Archive for August 2009

Emil Schumacher-Museum, Hagen

31. August 2009

Es ist jetzt eröffnet worden, das Emil-Schumacher-Museum in Hagen. Ein Museum für den großen deutschen Informel-Maler, den ich noch kennenlernen durfte, und der neben Tapies aus Barcelona der andere meiner großen Malerstars ist.

In den nächsten Wochen steht also unbedingt eine Fahrt nach Hagen an.

Resize of pinatubo1992

esmhnachtansichtfassade_W2

Herr lass Hirn vom Himmel regnen II

31. August 2009

8 Pralinen für 85,– €. Immerhin: Mit essbarem Blattgold umwickelt. Gibt es hier.

delafee_chocolate_edible_gold_celebration

Eat-Magazin Barcelona

31. August 2009

Das Inhaltsverzeichnis den neuen Magazins Eat-Magazins ließt sich bereits nach einem “Must-Have”. Bestellt sofort.

vordosierte Zutaten für die Molekularküche

31. August 2009

Die Sets „Kalys Gastronomie“ bestehen aus Zutaten in vordosierten Päckchen, Utensilien (Pipetten, Röhrchen aus lebensmittelbeständigem Silikon) und einer detaillierten Gebrauchsanweisung für originelle Rezepte. Dazu gehören beispielsweise mit Fruchtsaft oder Fruchtmus gefüllte Perlen, die für Cocktails, Nachspeisen und andere Desserts verwendet werden. Ebenfalls im Programm: Gelee-Spaghetti mit verschiedenen Geschmacksrichtungen (süß oder salzig) aus Fruchtsaft, Sirup, Pflanzeninfusionen und Gemüsesaft. Außerdem können Brause-Rezepte ausprobiert sowie Zucker-Schalen mit Knackeffekt zubereitet werden.

Mehr hier und hier.

Interview: Ferrán Adrià, Koch und Gastronom

31. August 2009

Das Interview gibt es hier.

Sepia-Tagliatelle mit Herzmuscheln

30. August 2009

vom 29. August 2009

Forellenbratlinge auf Gurken-Rettich-Salat

Sepia-Tagliatelle mit Herzmuscheln

Resize of Re-exposure of IMG_1506

chezuli_0809_694_ret

Cava-Blues

30. August 2009

Resize of IMG_1461

Mohnkuchen mit Mürbteig und Zwetschgen

29. August 2009

chezuli_0809_683_ret

Forellenfilet mit Kartoffel-Ingwerpüree

29. August 2009

Menu vom 28. August 2009

Filoteig mit Hibiskussalz, Forellenkaviarcreme und Räucherlachs
Forellenfilet mit Kartoffel-Ingwerpüree, Spitzkohl und Zitronenverbene- Safran-Sosse

chezuli_0809_674_ret

chezuli_0809_678_ret

chezuli_0809_677_ret

chezuli_0809_672_ret

Steinheuers Restaurant, Ahrweiler

28. August 2009

Einmal im Jahr mindestens sind wir eingeladen, vom Eifelscout und seiner Gattin, bei dem nach unserem Geschmack besten deutschen Koch. Diesmal hatten wir das “klassische Menu”. Und es war wie immer ein Ereignis. Dank nochmals ausdrücklich an Werner und Rita.

Die Qualität der Speisen ist erhaben. Kochkunst auf höchstem Niveau. Das kann man nicht besser machen. Lediglich der in Streifen geschnittene Petersilienknödel ein wenig zu salzig.

Pulporucolarisotto mit Tomatengelée und Sepiaperlen

Kopfsalatgazpacho mit Saiblingtatar und Goldkaviar

Wachtelei in der confierten Kartoffel mit Culatello und Schinkenpuder

Maldon Austern mit grünem Apfel und Algen

Gänseleberschnitte im Taubengelée mit eingelegten Steinpilzen und Etouffé-Taubenbrust

Soufflierter Kaisergranat auf Ingwercotta mit grünem Spargel und Agrumes-Sud

Wolfsbarschfilet mit Lardo, Gartenbohnenkernen und Baroloessig-Jus

Kalbsbriesschnitzel mit Erdnüssen, wilder Möhre und Pedro-Ximenez-Sherrysauce

Eifler Rehrücken in der Gewürzsalzbutter gegart mit Petersilienknödel und Kohlrabi

Rohmilchkäse vom Wagen

Prédessert: Geeistes Jivara-Schokoladenfondant mit Brombeeren und Whisky-Moscovado

Geflämmter weißer Pfirsich auf Zitronen-Lavendelcrème mit karamellisiertem Filo und Weinbergpfirsichsorbet

Pâtisserie: After eight

steinheuer_0809_632_ret

steinheuer_0809_637_ret

steinheuer_0809_640_ret

steinheuer_0809_641_ret

steinheuer_0809_645_ret

steinheuer_0809_651_ret

steinheuer_0809_652_ret

steinheuer_0809_657_ret

steinheuer_0809_661_ret

steinheuer_0809_666_ret

steinheuer_0809_668_ret

Achtung Polemik: Molekularküche Menü mit Dünnpfiff-Risiko

27. August 2009

Die Frankfurter Rundschau von heute dokumentiert wenig Ahnung über die Molekularküche. Spektakelschreibe. Sonst nichts.

