettensuppe mit Teryaki Huhn
Burger
Pulpo auf Salzzitronenrisotto, Tomaten
Kalbsgeschnetzeltes mit Steinpilzen mit Pasta

IMG_1052_ret

IMG_1054_ret

IMG_1055_ret

IMG_1057_ret

IMG_1058_ret

 


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 43 Followern an