Archive for Oktober 2010

Maultaschen-Contest

31. Oktober 2010

Es war mal wieder soweit, der jährliche Contest für die Maultaschen stand an. Die “Regeln” wie immer, jeder denkt sich eine Füllung aus, der Teig wird vor Ort produziert, gekocht wird live vor den Augen aller. Die Reihenfolge wird ebenfalls erst im letzten Moment bestimmt.

Kurzfristig abgesagt hatten leider zwei der schwäbischen Spezialisten und auch Improvisateur Thomas war leider verhindert.

Dennoch, verstärkt um Torsten alias “Allem Anfang” und Ute, wurde es mal wieder eine ziemlich heftige Veranstaltung (Beginn 17.00 Uhr, Ende 4.00 Uhr).

Im Einzelnen wurden folgende Maultaschen  gezaubert mit

  • Fischfarce-Muschelfüllung, Anis-Safransud (von mir mit Coaching der Chefin de la cuisine)
  • Kaninchen mit Pinien, Oliven, Estragon und Kaninchen-Gemüse-Pastis-Sosse (Torsten und Ute)- ungelogen, das Gemüse war auf Streichholzkopfgröße geschnitten, alles war perfekt abgeschmeckt.
  • Huhn mit Pilzen, Ginseng und Sojahaut (von Mike wie immer mit chinesischem Einschlag)
  • Sauerkrautfüllung mit Apfelmus und Gürkchen von Wiebke und Tillmann
  • Rehfüllung im Wacholderteig, Birnen-Zwiebelschmelze, Preiselbeeren von der Chefin de la cuisine
  • Wild gemischt mit Pilzen und Wachtelbrust von Martin
  • Schwarzwälder-Kirsch-Muffin von Wiebke

Nochmals Dank an alle, die Reihe wird fortgesetzt.

Landgasthof Adler, Rosenberg

31. Oktober 2010
  • Kochkäse mit Kartoffel
  • Linsen mit Spätzle
  • Sardinen mit Olivencouscous, Oliven, Pesto und Tomaten-Kürbiskern- Süppchen
  • Wolfsbarsch auf Champagnerkutteln mit Kartoffel? (hauchdünne Kartoffelscheiben geschichtet)

Die Champagnerkutteln waren leider sehr schwer mit zu viel Rahm und der Kuttelgeschmack ging unter, die gebratenen Kartoffelscheiben waren dafür aber der Hammer

Zwiebelrostbraten mit Spätzle und Salat

29. Oktober 2010

Auf der Durchreise im Schwabenland im “Lamm” in Steinheim. Guat ischs gwäsa

Shrimps vom Acker – neue Zuchtmethoden

28. Oktober 2010

Sehr spannend. Neue Methoden der (Fisch-)Zucht an Land. Ein interessanter Artikel dazu hier.

Dry aged Beef vom Edekaner in Köln

27. Oktober 2010

Der Edekaner hatte es angekündigt. Also war ich heute in Köln-Lindenthal und habe mir zwei Steaks abgeholt. Leider war der Chef nicht im Hause, aber sein Metzger namens Schmitz, ne echte kölsche Jung, hat mich wunderbar beraten. Es würde hier zu weit führen, den kompletten Dialog wiederzugeben…..aber der Typ ist klasse, hat Ahnung und berät kompetent.

Koteletts ist nicht, weil ” wenn das in hier in der Theke liegt, kauft das keiner.” Er hat das Fleisch trotzdem aus dem Kühlhaus geholt, “nur mal so zum zeigen…..”. Und die Lindenthaler Hausfrauen, die das gesehen haben, ich glaube, sie hatten erschrockene Blicke im Gesicht.

Soweit dazu. Und überhaupt. Das ist ein Edeka-Laden, der es im wahrstem Sinne in sich hat. Lohnt sich. Auch Umwege dorthin.

Und das Fleisch: Gibt es übermorgen erst.

Ferran Adrias neue Projekte in Barcelona

27. Oktober 2010

Eine Tapasbar und eine Cocktailbar sind in Planung. Von Ferran Adria und seinem Bruder Albert. Webseite gibt es schon, Details hier und hier. Das werden wir uns in zwei Wochen doch mal anschauen…., weil das ist quasi um die Ecke.

