Barcelona – Restaurant Gaig

Wir sind für ein paar Tage mal wieder in Barcelona und haben uns zum Start ein Restaurant ausgesucht, das in allen Rankings der Stadt ziemlich oben geführt wird. Gekocht wird katalanisch auf höchstem Niveau, mit einer Mächtigkeit, die es in sich hat.

Zum Aperitif: Bacalau-Kroketten, Braten-Krokretten, Parmesanchips, Gebäck mit Nori

Der Chef grüsste mit Geflügel-Thymian-Essenz mit Brot

Menü

  • frische grüne Bohnen mit Fois, Moskateller-Gelee, katalanischer Trüffel (trüffel uncinatum aus Vic) auf den man gut und gerne verzichten kann, weil er nicht mal im Ansatz ein Trüffelaroma verströmt.
  • Pilze im Ofen gegart, das waren Röhrlinge
  • Canelloni, gefüllt mit Rind, Huhn und Gänseleber mit Sahnesosse und Trüffel
  • Seezunge mit Pilzen und einer Reduktion von Steinfischen und Pilzen
  • Hase Royal mit Kartoffelparmentier und Maroni (für uns war das ein normales Püree)
  • Interpretation von Crema Catalan – klebrig süsses Limonengelee, Crema-Catalan-Espuma und Karamell
  • Schokosoufflee – eine mächtige Enttäuschung
  • Cava Roura Brut Nature aus Alell
  • Oliver Conti 2005er Gewürztraminer und Sauvignon Blanc

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 40 Followern an