Archive for August 2013

Zitronenpasta mit Frischkäsefüllung

31. August 2013
Melonen (Charentais)- Tomaten- Gurkensalat mit Estragon, gebratene Lachsforelle
Zitronenpasta mit Frischkäsefüllung, Zucchini-Kräutergemüse und braune Pinienbutter
2
1

Kalbskotelett mit Rotwein-Feigen-Jus

31. August 2013

Kalbskotelett mit Rotwein-Feigen-Jus, Kartoffelrösti und Pfifferlinge

20130829_Chezuli_ret_936

 

Chat noir – Düsseldorf

29. August 2013

Kleine Mittags-Snacks in Flingern: beides einwandfrei und lecker

Lyoner Wurstsalat

Marinierte Sardinen

handy 615_ret

handy 617_ret

Calamares mit geräucherten Auberginen im Calamaresfond

29. August 2013

Calamares, geräucherte Auberginen, Calamaresfond, Oliven-Mandel- Basilikum-Picada
Schokaloden-Gewürzbisquit (Zimtblüte, Kardamom) mit Basilikumsahne, Erbeer-Holunderblütensorbet
2012 Grêle – Château de Roquefort – Côtes de Provence

20130828_Chezuli_ret_919

20130828_Chezuli_ret_925

20130828_Chezuli_ret_931

Spinatknödel mit Zimt

28. August 2013

Spinatknödel mit Zimt (Idee Michaela Hager), viel braune Pinienbutter, Rauke, gemischter Tomatensalat mit Basilikumöl, Agavenbalsamico, Olivensalz. Das waren outstanding-Knödel.

2009 Riesling – Weingut Pix – Baden

20130827_Chezuli_ret_902

20130827_Chezuli_ret_909

20130827_Chezuli_ret_912

Geschmortes Leiterstück vom Rind mit frischer Maiscreme

27. August 2013

Geschmortes „Short Rib” war geplant, diesen Schnitt hätten wir aber vorbestellen müssen. Der Metzger empfahl uns ein gut abgehangenes Leiterstück, das sich in der Tat vorzüglich zum Schmoren eignete.
Dazu gab es Maiscreme (vom Kolben abgeschnitten, in leicht gesalzenem Wasser gekocht, püriert mit Maldon und einem Stück Butter abgeschmeckt) und Blattspinat

2010 Trispol – Mesquida – Pla i Llevant, Mallorca

20130826_Chezuli_817_ret

20130826_Chezuli_823_ret

Flügelbutt – Pasta – Barcelona

26. August 2013

Weil die eigene Küche noch nicht fertig ist, wurde die Einladung zum Kochen gerne angenommen. Danke Martin, dass ich Deine Küche versauen durfte.

Flügelbutt, Tagliatelle mit frischen Tomaten, Oliven, Knoblauch und Basilikum-Mandelpaste (kam zu spät zum Shooting)

2013_08_21_MG_0974_gallo

Restaurant Barraca – Barcelona

26. August 2013

Nach vielen Jahren Sterneküche auf höchstem Niveau hat Xavier Pellicer am Strand von Barceloneta, in bester Lage, ein Restaurant mit Schwerpunkt Reis eröffnet. Wie ich finde eine fantastische Idee: grandioser Ausblick, feine Meeresbrise, gute hochwertige Küche. Und das Ganze in angenehmer Runde.

Calamares mit Salsa Tartare o.ä.
Salat mit Gemüse, Parmesan und Croutons

Schwarzer Reis mit Sepia
Reis vom Ebrodelta mit Artischocken, Sepia, Bratwurst und Muscheln
Arroz a banda – in Fischbrühe gegarter Reis mit separat gebratenen Schwertmuscheln

Saludos a todos y lo siento por el foto :- )

Restaurante Barraca
Passeig Maritim de la Barceloneta, 1
www.barraca-barcelona.com

1
2
3
6
7
8
4
5

Restaurant Toto – Barcelona

26. August 2013

Im üppigen, von Lázaro Rosa-Violán gestalteten Speisesaal wird italienisch inspirierte Küche geboten:

Feine Rote-Beete-Creme und frittierte Kichererbsen
Knusprige Calamares mit Limettenmayo
Seehecht aus dem Ofen – exzellente Fischqualität
Statt süßem Desert an der Bar noch ein Glas Emilio Moro mit Cumin-Mandeln

Restaurant Toto
Calle Valencia, 246
http://ilovetoto.es/

IMG_0981_toto

IMG_0984_toto

IMG_0987_toto

IMG_0991_toto

IMG_0995_toto

Restaurant Loria – Barcelona

26. August 2013

Pop corn – Pulpo in Pop corn-Kruste mit Kartoffelcreme – nette Inspiration
Die Empfehlung de Hauses: Tataki vom Rind.