Vinos getestet

27. August 2009

chezuli_0809_657_ret

Gamba hält Ausschau

27. August 2009

vom 26. August 2009

Matjessalat mit Wakame
Sardinen mit Panko paniert mit Teryaki
Gamba hält Ausschau (auf Sobrasada-Semmelknödel)

chezuli_0809_659_ret

chezuli_0809_664_ret

chezuli_0809_666_ret

Kaninchenkeule mit Sobrasada-Knödel und Fenchel

26. August 2009

vom 25. August 2009

Wakama-Gurkensalat mit Algen und getrocknetem Tintenfisch in Filoteig;

Doradenfilet mit Ratatouille und Ruccola-Pesto;

Kaninchenkeule mit Sobrasadaknödel und Fenchel;

Kokosmilch-Panacotta mit pochierter Safranbirne;

chezuli_0809_634_ret

chezuli_0809_638_ret

chezuli_0809_649_ret

chezuli_0809_653_ret

Herr lass Hirn vom Himmel regnen

26. August 2009

Aus der nicht enden wollenden Serie “Alles was der Mensch nicht braucht” ein weiteres Highlight:

Die Pizza-Kreissäge. Gibt es hier.

PIZA-1672

Kümmelbrand aus dem Adler in Rosenberg

25. August 2009

Tja, das ist ein gar feines Stöffchen, leider schon so gut wie leer.

Resize of IMG_1408

Ratatouille

25. August 2009

vom 24. August 2009

Ratatouille mit Pasta

Resize of IMG_1413

Flaschenbier an den Lippen

25. August 2009

Genau so schlimm wie die “Caffe to go-Seuche”, brüllend heißen Kaffe im Pappbecher über die Strasse zu tragen: Bier aus der Flasche zu trinken. Das scheint eine so coole Mode geworden zu sein, dass kaum noch eine Kneipe entsprechende Gläser vorzuhalten scheint. Wer mit kommentarlos eine Bierflasche hinstellt, der hat schon verloren. Das gleiche gilt für Limonadengetränke u.ä. Das hat weder was mit Coolness zu tun noch mit lässigem Geschmack. Das ist nur noch affig, weils jetzt jeder macht.

Grill-LED-Lampe

25. August 2009

Und noch ein Artikel für die Sammlung “Alles was der Mensch nicht braucht”. Gibt es hier.

589762v1

Gewürze der Zukunft: Knoblauch aus der Tube

25. August 2009

Paprika, Petersilie, Knoblauch, Majoran: Die Gewürze von Morgen sind nicht mehr getrocknet oder werden als Pulver eingesetzt, sondern kommen als Paste aus der Tube auf deutsche Teller. Das jedenfalls ist die Vision von Lebensmittelforschern der Universität Hohenheim. Die Paste habe mehrere Vorteile, so die Forscher: Sie enthalte mehr Aromastoffe, die Herstellung sei energiesparender, billiger, hygienischer – und das Resultat staubt und klumpt nicht. Weitere Details gibt es hier.

Ein weiteres Kapitel zum unendlichen Buch “Alles was der Mensch nicht braucht”.

Die Highlights aus einem Jahr

24. August 2009

Nach einem Jahr Weblog: Das ultimative Highlight dieses Jahres war für mich der letzte Besuch bei den Rocca-Brüdern in Girona. Das war ein Erlebnis, das mit Tränen der Begeisterung in die Augen getrieben hat, das war ein Tag, an dem alles stimmte.

Regelmäßige andere Highlights sind die Menus, die die chefin de la cuisine auf den Tisch bringt. Nein, das ist immer noch keine Routine geworden und ich bin eigentlich täglich überrascht, was da alles aus unseren Küchen kommt.

“Schiffchen” in Kaiserswerth (Düsseldorf) III

24. August 2009

Da sich jede Kritik über das Menu erübrigt, höchstens, dass die Desserts zu groß waren, noch ein kleiner Nachtrag zur Qualität des Service: So sollte es überall sein, unaufdringlich, locker, aufmerksam, unangestrengt. Vielleicht sind es gerade solche “Kleinigkeiten”, die einen Restaurantbesuch zu einem Erlebnis machen?

Kartoffelsalat mit Zimt und Curry

24. August 2009

Mike, der alte Wein-Crack ist immer schon mutig was wildes Würzen betrifft. Gestern abend hatte er einen Kartoffelsalat vorbereitet mit Curry, Zimt, Gurken und Rauke. Was auf den ersten Anschein als verwegene Mischung aussah, entpuppte sich jedoch als harmonisch feine Komposition. Ein völlig neuer Geschmack für Kartoffelsalat. Dazu hatte er aus seinen Alt-Beständen einen 1990er südafrikanischen Roten geköpft………feines Stöffchen. Habe leider vergessen, wie er hieß…….

