Archive for September 2010

Schwarzer Reis mit Roastbeaf

30. September 2010

Zugegeben: Das ist nicht von mir, sondern das hat die Chefin de la cuisine vorbereitet.

Roastbeaf, schwarzer Reis, gegrillte Tomaten, Koriander-Pesto.

„Kammerwein des Jahres“ von Meyer-Näkel

29. September 2010

Die 2009er Hommage Sanct Peter Ahr-Frühburgunder Walporzheimer Pfaffenberg aus dem Weingut Brogsitter wurde gestern unter 24 trockenen Frühburgundern zum „Kammerwein des Jahres“ gekürt. In der Kategorie „trockene Spätburgunder“ standen 30 Weine der Jahrgänge 2008 und 2009 zur Wahl. Ein 2008er Dernauer Pfarrwingert Spätburgunder Großes Gewächs aus dem Weingut Meyer-Näkel machte dabei das Rennen.

Mehr hier.

Hohenzollern – Ahrweiler

29. September 2010

Ein kurzfristigiges Buisiness-Lunch im Hotel-Restaurant Hohenzollern in Ahrweiler:

Als Gruß aus der Küche: Kleines Filet vom Weissfisch mit Sauerkrautschäumchen, danach ein sehr feines Kürbiscreme-Süppchen mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl, anschließend eine Leber vom Jungkalb mit Partoffelpuree und Sauerkraut und zum Abschluß ein Pflaumenkompott mit Nuss-Parfait.

Alles einwandfrei zubereitet, sehr schmackhaft und von einer Aussicht auf das (leider neblige) Ahrtal begleitet…..

Sonntägliches Kühlschrank aufräumen

27. September 2010

Aus dem Pulpo-Rest und einer vorgekochten Tomatensoße gab es dann mal als Resteverwertung Spaghetti pomodoro com pulpo.

Kartoffel-Sardellen-Chips

26. September 2010

Süsskartoffel-Chips mit weisser Bohnen-Nuss-Creme,
Kartoffel-Sardellen-Chips,
Gebratene Forelle mit schwarzem Reis, frit. Aubergine, Tomatensalsa
Roastbeef mit lauwarmen Grillgemüse-Salat, Salsa verde

Zwetschgen-Quark-Kuchen

26. September 2010

Pulpo

26. September 2010

Nochmal gemacht: Pulpo in Öl.

Paella valenciana

25. September 2010

Herzmuscheln mit Chorizo

Paella valenciana (alle anderen Variationen mit Muscheln, Scampis oder ähnlichem sind Variationen davon. Die Original-Paella aus Valencia hat nur Hühnchen, Kaninchen, etwas Gemüse und Reis)

Rosmarinparfait mit Pfirischen

Kölner Riesling Lounge

24. September 2010

Nach vielen vergeblichen Versuchen hatte ich gestern erstmals Gelegenheit in Köln die Riesling Lounge zu besuchen. Ein kleiner feiner Laden, der zum Excelsior-Hotel gehört und in Kooperation mit dem Deutschen Weininstitut aufgezogen wurde. Es gibt dort eine kleine Riesling-Karte mit Weinen aller Anbaugebiete. Und es gibt das dicke Weinbuch des Excelsior-Hotels, dass mit quasi als Lektüre nach meiner Bestellung gereicht wurde.

Soweit so gut. Das Ganze ist jedoch für mein Empfinden nicht von langer Dauer. Niemand ausser mir in dem Laden, in dem sich  nur eine Hotel-Auszubildende die Zeit zu vertreiben versucht. Und die erzählte auch, dass während der Woche extreme Ruhe dort herrscht und nur an Wochenenden hin und wieder was los sei. Also Fazit: Ganz nett, für einen Feierabendwein zu gebrauchen. Mehr nicht.

Wachtelbrust mit Gemüse-Couscous

23. September 2010

Wachtelbrust mit Gemüse-Couscous (Möhren, Paprika, Kichererbsen) (darüber ein Portweinsößchen, nicht im Bild)

Supermarkt für ein komplettes Gericht

22. September 2010

In der Financial Times von heute ein wunderbarer Bericht über eine neue Geschäftsidde aus Berlin. Ein Supermarkt, im dem nur das verkauft wird, und in den Mengen, was man für ein Gericht braucht.