Kühlschrank leeren Reste-Essen

26. Oktober 2010

Aus den Resten: Steinpilzravioli, Filet vom Hohenloher Rind und eine dicke, fette, sauleckere Rotwein-Portwein-Granaten-Soße

Rene Redzepi in Köln

26. Oktober 2010

Ein junger Mann mit brauner Schürze hält ein schwammartiges Gebilde in die Kamera. Er steht auf der grell beleuchteten Bühne mit Großleinwand vor einem Küchenblock. Es ist René Redzepi, der derzeit interessanteste Kreative der internatonalen Spitzengastronomie. Sein Zwei-Sterne-Haus „Noma“ in Kopenhagen führt die Weltrangliste der 50 besten Restaurants der Welt an. Und gerade steht der Top-Star der Szene, der Kopf der Neuen Skandinavischen Küche, auf der Bühne des Kölner E-Werks vor vollem Haus und erklärt, wie er diese Rentierflechte in Schweden für seine Küche entdeckte. Hier ein Bericht über die “Chef-Sache” letztes Wochenende in Köln

Rohes Steinpilzcarpaccio

25. Oktober 2010

Jeden Samstag ist Markttag bei uns. Grundsätzlich. Das ist ritualisiert.

Letzten Samstag hatten wir Steinpilze auf der Einkaufsliste. Bei Schier gabs deutsche Steinpilze aus der Eifel und französische, Preis etwa gleich. Was macht der Chef? Bittet uns zwei Minuten zu warten, dann schneidet der mit dem Trüffelhobel einen Steinpilz auf, träufelt Zitronenöl drüber, etwas Pfeffer. Mal zum probieren. Und das war so gut, dass wir das abends direkt mit den Ravioli nachgebaut haben. Foto unten. Wir hatten übrigens die französischen genommen, die waren etwas fester. Obs geschmaklich einen Unterschied gibt? Keine Ahnung.

Pasta mit Ricotta und Auberginenröllchen

25. Oktober 2010

Selbstgemachte Pasta mit Ricotta und überbackenen Auberginenröllchen

Rinderfilet mit Balsamicobirnen, Linsen, Roquefort und PX-Reduktion

24. Oktober 2010

Steinpilzravioli, Steinpilzcarpaccio mit Limonenöl, Jakobs- und  Kammmuscheln
Rinderfilet mit Balsamicobirnen, Linsen, Roquefort und PX-Reduktion

Gebratene Taubenbrust im Weihrauch parfümier

23. Oktober 2010
  • Bohnencreme mit Ofentomate und Iberico-Schinken,
  • Gebratene Taubenbrust  im Weihrauch parfümiert auf Fois Gras mit  Taubenkeule und -innereienragout und Rotwein-Langpfeffer-Risotto,
  • Birnentarte mit Walnusskaramell,
  • 2006er Lúculo aus Navarra

Lammkotelett mit Bohnen-Paprika-Salat

22. Oktober 2010

Lammkotelett mit Bohnen-Paprika-Salat, das Lamm ist mariniert mit einer Harissa-Ysop-Sesam-Paste (Rezept Hans Gerlach)

Kabeljau mit pulverisierter Rote Beete

21. Oktober 2010

Kabeljau mit pulverisierter Rote Beete, Rote Beete-Möhren-Zwiebel-Gemüse mit fritiertem Meerrettich, Bratkartoffel und Orangen-Meerrettich-Sosse

Portugisisches Olivenöl – Dom Diogo

20. Oktober 2010

Olive e piu ist ein kleines Spezialgeschäft in Köln-Ehrenfeld. Chef Stephan Marzak führt jede Menge Olivenöle und allerfeinste italienische Spezialitäten. Da haben wir gestern dieses Öl gekauft und diverse andere Sorten probiert…… Online zu bestellen hier. Und einen ausführlichen Blick in den Katalog lohnt immer, denn “support your local dealer”…..

Koscherer Wein aus Capcanes – Montsant

20. Oktober 2010

Dieser Wein kommt aus Capcanes und ist gemacht von Jürgen Wagner. Es ist der erfolgreichste, wahrscheinlich auch einzige spanische Wein, der nach koscheren Methoden und Vorschriften gemacht wurde. Schmeckt wie ein fetter Priorato. Ganz große Klasse.

Gibt es auch hier.

Der letzte noch lebende echte Rock ‘n’ Roller

20. Oktober 2010

Er ist der Held, der Freibeuter, der Ausbund des Rock ‘n Roll: Keith Richards.

