Archive for Juni 2010

Speckknödel mit einer Pilz-Kräuter-Sosse

30. Juni 2010

Zünftiges zu Fassbrause und Weißbier
Speckknödel mit einer Pilz-Kräuter-Sosse

Kölner Biergarten

29. Juni 2010

Impressionen

Matjessalat mit Pellkartoffeln

29. Juni 2010

Kräuter-Radieschen-Quark
Matjessalat mit Pellkartoffeln

Spargel mit Morchel-Estragon-Rahmsosse und Zander

28. Juni 2010

Escalivada mit Anchoa
Spargel mit Morchel-Estragon-Rahmsosse und Zander

Escalivada (Ofengemüse) mit Zander

27. Juni 2010

Kalte Gurkensuppe mit Matjessalat
Escalivada (Ofengemüse) mit Zander und geräucherten Macadamianüssen
Bratwürste (mit Artischocken, mit Spinat, mit Totentrompeten …) http://www.labotifarreria.com/

Joachim Wissler “JW 4″

26. Juni 2010

Dazu J. Dollase: “In mehr als 120 Rezepten dokumentiert er im wesentlichen vier große Degustationsmenüs, die er zwischen Sommer 2009 und Frühjahr 2010 erarbeitet hat. Mit diesen Kreationen repräsentiert er wie kaum ein anderer Koch weltweit den State of the Art der modernen Kochkunst zwischen klassischen Techniken und Avantgarde. Für den an der Spitzenküche interessierten Leser ist dies eine Fundgrube an ungewöhnlichen und bis ins kleinste Detail ausgearbeiteten Ideen.”

Und auch dazu ein Interview mit J. Wissler aus dem Kölner Stadtanzeiger.

Nur ein Zitat daraus:

Drei-Sterne-Küche klingt kompliziert. Ist das Buch auch etwas für den interessierten Laien oder die ambitionierte Hausfrau?

WISSLER Auf diese Frage kann es nur eine Antwort geben: nein! Man kann nicht Samstagmorgen auf den Markt gehen, mit dem Rezept in der Hand, die Zutaten einkaufen und dann zuhause loslegen. Das geht einfach nicht. Sonst würden zwölf Köche, die viele, viele Stunden jeden Tag in meinem Restaurant arbeiten, irgendwas falsch machen. Alltagsküche und Dreisterne: Das sind zwei Welten, die funktionieren nicht. Klipp und klar: es ist ein Buch für Köche, für Freunde, für Gäste. Für Menschen, die unser Menü gegessen haben und sich erinnern wollen. Die etwas über die Zusammenhänge, die Philosophie erfahren wollen.

Lammfilet (gewürzt mit Fenchelsamen und Kreuzkümmel)

26. Juni 2010

Lammfilet (gewürzt mit Fenchelsamen und Kreuzkümmel), Bohnengemüse mit  Tomaten, Zwiebeln und Sardellen

Landgasthof “Adler” – Rosenberg

26. Juni 2010

Wie immer war es rundum großartig.
Gruß aus der Küche: Linsen und Spätzle,
Landei mit Trüffelcreme, Avokado, Enoki und Wildkräuter
Hohenloher Taube mit Kohlrabi und das köstlichste Kartoffelpüree mit  Trüffelsosse

Schwäbisches Vesper – “Hase” in Neunheim

26. Juni 2010

Tellersülze
Leberkäse mit Zwiebel und Kartoffelsalat

Pasta mit Radieschenblätter-Pesto

26. Juni 2010

Pasta mit Radieschenblätter-Pesto und Broccoli. Die Radieschen wurden  während des Kochens genascht.

Spargel, Kartoffel, pochiertes Ei und knuspriger Parmaschinken

22. Juni 2010

Spargel, Kartoffel, pochiertes Ei und knuspriger Parmaschinken

Iberisches Schwein mit Schwarzer-Knoblauch-Butter

21. Juni 2010

Kräuterquark mit Gyzo-Teigblättern
Iberisches Schwein mit Schwarzer-Knoblauch-Butter, Mandel-Kartoffel- Püree und Artischocken

Barcelona – Slow Food im Raval

20. Juni 2010

“Mam i Teca” – ist ein ziemlich unauffälliges Slow-Food-Restaurant im Raval. Bei uns um die Ecke. Wir haben dort nachts probiert: Gebratene Makrele mit Paprika, Zwiebel, Pinien und Rosinen und reichlich Olivenöl. Das war richtig gut in dieser Kombination.