Fakultät für gastronomische Wissenschaften im Baskenland

22. September 2010

Wenn es eine kulinarische Hochburg in Europa gibt, dann ist das sicherlich das Baskenland. Und dort wird nun die erste Fakultät für gastronomische Wissenschaften auf die Beine gestellt. Details hier. Da fallen mir ja wieder die Überlegungen von Jürgen Dollase ein, in Deutschland was Ähnliches aufzubauen…..

Zanderfilet mit Pochas

22. September 2010

Zanderfilet mit Pochas (Bohnen aus Navarra), Paprikagemüse mit Kapern,  Aubergine

Pasta mit Kürbis-Ziegenfrisckläse-Creme

21. September 2010

Pasta mit Kürbis-Ziegenfrisckläse-Creme, Kürbis, Kürbiskern-Walnusspesto

Rock ‘n Roll Kitchen

20. September 2010

Die alten Cracks sind noch aktiv. Rock ‘n Roll: Southside Johnny and The Asbury Jukes: Brandneu und kräftig.

Kotelett vom Schwäbisch Hällischen

20. September 2010

Wenn wir schon im Schwabenland unterwegs sind, dann versuchen wir auch immer nach Schwäbisch Hall zu kommen, um dort bei der schwäbisch-hällischen Erzeugergenossenschaft das eine oder andere Stückchen Fleisch mitzubringen. Daraus heute gemacht:

Kotelett vom Schwäbisch Hällischen mit Chorizo-Krümel, Paprikacreme, Bratkartoffel und Zucchini

Dafür gibts dann aber eine feine Landschaft

19. September 2010

Schwäbische Landgaststätte Bieg in Neuler

19. September 2010

Kalbsrückensteak (sehr gute Qualität) – ertränkt in Rahmsosse mit Spätzle und Salat

ähnlich gutes Fleisch beim Zwiebelrostbraten mit Spätzle und Salat……

Ich wundere mich ja immer wieder, dass nahezu alle Landgasthöfe im Schwäbischen eine ähnliche Speisekarte haben….Wenn alles, was Sterne hat, ausgebucht ist, und man über Land muss, dann wird es ganz schnell so gleichförmig. Und auf Nachfrage: Dasch wird ebbet so gewollt.

Rehfrikadellen mit Kartoffelsalat

19. September 2010

Reh orientalisch

19. September 2010

Weil die Schwester der Chefin de la cuisine gerade von einem Marrokko-Urlaub zurückkam und natürlich einen Sack voller Gewürze mitigebracht hatte,  gab es dann im Schwabenland auch Entsprechendes:

Feige mit Ziegenfrischkäse überbacken mit Honig und Pinienkerne,

Couscous mit Rehgulasch und Gemüse

15 kg Fisch pro Kopf

16. September 2010

1,28 Millionen Tonnen Fisch und Fischereierzeugnisse wurden im Jahr 2009 in der Bundesrepublik Deutschland gegessen; das sind 15,7 kg (Fanggewicht) pro Einwohner. In Deutschland gab es eine klare Vorliebe für Fische aus dem Meer. Alaska-Seelachs (20,1 %), Hering (18,6 %), Lachs (12,8 %), Thunfisch (9,6 %) und Pangasius (6,5 %) waren die am meisten konsumierten Fische. Mehr Details hier.

Orientalische Reispfanne

15. September 2010

Immer dann, wenn die Chefin de la cuisine unterwegs ist (sie ist mal wieder dort, wo man alles kann, nur kein hochdeutsch), koche ich das, was mich an meine kulinarischen Anfänge erinnert, das, was ich wohl als Kind schon gemocht habe. Diesmal eine orientalische Reispfanne, wie immer klasse.

Und so einfach: 25ogr. Hack halb und halb, zwei Paprika, zwei Zwiebeln, zwei Chill, zwei Knobi, zwei Esslöffel Tomatenmark, 1 Glas Rotwein, 1/2 Teelöffel Raz-el-Hanout. Dazu Reis, den ich seit Jahren in Köln auf der Weidengasse bei einem alten Perser als Duftreis kaufe.