Und er hat jetzt seine Biografie geschrieben, die Ende des Monats auch auf Deutsch erscheint. Bis dahin hier einige Takte eines alten Robert Johnson-Klassiker.

Gemüsesuppe mit Steinpilz-Trüffel-Crostini

20. Oktober 2010

Steckrüben-Möhren-Pastinaken-Kohlrabi-Suppe mit Steinpilz-Trüffel-Crostini (das Steinpilz-Trüffelpesto ist von der Carlsplatzapotheke)

Stuttgart 21

19. Oktober 2010

Pflichtlektüre für alle, die glauben, dazu mitdisktutieren zu können. Hier, heute in der Süddeutschen. Es ist unerträglich.

Nutrigenomik

19. Oktober 2010

Die Industrie überschwemmt den Markt mit Lebensmitteln, die vor Schlaganfall, Schnupfen und Schrumpelhaut schützen sollen – doch nur wenige der schönen Versprechen lassen sich wissenschaftlich untermauern. Wie sieht gesunde Ernährung wirklich aus? Ein sehr interessanter Artikel bei Spiegel-Online.

Pasta mit Butifarra und Tomaten-Fenchelsosse

19. Oktober 2010

Gratinierter Radicchio

Pasta mit Butifarra und Tomaten-Fenchelsosse

2005 Emilio Valerio, Navarra

Französisches Olivenöl

19. Oktober 2010

Torsten von “Allem Anfang….” hatte vor einigen Tagen hier über dieses Öl geschrieben. Und als wir uns neulich in Köln getroffen hatten, brachte er einfach mal ein Fläschchen dieses grünen Tropfens mit. Und es ist ein richtig tolles Öl, grün, grasig, nach hinten raus pfeffrige Schärfe. Nur pur. Mit Brot. Nochmals vielen Dank.

Apfelkuchen mit Mandelrührteig und Zimtstreusel

19. Oktober 2010

Apfelkuchen mit Mandelrührteig und Zimtstreusel

Neu im Kochbuchregal

18. Oktober 2010

Morimito: Die neue japanische Küche. Ganz feines Buch. Mit tollen Fotos und Gerichten. Mal sehen, was wir daraus nachmachen werden.

Zitrusfruchtrisotto, Meeräsche, Orangenschaum

18. Oktober 2010
  • Zitrusfruchtrisotto mit Meeräsche und Orangenschaum (Rezept von  Christian Jürgens)
  • Quittenmousse mit karamelisiertem Apfel-Walnuss-Dattel-Kompott

Zum Verzehr von Entenmuscheln

17. Oktober 2010

Zugegeben, bei allen Barcelona-Besuchen hatten wir uns vorgenommen, endlich mal diese Entenmuscheln zu kaufen. Jetzt erst in Düsseldorf haben wirs getan. Diese Muscheln sehen nicht nur aus wie Entenfüße, die schwarze Hülle ist so elastisch wie startkes Gewebe und so fühlt sie sich auch an.

In Spanien bekommen alle am Tisch eine Serviette um den Hals gebunden, auch die, die keine Entenmuscheln bestellt haben. Denn keim Aufknacken der Muscheln spritzt Meerwasser in alle Richtungen. Haben wir natürlich zuhause nicht dran gedacht…….vor lauter Vorfreude auf diesen tiefen Muschelgeschmack.

Entenmuscheln und 70-Minuten-Ei

17. Oktober 2010
  • Entenmuscheln (die gab es beim Düsseldorfer Fischhändler unseres Vertrauens, da mussten wir direkt zuschlagen)
  • 70-Minuten-Ei  (bei 63 Grad gegart) auf Kartoffelstampf mit Matjes und Rote-Beete- Vinaigrette (Rezept von Johannes Kling, nachgekocht mit veränderten  Zutaten)
  • Zickleinkotelettes mit Paprikasabayone und Erbsencreme

Grandiose Idee

17. Oktober 2010

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier gefunden

Zickleinkotelettes mit Linsengemüse

16. Oktober 2010

Sauerkraut mit Quittenmus (inspiriert durch e&t), Semmelknödel und  geräucherte Wildschweinbratwurst
Zickleinkotelettes mit Linsengemüse und Steckrüben-Macadamia-Mus
2005er Perlat aus Montsant

Barcelona – Chiringuito Escribà

16. Oktober 2010

Kurz vor dem Abflug noch Sonne tanken mit Blick auf das Meer und einer  Fideua de Marisco.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 42 Followern an