Die kulinarischen Leiden auf dem Weg nach Barcelona

Für einen Zwischenstopp landeten wir in Adge, ein in Meeresnähe  gelegenes Dorf  in Südfrankreich. Wir wählten eines der vielen  Restaurants direkt am Kanal. Die Meeresfrüchte wurden in einer Styroporschale serviert. Gefolgt von  in Tomatensosse ertränkte Tintenfische mit  Rouille. Bei der Seezunge,  die flächendeckend mit Sosse überdeckt war, wurde das filetieren zum  Glückspiel. Nichts wie weg hier …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 35 Followern an