Überall dieses möchtegern asiatisch nervt, aber wenn es die Spezialität ist, her damit.Aufgetischt wurden dann viel zu dick geschnittene Sehnen an denen noch etwas Fleisch hing – danke, so nicht. Als Wiedergutmachungsversuch kam ein Glas Rioja mit Minibürger und Pommes, Standardsaucen, Standardqualität.

IMG_1005_loria

IMG_1011_loria

IMG_1013_loria

IMG_1012_loria

Spinat – Aprikose – Ei

23. August 2013

als Experiment: Spinat – Aprikosen – Apfelgelee – pochiertes Ei – Sesam – 2 Tropfen Teriyaki übers Ei.

geschmacklich gar nicht so schlecht – wie immer muss ich an der Präsentation arbeiten :-)

IMG_0028

Düsseldorfer Gourmet Festival – Impressionen

23. August 2013

Ein paar Impressionen vom Düsseldorfer Gourmet Festival auf der Königsallee bei strahlendem Sonnenschein……..

IMG_8260

IMG_8270

IMG_8273

IMG_8274

IMG_8280

IMG_8287

IMG_8289

IMG_8291

IMG_8292

IMG_8294

IMG_8296

 

Was Weisses

22. August 2013

Das sind meine Favorits dieser Woche.  Ist ja auch irgendwie seit einiger Zeit eine Familie….aus Ahr und Baden. Grüße nach Dernau.

IMG_0027

Restaurant Cucina Vitale – Düsseldorf

22. August 2013

Netter kleiner Laden mit nur vier Tischen. Alles überschaubar mit offener Küche. Mittags gibts zwei Vorschläge. Ich hatte Kartoffel-Gemüseauflauf. Einwandfrei.

IMG_0018

IMG_0019

IMG_0021

IMG_0023

Restaurant Ratatouille – Düsseldorf

22. August 2013

Das war eine extrem leckere Apfel-Tarte abends. Zum Wein.

handy 189

Restaurant Forn antic – Barcelona

21. August 2013

“Zum 5-jährigen Bestehen des weblogs habe ich mir mal eine katalanische Bratwurst mit einer Extraportion Aioli gegönnt.” – schreibt die Chefin de la cuisine aus Barcelona. Sie gönnt sich halt sonst nichts.

Butifarra

E 50 The Gourmet Loft – Frechen

21. August 2013

Schon wieder dort. Mit Beatrix Eichbaum als Gastgeberin allerfeinsten Duroc-Schinken und anschließend Zander geschlemmt mit einigen Gläschen Vino. Mittags.

IMG_0007

IMG_0011

IMG_0009

IMG_0014

Restaurant Bravo – Barcelona

20. August 2013

Die Chefin de la cuisine ist weiterhin in Barcelona unterwegs:

Auf der ersten Etage des architektonisch umstrittenen W Hotel befindet sich das Restaurant Bravo von Carles Abellans.

Zum Aperitif: Chips mit Zitrussalz und mit Sardinen gefüllte Oliven

Miesmuscheln mit Salz, Pfeffer, Essig, Öl und Zitrone

Spektakulär die Zubereitung des „Tartar modernista” . Zuerst wird das Eigelb zur Mayonanaise aufgeschlagen und mit den Zutaten al Gusto vermengt bevor es dann sehr unspektakulär auf dem Teller präsentiert wird.

Dazu gab es einen feinen Weisswein von Abellan und Arribas – Garnatxa blanca und Macabello

20130819_BCN_046_ret

20130819_BCN_049_W

20130819_BCN_050_ret

20130819_BCN_051_ret

20130819_BCN_054_ret

20130819_BCN_056_ret

20130819_BCN_061_ret

20130819_BCN_065_ret

–5–

20. August 2013

Ich glaubs ja kaum:

Jetzt sind es schon fünf Jahre fast täglichen knappen Geschreibsels.