Keine Deko, kein Schnick-Schnack. Pur, dazu Riesling von Fürst, Basta. War natürlich für mich alleine zu viel, die Reste morgen dann als Vorspeise……

Wacholder Nudeln in Tomaten-Gin

13. September 2010

In den handgemachten Nudelteig wurden klein gemörserte Wacholderbeeren eingearbeitet, anschließend die Nudeln freihand geschnitten und getrocknet. Während die Nudeln al dente kochten, klein gewürfelte Tomaten dünsten, mit reichlich Gin ablöschen, etwas Basilikum, etwas Parmesan: Basta – Pasta.

Zwetschgenkuchen mit Mandelcreme

12. September 2010

Zwetschgenkuchen mit Mandelcreme

Tortelloni mit Bouchot-Muscheln im Bouillabaise-Sud

12. September 2010

Tortelloni gefüllt mit Fischfarce und Bouchot-Muscheln im Bouillabaise-Sud,
Rinderroullade mit Kalbsbrät-Rauke-Füllung mit Bohnen- und Tomatengemüse,
Rosmarinparfait mit Holunderjus,

Jürgen Wagner aus Capcanes in Düsseldorf

12. September 2010

Jürgen Wagner ist der Önologe des Celler de Capcanes, den wir im Dezember letzten Jahres dort besucht hatten. Susanne Fischer, die Sommelerie, hatte ihn nach Düsseldorf eingeladen für eine Weinprobe quer durch das Capcanes-Sortiment. Etwa 30 Gäste hatten Spaß an feinen Tröpfchen.

Besonders: Eine spezielle Querprobe des “Cabrida”:  100%-iger Garnacha-Trauben, einmal aus Schieferboden, aus Kalk-, Sand und Ton/Lehmboden. Jeweils der gleiche Wein aus unterschiedlichen Böden. Das war schon interessant, wie unterschiedlich das schmeckt. Und weil es diesen Wein normalerweise nur als Assemblage gibt und J. Wagner für diese Probe extra Magnumflaschen abfüllte…..das war aber auch sowas von köstlich….

Und  nach Schluss der Probe haben wir dann noch “Reste”  mit Jürgen Wagner in kleinem Kreis weggeputzt.

Dieser Wein ist koscher produziert… Details dazu auf der Webseite des Cellars.

Neues von Ferran Adria

10. September 2010

Soweit möglich beobachten wir natürlich aus der Distanz, was der Meister so treibt. Derzeit hält es Vorlesungen in der Havard-Universität und dort hat er ein eigenes Weblog mit täglichen Berichten und Rezepten angekündigt. Mehr dazu hier. Und auch auf der Homepage vom El Bulli tut sich einiges, u.a. wird jetzt auch die komplette Weinliste des Restaurantes als pdf-Dokument oder als geflashte Animation gezeigt, und – sehr spannend- die Überlegungen, das El Bulli zu einer Stiftung zu machen. Mehr dazu hier auf englisch.

Und “Alicia”, die katalanische Kochuniversität, in der Ferran Adria wesentlich mitmacht, veröffentlicht in englisch ihre Aktivitäten hier.

Japanische Esskultur – Nagaya

10. September 2010

Nagaya – japanische Esskultur, so der Name des Restaurants in Düsseldorf, das zu den besten japanischen Restaurants zählen soll. Also waren wir mal für ein Mittagsmenu dort. Und es hat sich gelohnt. Das war mal abseits der Sushis und Tempuras.

Los ging es mit einer gegarten Kartoffel in Sojasouce mit Bohnenstückchen und kleinen gebratenen Hühnchen-Stückchen,

Misosuppe,

roher Fisch in fantastischer Frische,

Gelbflossenmakrele in einer Ponzu-Soße (das ist eine Kombination Zitronensoße und Sojasoße), dazu feinst geriebener weißer Rettich,

Wassermelonen-Sorbet.

Die Essens-und Servicequalität: erhaben

Sorry für die Bildqualität, wir hatten nur eine kleine Ixus dabei.

Tomatentarte mit Salsa verde, frittierten Sardinen

10. September 2010

Tomatentarte mit Salsa verde, frittierten Sardinen und gebratene Artischocken

Dorade rosé mit Safranfenchel

9. September 2010

Auberginencreme mit Tahin und dazu frisches Fladenbrot aus einer neu entdeckten marokanischen Bäckerei in Düsseldorf
Dorade rosé mit Safranfenchel und Hasselbackkartoffeln


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 40 Followern an