Barcelona – Taglierine mit Pfifferlingen

20. Juni 2010

Taglierine mit Pfifferlingen und Bratwurstbällchen

Barcelona – Bilder für den Winzer….

20. Juni 2010

Barcelona – Steinbutt

18. Juni 2010

Tomate, Burrata und fritiertes Basilikum
Steinbutt, Kartoffel, und Artischockengemüse – pur

Barcelona – Döner

17. Juni 2010

gesehen hier in der Altstadt (!!)

Barcelona – Alkimia

17. Juni 2010

Mittagsmenu:
Aperitivos:
Tomatenesszenz mit Olivenöl, Brotwürfel und Fuet
Roh marinierter Kabeljau mit Tomaten und Kirsche

zur Auswahl:
Salat mit Artischocken, Schinken und Artischockenchips
Geröstetes Brot mit Ofengemüse und Anchoas

Eierbonbon mit Kartoffelcreme und Wok-Gemüse (Bild ganz unten)
Ochsenschwanz mit Bohnen und Pfifferlingen
Steak Tatar mit fritierten Kartoffelplättchen

Desert
Erdbeeren mit Weisser Schokolade – Joghurt Ganache

Gedöns zum Cafe

Barcelona – Kokotxa auf Auberginen-Zuccini-Gemüse

16. Juni 2010

Melonengazpacho
Gambas
Kokotxa (Bacalau – (Kabeljau) bäckchen) nach 10 Minuten im Topf schwenken bei kleinster Temperatur entsteht eine Delikatesse mit Salsa verde auf Auberginen-Zucchini-Paprika-Gemüse

Frische Erdbeeren mit Crema di Laria

Barcelona – Tintoria Dontell

16. Juni 2010

Tja, das, was so aussieht, als wäre es eine Reinigung, entpuppt sich bei ganz genauem Hinsehen als Restaurant. Vorne alles so, wie man das aus einer Reinigung kennt, hintendurch dann ein Restaurant. Da wir nicht reserviert haben, fürs nächste Mal vorgemerkt. Schon wegen der Idee wollen wir dahin.

Barcelona – Velodromo

16. Juni 2010

Das Velodromo ist eine alte katalanische Bar mit Restaurant in Eixample, das vor wenigen Monaten von Carles Abbelan übernommen wurde. Davon ist allerdings bei der Küche nichts zu spüren. Deshalb hier keine weiteren Details, die Qualität war o.k. aber nichts besonderes.

Barcelona – Burrata auf lauwarmen Tomaten

15. Juni 2010

Buffata, köstlich cremig und mild auf lauwarmen Tomaten, bestes Öl und Maldon-Salz und basta.
Bavette mit Korianderpesto und Avocado.

Barcelona – Iberisches Schweineschnitzel mit Couscous

14. Juni 2010

Iberisches Schweineschnitzel mit Couscous-Möhren-Bohnen-Koriander-Salat
Terras Gauda, Rias Baixas  2008, Albariño,

“Spanische Fischküche”

13. Juni 2010

Das ist ein immer wichtiger werdendes “Kochbuch” in unserer Barceloneser Küche. Darin werden alle Fische aus dem Mittelmeerraum nicht nur in allen Sprachen erläutert, erklärt die Unterschiede und unterschiedlichen Rzepturen. Autor Johannes Schmid ordnet die Fische landeskundlich ein und gibt variantenreiche Rezepte. Erschienen  im Verlag Winfried Jenior, ISBN 978-3-934377-32-2. Schlappe 14,– Euro. Bestens angelegt.