Keep watching.

Dank allen, die uns verfolgen.

Und Dank auch allen, die ähnliches tun – auch ausserhalb unserer blogroll.

korken

Restaurant D’vine – Düsseldorf

19. August 2013

Im Vorbeigehen entdeckte ich die Mittagskarte, spontaner Entschluss für ein Gläschen Vino zum verregneten Mittag:

Schellfisch auf Spinatcreme (sensationell lecker, selten so tollen Fisch erlebt)

Brombeersorbet auf Käsekuchencreme (schmeckte genau so)

handy 048

handy 079

Arroz caldoso – Barcelona

18. August 2013

Während ich hier in Düsseldorf das Schmuddelwetter ertrage, kochte die Chefin de la cuisine in Barcelona:

Arroz caldoso (Reis in der Brühe) mit Seehecht, Wolfsbarsch, Bouchotmuscheln, Erbsen.

Die Basis ist ein Sofrito bestehend aus Zwiebel, Knoblauch, Paprika und Tomate, Safran und aufgefüllt mit dem
Fischfond aus den Köpfen und Gräten der Fische, die kurz vor Ende in der Brühe gar ziehen.
Annas Schokoladen-Kardamom-Kuchen – eine köstliche Bombe

IMG_0938_arroz

IMG_0940_ret

Restaurant Lei-Lei – Köln

17. August 2013

Der nicht ganz unbekannte Kölner Blogger, der, der sich in den Tiefen der Kölner Gastronomieszene auskennt wie kein anderer, hatte dieses chinesische Restaurant empfohlen, nicht zuletzt deshalb, weil dort die Nudeln “handmade “sind. Die Nudeln mit knackigem Gemüse und gebratenem Rindfleisch waren denn auch tatsächlich sehr schmackhaft und vor allen Dingen, besonders für einen Chinesen erwähnenswert, ohne Glutamateinsatz gekocht. Sieht auf dem Foto zwar unspektakulär aus, war aber sehr lecker.

IMG_0003

Restaurant Maians – Barcelona

17. August 2013

Maians – kleines authentisches Barceloneta-Restaurant. Die Karte ist angenehm übersichtlich, die Spezialität sind Reisgerichte und Fideua (ab 2 Personen).

Die Auswahl fiel leicht, das in Barcelona viel zu selten angebotene Xató (katalanische Salatspezialität) stand auf der
Tageskarte. Bacalau, Anchoas, Thunfisch mit Salat und der Xatósauce bestehend aus Mandeln, Haselnüssen, Brot, Ñora, Knoblauch, Salz, Olivenöl und Essig. Das perfekte Gericht bei 30 Grad im Schatten.
Danach Gambas al Brandy.

Maians
Carrer de Sant Carles, 28

Maians_0903

Maians_0906

Maians_0908

Restaurant Can Kenji – Barcelona

17. August 2013

Japaner mit mediterranen Einflüssen. Die Besatzung ist halb italienisch halb japanisch, was zu einer für japanische Restaurants ungewöhnlichen Stimmung und Lautstärke führt. Das Essen ist sehr fein und es gibt noch Einiges das man noch probieren müsste.

Mittags-Degustationsmenu:
Erbsentofu mit Pilzen und Sesam
Onigiri mit Steinpilzen
Makrele und Gemüse in Misosauce
Tataki vom Bonito mit Salmorejo (kalte Suppe aus Brot, Tomaten, Knoblauch, Öl, evtl etwas Essig)

Can Kenji
Carrer del Rosselló, 325, 08037 Barcelona
www.cankenji.com/

Can_Kenji_0916

Can_Kinji_0917

Can_Kinji_0919

Can_Kinji_0921

Can_Kinji_0922

Can_Kinji_0927

Can_Kinji_0930

E 50 The Gourmet Loft – Frechen

15. August 2013

Mitten im Frechener Industriegebiet vor den Toren Kölns ein Spanier. Ich hatte bei Facebook davon gelesen (gepostet von der Journalistin Denise J. Blasczok) Und weil ich in der Nähe war, habe ich heute dort mal ein Mittagshäppchen genommen. Der richtig toller Laden, riesige offene Küche, gute Stimmung, Essen lecker, Weine klasse, Preise freundlich, Service auch. Manko: Leider nur mittags offen.  Notiz an mich: Ab jetzt regelmäßig.

