Las Bombas

Kartoffelbällchen (die Reste der pommes duphine) gefüllt mit Griebenwurst und Majoran, Sauerkraut.
Auf die Nachfrage warum diese Blutwurst Griebenwurst heisst, obwohl keine Grieben drin sind: Des isch halt so.

Schlagwörter:

Eine Antwort to “Las Bombas”

  1. Tom Says:

    Oha, DAS muss ich ja mal nach kochen! Besonders jetzt zur Winterzeit. Super :-)

    Gruß Tom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 38 Followern an