“Schiffchen” in Kaiserswerth (Düsseldorf) II

24. August 2009

Es kommt schon mal vor, dass ich meine Lesebrille zuhause vergesse und dann leichte Probleme beim Lesen der Speisekarte habe. Noch nie ist es allerdings vorgekommen, dass dies vom Service bemerkt wird und der ein Tablett mit Lesebrillen (Dioptrien o,5 bis 4,0) anbietet, damit ich mir die für mich passende aussuchen kann. Das ist Service vom allerbesten. Und so ist das im “Schiffchen” in jeder Hinsicht. Das hat Klasse. Und man spürt die Dienstleistungsbereitschaft der ganzen Mannschaft.

“Schiffchen” in Kaiserswerth (Düsseldorf)

23. August 2009

Da wohnen wir jetzt schon seit Jahren in Düsseldorf und waren nun mit Harald und Karin aber das erste Mal im “Schiffchen” in Kaiserswerth. Und es war ein tolles Essen, eine französisch-asiatische Delikatess-Orgie:

Dank an die beiden für die nette Einladung.

Grüße aus der Küche:
Phyloteig mit Thunfisch und Norialgen
Tartar und ??

Danach das grosse Menu “Paris-Kyoto” und einmal das Alternativmenue ohne Krusten- und Schalentiere

Millefeuille von der Gänseleber mit Matcha-Tee und Birnen-Confit

gegrillter großer Kaisergranat mit Yuzu-Zitrone mariniert, Trüffelremoulade und Knoblauchchips  (beim Alternativmenu: Clubsandwich mit Kaninchen und Linsen)

Tempura und Cappuccino von Schwammkrabben mit Koriander (beim Alternativmenu: Thunfisch mit Gemüse und Gurkensuppe)

In Salzbutter gebratenes Seewolfsbarschfilet

Cannelloni von Waldpilzen und Kalbsbries, Kaninchen in Zimtbutter

gebratener Rehbockrücken mit Spitzkohl und Gewürzen

Pure Guanaja Schokolade Grand-Cru, Sorbet und karamelisierte Williams-Birne

Maraschino-Kirsch-Desert mit Mouse im Schokomantel

Petits Fours

schiffchen_0809_573_ret

schiffchen_0809_576_ret

schiffchen_0809_578_ret

schiffchen_0809_580_ret

schiffchen_0809_581_ret

schiffchen_0809_583_ret

schiffchen_0809_584_ret

schiffchen_0809_587_ret

schiffchen_0809_591_ret

schiffchen_0809_593_ret

schiffchen_0809_598_ret

schiffchen_0809_603_ret

schiffchen_0809_607_ret

schiffchen_0809_609_ret

schiffchen_0809_616_RET

schiffchen_0809_618_ret

schiffchen_0809_620_ret

Zitronengrasrisotto mit Zanderbratlingen

23. August 2009

Zitronengrasrisotto mit Zanderbratlingen ,Ingwer, Koriander, Chili,  Fischsosse) mit confierten Zitronen.

chezuli_0809_541_ret

Schwäbischer Wurstsalat

23. August 2009

vom 20. August 2009

Schwäbischer Wurstsalat (Schwarzwurst, Schinkenwurst, Käse, Gewürzgurken, Zwiebel, Essig, Öl) mit Priegel und Brezel

chezuli_0809_553_ret

chezuli_0809_548_ret

Alternativen zu “lecker”

21. August 2009

Gestern abend hatten wir eine kurze Diskussion, welche Alternativen die deutsche Sprache zum Begriff  “lecker” hat, weil “lecker” abgegriffen, abgenutzt und nicht aussagefähig genug ist, für das, was wir beschreiben wollen…… Aber so richtig weitergekommen sind wir dann auch nicht mehr, war auch zu heiß……

Zander mit Oliventapenade, mit Fenchelsamen gewürzte grüne Bohnen und Bratkartoffel

20. August 2009

vom 19.August 2009

Avokadocreme auf Algenblatt und Toast
Maultsche mit Zwiebel-Birne-Mandel-Schmelze
Zander mit Oliventapenade, mit Fenchelsamen gewürzte grüne Bohnen und
Bratkartoffel
Pochierte Birne mit Mascarponecreme mit Gewürztraminer-Safran-Reduktion

chezuli_0809_517_ret

chezuli_0809_520_ret

chezuli_0809_525_ret

chezuli_0809_534_ret

chezuli_0809_523_ret

Weblog-Geburtstag

20. August 2009

Das ging aber schnell. Genau ein Jahr existiert dieses Weblog, genau 600 Beiträge sind bisher erschienen. Fast alles, was die chefin de la cuisine in diesem Jahr an den Herden gezaubert hat, ist dokumentiert, meistens mit Bild. Daran arbeiten wir noch: Die Qualität der Fotos zu optimieren. Es wird auf eine ausgeleuchtete  weiße Box hinauslaufen, in der wir dann die zubereiteten Teller fotografieren.

Ein Jahr Spaß, ein Jahr tägliche Freude über die “Grüße aus der Küche”. Auch wenn es mehr als ein Hobby der Köchin geworden ist: Selbstverständlich ist das alles nicht.

Dank an dieser Stelle auch allen Anfeuerungen, allen, die kommentiert haben und all jenen, die Euphorie mit uns geteilt haben.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 43 Followern an