13

12

14

Pasta con le sarde

15. August 2013

Der nordafrikanische Fischhändler hatte eine frische Lieferung Sardinen.

Daraus wurde das traditionelle sizilianische Gericht Pasta con le sarde (Sardinen, Zwiebeln, Weisswein, Zwiebel, Bronzefenchel, Safran, Rosinen) nicht klassisch unsere Bandnudeln mit hohem Roggenanteil, Anis, Fenchel und Koriander.

20130814_Chezuli_790_ret

20130814_Chezuli_806_ret

20130814_Chezuli_811_ret

Dim Sum Gourmet – Düsseldorf

14. August 2013

Von aussen sieht es aus wie eine Imbissbude, im Inneren entpuppt sich dieses Restaurant als hochkarätiges Dim-Sum-Paradies, ich hatte bereits an dieser Stelle berichtet. Nun hat der Inhaber krankheitsbedingt den Laden verkauft, die Nachfolger machen weiter auf gleichem Niveau. Das erste, was auffällt, ist eine neue Dunstabzugsanlage, der Laden riecht nicht mehr (!) und eine erweiterte Speisekarte.

Und nach wie vor die qualitativ erstaunliche Weinauswahl, die für einen “China-Imbiss” sicherlich verwegen ist. Neben der fotografierten Doppelmagnum Meyer-Näkel von der Ahr habe ich Markus Molitor von der Mosel und van Volxem von der Saar gesehen, es gibt tolle Spanier und herausragende Sauvignon Blancs.

Gegessen habe ich Dim Sums mit Garnelen gefüllt und Teigröllchen mit scharfem Rinderhack. (sorry wegen der Fotoqualität, das sind Handybilder)

dim

Dim2

dim3

Rinderfilet mit Pfifferlingskruste

14. August 2013

Rinderfilet mit Pfifferlingskruste, Spätburgunderjus, Portweinkirschen, Buchweizenküchlein (staubig trocken, da konnte auch
die Sauce nichts retten)
Filetstück vom Weingut Metzger -2009 Schwarzriesling Vogelsang – Pfalz

20130813_Chezuli_778_ret

20130813_Chezuli_782_ret

Schüttelbrot-Maultaschen

13. August 2013

Inspiriert durch die Schüttelbrot-Maultaschen von S. Steinheuer gab es unsere Variante mit 75 %-igem Roggenteig gewürzt mit Koriander, Fenchelsaat und Anis, gefüllt mit karamellisiertem Fenchel und Frischkäse, dazu braune Butterbrösel und Südtiroler Speck.
(Der Roggenanteil von 75 % machte die Teigtaschen im Rohzustand etwas fragil und sind im Biss weicher als unsere üblichen Nudelteige mit hohem Griesanteil).

20130812_Chezuli_753_ret

Bollis Hagelwein 2012 Grêle

13. August 2013

Katja von “bolliskitchen” hat sich in letzter Zeit mit ihrem Blog ziemlich rar gemacht und lässt statt dessen bei facebook den Bär täglich mehrfach steppen. In den letzten Wochen hat sie dort ständig Fotos eingestellt, in denen an irgendeiner Stelle ein Rosewein zu sehen war. Wir haben ja bekanntlich keine Ahnung von Roseweinen und auch keine Neigung zu französischen Weinen. Aber weil Bolli nun immer wieder ziemlich deutlich Werbung für diesen Tropfen zu machen schien, habe ich mir mal einige Fläschchen besorgt, diesen Händler hatte mir vor Monaten ein ebenfalls nicht ganz unbekannter Kölner Blogger und Weincrack empfohlen.

Interessant ist die Geschichte des Weins allemal, hier nachzulesen, und jetzt ist auch klar, warum Katja das Zeug wie Wasser zu trinken scheint. Leichtes Stöffchen.

20130813_Chezuli_grêle


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 42 Followern an