Barcelona – Muschel-Risotto mit Hummer

13. Juni 2010

Kaninchenleber mit Vermut-Rosmarin-Zwiebel
Zucchiniblüten gefüllt mit Ricotta, Parmesan und Basilikum
Muschel-Risotto (Almejas-Teppichmuschel) mit Hummer

Jose Pariente, Rueda, 2009, Verdejo
Mantel, Rueda, 2008, Verdejo
Castillo Perelada, 2009, Sauvignon blanc

Barcelona – Mar y Montanya

12. Juni 2010

Kartoffelpürree mit 1mm Bratkartoffel, Serranoschinken, grüner Spargel, Pfifferlinge
Mar y montanya: Kaninchenkeule, Kaninchenrücken und Muscheln im Anis-Fenchelsamen-Safransud
Mató (Frischkäse) mit Vanille, Zitrone und Sahne zur Creme verarbeitet mit Kirschen und Melone

Penedes – Codorniu

12. Juni 2010

David hatte uns am Comer See dringend empfohlen, die Cava-Kellerei von Codorniu in Penedes zu besichtigen. Also haben wir dort einen Termin vereinbart und uns von einem fast 500 Jahre alten Geldadel beeindrucken lassen. 15 Mio. Flaschen Cava pro Jahr aus etwa 2.00o ha Anbaufläche. 13 km unterirdische Gänge, in denen Flaschen lagern…..Und wir haben uns verabschiedet von der romantischen Vorstellung, der hand-geschüttelten Flaschen. Hier geschieht alles mit höchstem technischen Einsatz. Und das, was auf den Fotos wie eine Kathedrale aussieht, wird von dem Unternehmen auch so gennant, ist aber “nur” der Eingangs- und Empfangsbereich. Die Häuser für Familienfeste oder die Eventsäle haben wir erst gar nicht fotografiert…..

Das Unternehmen Freixinet, im gleichen Ort ansässig, sieht auf den bloßen Anschein aus wie eine eigene kleine Stadt….

Barcelona – Spaghetti de la Nanette

10. Juni 2010
Pan con Tomate mit den erst gestern eingedosten Anchoas,
Spaghetti de la Nanette mit Tomaten, Wacholder, Gin (Danke für das geniale Rezept und sorry für die Optik)
Doradenfilet mit lauwarmen Spargelsalat mit einem Dressing aus Kapern, Sardinen, Knoblauch, Petersilien, Zitronenabrieb
100% Garnatxa blanca von Castillo Perelada

Costa Brava – Llafranc – Casamar

10. Juni 2010
Das Hotel Casamar liegt in traumhafter Lage oberhalb der Bucht von Llanfranc. Die Hotelzimmer kann man vergessen, nicht aber das Restaurant. Das ist schon großes Kino.
Grüße aus der Küche:
Miesmuschel
Käsekräcker
Anchoas auf Ofengemüse
Menu:
Artischocken mit Entenschinken, Entenleber und „Trüffelerde”
Serranoring mit grünen Bohnen und Kartoffelespuma
Gambas aus Palamos, Karottencreme, Zwiebelconfit und Kartoffelespuma
Zahnbrasse, Raviolo aus Lardo mit Tomatenkompott , Tomatenschaum
Knuspriges, köstliches Spanferkel mit Bohnenpampe
Zitronensahne mit Krümelkeksen und Zitronenshpären
Schokokuchen mit flüßigem Kern, Pimenteis!!!,  unnützes überdimensioniertes Karamel
Vd´O 1.07 Samsó von Vinyes d´Olivardots

Costa Brava – Weingut Espelt

10. Juni 2010

Das ist Xavier Cepero i Yeste, Generaldirektor des Weingutes Espelt in Vilajuiga. Er hat uns in aller Ausführlichkeit nicht nur seine Weinberge gezeigt, nicht nur seine Fincas vorgeführt sondern anschließend auch ausführlich probieren lassen. Espelt macht derzeit in Spanien Furore, weil dort nicht mehr wuchtige und schwere Tintos, sondern leichtere “modischere” Weine entstehen. Auf 240 ha werden 17 unterschiedliche Traubensorten auf drei unterschiedlichen Böden gereift. Wir hatten eine schöne Führung, interessante Informationen und einmal mehr den Schluckimpuls beim Probieren nicht unterdrücken können…..


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 35 Followern an